Startseite » Internet » w&co: OnlineKAT statistics wertet Nutzerverhalten in Online-Katalogen aus

w&co: OnlineKAT statistics wertet Nutzerverhalten in Online-Katalogen aus

OnlineKAT verfügt in der Version 4.0 über zahlreiche neue Features und Erweiterungen. Besonderen Mehrwert liefert dabei OnlineKAT statistics. Das Tool macht das Nutzerverhalten transparent und liefert auf einen Blick genaue Zahlen darüber, wie lange sich Nutzer auf welchen Katalog-Seiten aufhalten, wie lange sie die Seiten angesehen haben und was sie anklicken.

Was bisher mit der Flash-Technologie nicht möglich war, wurde nun durch OnlineKAT statistics gelöst: das Verhalten des Benutzers innerhalb der Online-Kataloge auszuwerten. Das Ergebnis ist unter anderem eine aussagekräftige Zusammenstellung der beliebtesten Katalogdoppelseiten sowie Produktlinks, der häufigsten Ein- und Ausstiegsseiten, der Verweildauer und der genutzten Navigationselemente, so Robert Schneider, Prokurist bei w&co.

Laut Schneider ist OnlineKAT statistics eine Innovation, die Versendern echten Mehrwert bietet: Die Zugriffs-Statistiken helfen Versendern dabei, ihre Online-Kataloge an den tatsächlichen Bedürfnissen und Interessen ihrer Kunden auszurichten. Zusätzlich erleichtern die ausgewerteten Informationen die Optimierung der Seitengestaltung und Navigation.

Im Fokus der weiteren Neuerungen bei OnlineKAT 4.0 steht die Benutzerfreundlichkeit. Interaktive Features sollen dafür sorgen, dass der Kunde gerne und lange im Online-Katalog blättert. Dazu gehören die animierte Karussell-Ansicht zum Drehen der Katalog-Seiten, eine interaktive Suchoption mit Volltextrecherche über den ganzen OnlineKAT sowie persönliche Bookmarks und Inhaltsverzeichnisse. Ebenfalls neu: Produkte können mit einem Klick in Vollbildansicht betrachtet werden. Und mit dem SuperZOOM werden OnlineKAT-Kataloge unabhängig von der Bildschirmauflösung der Nutzer immer optimal dargestellt. Und zwar bis zur HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln.

Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis der Druckindustrie 2008 ist OnlineKAT active. Nicht ohne Grund: Bislang bildeten die Druckdaten eines Printkataloges die Basis für den OnlineKAT. Nun lassen sich mit wenigen Mausklicks aus den Inhalten eines Webshops blätterbare Kataloge für das Internet erstellen. Damit entfällt der aufwändige und zeitintensive Prozess der klassischen Layouterstellung. Von der Zusammenstellung zielgruppenspezifischer Kataloge über Ausverkäufer bis hin zum Test von Produktangeboten oder Magazinen mit wöchentlich wechselnden Inhalten: Die Einsatzfelder sind vielfältig.

Schließlich: Das neue Flächenberechnungstool des OnlineKAT ermöglicht die Auswertung der Flächenbelegung einer Katalogseite mit einzelnen Produkten. Warentragende und nicht-warentragende Flächen werden dabei separat erfasst. So lässt sich der Erfolg einzelner Produkte bewerten. Die Ergebnisse der Auswertung können so in Relation gesetzt werden mit den Verkaufsstückzahlen, den Verkaufserlösen oder den Kosten. Das Flächenberechnungstool liefert so ohne zusätzlichen Aufwand einen tagesaktuellen Überblick über die Erfolge werblicher Maßnahmen.

Posted by on 9. April 2009. Filed under Internet,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis