Startseite » Business & Software » New Media & Software » EPAG und Minds + Machines unterstützen Bewerber für neue TLDs aus Deutschland

EPAG und Minds + Machines unterstützen Bewerber für neue TLDs aus Deutschland

Bonn/Santa Monica, 20. April 2009

Die Partnerschaft zwischen EPAG Domainservices GmbH, einem führenden Domain-Registrar in Deutschland, und Minds + Machines LLC (Santa Monica, CA, USA), einem der weltweit führenden Anbieter in der TLD-Beratung und dem Betrieb von Domain-Vergabestellen, wird gemeinsame Marken-Initiativen genauso einschließen wie ein gegenseitige Unterstützung bei der Betreuung von EPAGs deutschen Kunden. Die Partnerschaft hilft Bewerbern aus deutschsprachigen Ländern, erfolgreich eigene Top-Level-Domains auf den Weg zu bringen.

Als autorisierter Reseller für Serviceleistungen von Minds + Machines, ist EPAG einer der ersten Domain-Anbieter in Deutschland, der direkt vor Ort Organisationen bei der Bewerbung um eine neue TLD unterstützen wird. EPAG ist seit dem Jahr 2000 als ICANN-akkreditierter Registrar in der Domainbranche tätig und war bereits in die Markteinführung zahlreicher neuer TLDs involviert.

Die enge Zusammenarbeit von EPAG und Minds + Machines stellt deutschen Kunden alle Dienste zur Verfügung, die für einen erfolgreichen Start einer neuen Top-Level-Domain erforderlich sind. Unternehmen und Organisationen, die sich für eine neue TLD bewerben möchten, haben direkten Kontakt mit EPAG als deutschem Partner, der mit den spezifischen lokalen Besonderheiten vertraut ist und die Zusammenarbeit mit Minds + Machines als ICANN-Spezialist mit markterprobter Technologie koordiniert. Diese gewinnbringende Zusammenarbeit verschafft deutschsprachigen Kunden die besten Chancen auf eine neue TLD.

Das Beratungs-Angebot von Minds + Machines erstreckt sich von der Bewerbung bis hin zum laufenden Betrieb. Das Angebot umfasst Serviceleistungen zur Vorbereitung der Bewerbung, die Entwicklung der Vertriebskanäle, den Schutz des geistigen Eigentums, die Planung der Sunrise-Phase, das Aufzeigen von Finanzierungsmöglichkeiten, das Lösen von Streitfällen und den Umgang mit Widersprüchen, die Personalplanung, den Kontakt zu ICANN und weitere Serviceleistungen. Minds + Machines hat eine Auswahl der jeweils besten Anbieter zu einem vollständigen Registry-Paket geschnürt. Partner aus den Bereichen Auktionen, DNS-Auflösung, Sicherungskopien der Registrierungsdaten (Data Escrow), Markenverifizierung, Web-Design und Marketing können über das Netzwerk von Minds + Machines zu vergünstigten Preisen gebucht werden.
Das Minds + Machines-Domainregistrierungs-Tool “Espresso” bietet alles, was ein Bewerber für eine neue TLD benötigt, und es wird in Kombination mit dem Fachwissen von Experten der Domainname-Branche angeboten, die in der Lage sind, bei allen Aspekten des Betriebs einer neuen Top-Level-Domain zu unterstützen. Espresso basiert auf der CoCCA-Plattform und wird von mehr als 20 zufriedenen Betreibern von ccTLDs genutzt. Die Registry-Lösung ist erprobt, getestet und nach und nach aufgerüstet worden, um den ICANN-Standards und den Erwartungen der Branchenführer gerecht zu werden.

„Die Öffnung des Internets für neue Namensräume bietet den Bewerbern für neue TLDs weltweit die Chance, kreativ und innovativ zu sein, ihre Community im Internet zu präsentieren oder den Wert ihrer Marke zu steigern“, erklärt Alexander Schwertner, Geschäftsführer der EPAG Domainservices GmbH. “Wir sind froh, mit dem großartigen Team von Minds + Machines zusammenarbeiten und dabei auf deren formales und technisches Fachwissen zurückgreifen und somit neuen TLD-Ideen aus Deutschland zu einer Erfolgsgeschichte verhelfen zu können.”

“Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit EPAG auf eine formale Grundlage stellen zu können”, sagt Antony Van Couvering, CEO von Minds + Machines. “Wir erkennen den Wert eines zuverlässigen Partners im deutschen Markt, und wir sind sehr froh, mit den Kollegen bei EPAG zusammenzuarbeiten, die ein tiefes Verständnis für den Domainmarkt und den Umgang mit deutschen Kunden haben. Diese Partnerschaft hilft wirklich jeder deutschen Firma, die sich um eine neue TLD bewerben möchte.”
Die von ICANN vorgegebenen Abläufe sind kompliziert und kostspielig. Interessenten müssen einen aufwendigen Bewerbungsprozess durchlaufen, und sie müssen unter Beweis stellen, dass sie sowohl finanziell, als auch technisch in der Lage sind, eine neue Top-Level-Domain zu betreiben. Damit ihre Chance auf Erfolg möglichst groß ist und damit sich die nicht rückerstattbare ICANN-Gebühr und die Mühen der Bewerbung lohnen, sollten Bewerber Hilfe von Spezialisten aus der Domainbranche in Anspruch nehmen.

Posted by on 20. April 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis