Startseite » Computer & Technik » Digitalisierung in Büros, Schulen und Behörden – es geht voran

Digitalisierung in Büros, Schulen und Behörden – es geht voran

Das Thema Digitalisierung ist in Deutschland immer noch ein schwieriges Thema. Es lässt sich ohne Frage feststellen, dass viele Unternehmen die notwendige Digitalisierung verschlafen haben und auch der Staat hat sich nicht wirklich konstruktiv eingebracht. In den letzten Jahren ist aber ein Umdenken zu bemerken und immer mehr Firmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen setzen auf die Möglichkeiten, die die digitale Welt mit sich bringen. Dazu gehört, neben der effizienten Nutzung des Internets, auch der Einsatz moderner Technik auf dem derzeitigen Stand der Digitalisierung. Das macht Prozesse einfacher und effektiver.

Klassische Werkzeuge durch digitale Entwicklungen ersetzen

Es gibt einige technische Mittel, die beispielsweise an Schulen eingesetzt werden, die schon seit Jahrzehnten zum Standard gehören. Da gibt es beispielsweise den Overhead-Projektor, den inzwischen vermutlich Schüler und Erwachsene aus den verschiedensten Generationen kennen gelernt haben. Neben der normalen Tafel sind diese Geräte wohl der absolute Standard in deutschen Klassenzimmern. Allerdings werden die Geräte alt und bieten bei Weitem nicht die Funktionen, die beispielsweise von der modernen Technik geboten werden. Ein interaktives Whiteboard kann beispielsweise beide Elemente des Unterrichts ersetzen und dabei ganz neue Möglichkeiten für den Unterricht bieten. Das ist ein Grund dafür, dass sie sich immer häufiger in den deutschen Klassenräumen befinden.

Die digitalen Whiteboards sind natürlich nur ein Beispiel für moderne Technik, das heute in Klassenzimmern eingesetzt werden können. Mit Hilfe der Touchscreen-Technologie und der Möglichkeit, Lehrmaterialien direkt aus dem digitalen Speicher zu präsentieren, ergibt sich eine Möglichkeit der interaktiven Arbeit mit den Kindern. Das gilt natürlich nicht nur für Schulen. Auch in Unternehmen und in anderen Einrichtungen wird vermehrt auf diese Form der Technik gesetzt. Es ist ein kleiner Schritt hin zu einer besseren Digitalisierung, in der alle Seiten davon profitieren, dass Präsentationen einfacher ablaufen. Auch sonst gilt es aber vermehrt auf die Entwicklungen der digitalen Branche zu setzen.

Vor allem die KMUs hinken bei der Digitalisierung noch immer zurück

Ein digitales Whiteboard ist natürlich nur ein Symbol dafür, was in der heutigen Zeit mit modernen Mitteln möglich ist. Tatsächlich scheinen sich noch immer viele Unternehmen und auch staatliche Stellen ihre Schwierigkeiten mit dem Thema Digitalisierung zu haben. Erst in den letzten Jahren haben sich viele Unternehmen überlegt, wie sie entsprechende Konzepte umsetzen können. Und es gibt schließlich jedes Jahr neue gute Gründe, warum das eigene Unternehmen verstärkt auf digitale Hilfsmittel und Prozesse setzen sollten. Neben dem Equipment im Büro spielt dabei natürlich auch Software eine wichtige Rolle. Viele gute Programme wurden in den vergangenen Jahren in der Cloud eröffnet und sind heute auch mit einem geringen Budget für Unternehmen jeder Größe erschwinglich.

Es gibt natürlich noch viele Unternehmen, die auch ohne eine Strategie für die Digitalisierung laufen. Allerdings sollte man sich bewusst machen, dass der technische Vorsprung nicht nur für die Effizienz wichtiger ist. Gerade in den Schulen wird verstärkt auf den Einsatz digitaler Produkte gesetzt. Entsprechend werden neue Mitarbeiter erwarten, dass entsprechende Arbeitsmittel zur Verfügung stehen. Wer sich als Unternehmen unsicher ist, kann sich in der Regel von einem Profi bei dem Schritt zur Digitalisierung beraten lassen und entsprechende Pläne schnell umsetzen.

Posted by on 15. September 2020. Filed under Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. Both comments and pings are currently closed.

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis