Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » All for One Steeb AG – Big Data statt Bauchgefühl. Sitz im SAP EMEA Analytics VAR Advisory Council

All for One Steeb AG – Big Data statt Bauchgefühl. Sitz im SAP EMEA Analytics VAR Advisory Council

.
– Auch mit Business Analytics Aktivitäten immer weiter nach vorne
– SAP beruft All for One Steeb in exklusives Beratungsgremium
– Architekturmodell als Projektbeschleuniger für Einführung und Erweiterung von SAP Business Analytics
– Anhaltend starkes Echo aus dem Markt
Big Data statt Bauchgefühl, für SAP ERP Anwender gewinnt SAP Business Analytics zunehmend an Bedeutung. Neben Monitoring (was läuft gerade?) und Reporting (was ist bis dato gelaufen?) bestimmen zudem Analysen (warum ist was passiert?) sowie Prognosen und Simulationen (was bringt die Zukunft?) die Agenda. Als SAP Komplettdienstleister mit der größten installierten SAP ERP Mittelstandskundenbasis in der deutschsprachigen Region wurde die All for One Steeb AG von SAP als einziger Vertreter »D A CH« in das SAP EMEA Analytics VAR Advisory Council berufen. Das mit lediglich 6 Partnern exklusiv besetzte Gremium dient SAP unter anderem als schlagkräftiges »Sounding Board« zur Bewertung von Erfahrungen aus Kundenprojekten, die so in die forcierte Weiterentwicklung des SAP Business Analytics Portfolio einfließen. Neben der D A CH Region (All for One Steeb) sind in diesem EMEA Gremium (Europe, Middle East und Afrika) zudem Spanien, Dänemark, United Kingdom, Frankreich, Tschechien und Süd Afrika vertreten.
So hatte die All for One Steeb AG vor rund 1 Jahr ihre Business Analytics Expertise in der Business Unit Analytics zusammengefasst. Die Einheit verfügt mittlerweile über eine Konzentration von Expertenwissen, die im Mittelstand sonst kaum anzutreffen ist. Zudem wurde mit dem »Business Analytics Haus« ein Architekturmodell entwickelt, das sich bei SAP ERP Anwendern zur Beschleunigung von BA Einführungs- und Erweiterungsprojekten gut etabliert hat. Das »Business Analytics Haus« besteht aus »Stockwerken« wie Business Warehouse und SAP HANA (»Erdgeschoss«), Business Intelligence (»Erster Stock«) sowie Planning & Consolidation (»Oberste Etage«). Die verschiedenen Datenquellen, zum Beispiel SAP ERP, befinden sich im »Keller«. Jedem »Stockwerk« sowie einzelnen Fachbereichen, etwa Vertrieb, Produktion, Qualitätsmanagement oder Bestandscontrolling, sind passgenaue Pakete zugeordnet, mit ausgeprägtem Branchen Know-how, zum Beispiel für Automobilzulieferer, die in den Business Warehouse Cubes gleich ihre Auftragseingänge und Umsätze aus Lieferplänen voreingestellt finden. »Mit unserem Sitz im SAP EMEA Analytics VAR Advisory Council sind unsere SAP ERP Kunden auch in puncto Business Analytics sehr prominent positioniert«, freut sich Andreas Naunin, der zusammen mit Ralf Linha auf der Ebene der Geschäftsleitung der All for One Steeb AG die Business Unit Analytics verantwortet.

Die All for One Steeb AG zählt zu den führenden SAP Komplettdienstleistern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. Das Portfolio des SAP Gold Partners umfasst ganzheitliche Lösungen und Leistungen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette – von SAP-Branchenlösungen bis hin zu Outsourcing und Application Management. Als One-Stop-Shop für alle Services rund um SAP ist All for One Steeb verlässlicher Generalunternehmer für den Mittelstand und betreut mit rund 800 Mitarbeitern über 2.000 Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilzulieferindustrie, der Konsumgüterindustrie, dem Technischen Großhandel und dem projektorientierten Dienstleistungsumfeld. Als Gründungsmitglied von United VARs, dem weltweiten Netzwerk führender SAP Mittelstandspartner, garantiert All for One Steeb in über 56 Ländern ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot sowie besten Vor-Ort-Support. All for One Steeb zählt zudem zu »Deutschlands beste Arbeitgeber« (Great Place to Work 2010) sowie zu »Beste IT Berater für den Mittelstand« (TOP CONSULTANT 2012/13).
Im Geschäftsjahr 2011/12 erzielte die All for One Steeb AG einen Umsatz von 153 Mio. EUR. Die Gesellschaft notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0005110001, WKN 511 000).
www.all-for-one.com

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 21. Juni 2013. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis