Startseite » Business & Software » New Media & Software » 3Dconnexion stellt die bislang leistungsstärkste 3D-Maus für MCAD-Power-User vor: SpacePilot PRO

3Dconnexion stellt die bislang leistungsstärkste 3D-Maus für MCAD-Power-User vor: SpacePilot PRO

Seefeld bei München, 16. April 2009 – 3Dconnexion bringt mit dem SpacePilot PRO eine neue 3D-Maus für MCAD-Profis auf den Markt. Damit reagiert das Unternehmen auf die Wünsche und Anforderungen von Kunden, die täglich mehrere Stunden mit leistungsfähiger 3D-CAD-Software arbeiten. Das neue High-End Produkt bietet eine deutlich verbesserte 3D-Navigation und noch leichteren Zugriff auf MCAD-Applikationsfunktionen. Gleichzeitig profitieren Anwender von einem Konstruktionsprozess mit weniger Unterbrechungen und einem höheren Bedienkomfort. Der SpacePilot PRO ist mit einem farbigen LCD Workflow Assistant, der weiterentwickelten QuickView Navigation Technologie und intelligenten Dual-Funktionstasten ausgestattet. Zudem bietet das überarbeitete Design mehr Komfort und bessere Steuerungsmöglichkeiten.

„Unsere 3D-Mäuse revolutionieren die Art und Weise, wie Konstrukteure und Ingenieure in MCAD-Umgebungen interagieren“, sagt Dieter Neujahr, President von 3Dconnexion. „Der SpacePilot PRO basiert auf unserem langjährigen 3D-Know-how und ist das leistungsstärkste Gerät, das wir je produziert haben. Unsere Kunden können damit nicht nur besser, sondern auch schneller konstruieren.“

Die Funktionen im Überblick:

LCD Workflow Assistant
Der farbige LCD Workflow Assistant zeigt die Belegung der Funktionstasten und bietet sofortigen Zugriff auf E-Mails, den Kalender sowie Aufgabenlisten in Microsoft Outlook. Professionelle Anwender können so auf Informationen in Echtzeit zugreifen und sich voll und ganz auf ihre Konstruktion konzentrieren. Dank der offenen 3Dconnexion Software-Architektur lässt sich der Workflow Assistant weiter anpassen, um die Anforderungen von Einzelpersonen, Unternehmen und Softwareanbietern zu erfüllen.

Erweiterte MCAD-Navigation
Fünf neue QuickView Navigationstasten verbessern die Fehlererkennung, Bewertung und Präsentation. Sie bieten mit einem Klick Zugriff auf 32 Ansichten: Draufsicht, Bodenansicht, Seitenansicht links und rechts, Vorder- und Rückansicht, zwei isometrische Ansichten und 90 Grad Drehung jeder beliebigen Ansicht im oder gegen den Uhrzeigersinn. Kurzes Drücken der Taste aktiviert die erste Ansicht und längeres Drücken die zweite Ansicht. Darüber hinaus bieten neue Tasten zur Navigationseinstellung eine einfache und an Kunden anpassbare Steuerung. Anwender können jetzt Funktionen wie Schwenken und Zoomen, Drehen sowie die Navigation entlang einer Achse ein- und ausschalten. Dies vereinfacht die Einstellung der Navigation für bestimmte Arbeitsmodi.

Intelligente Funktionstasten
Fünf neue, anpassbare Dual-Funktionstasten erlauben sofortigen Zugriff auf zehn häufig benutzte Befehle in jeder unterstützten 3D-Applikation. Der SpacePilot PRO erkennt automatisch die aktive Applikation und ordnet ihr entsprechende Funktionstasten zu – aus der Standardeinstellung oder individuell angepasst. Der farbige LCD Workflow Assistant zeigt die Einstellung der Funktionstasten und den Applikationsmodus an, so dass Anwender leicht Befehle und den Konstruktionsstatus erkennen können.

Höchster Bedienkomfort
Die ergonomisch gestaltete, weich beschichtete Handauflage des SpacePilot PRO positioniert die Hand ideal zur Mauskappe und sorgt damit für entspanntes Arbeiten. Der 3Dconnexion 6DoF Mikropräzisions-Sensor bietet eine viermal höhere Präzision als Vorgängermodelle und ermöglicht eine einfache Steuerung mit minimaler Belastung von Arm, Handgelenk und Hand. Häufig verwendete Befehle sind dabei bequem in Reichweite der Finger positioniert. Durch die intuitive und symmetrische Anordnung der Funktionstasten lässt sich das Gerät sowohl mit der rechten als auch der linken Hand bedienen.

Der SpacePilot PRO hat drei Jahre Garantie und ist ab Ende April zum unverbindlichen Verkaufspreis von 499 zzgl. MwSt. erhältlich. Er unterstützt Windows XP und Vista, Sun Solaris 8 (SPARC), Sun Solaris 10 (x86) und Linux (Redhat Enterprise Linux WS 4, SuSE 9.3 und höher). Linux und Solaris unterstützen nur die Zuweisung der Funktionstasten des Workflow Assistant.

Posted by on 16. April 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis