Startseite » Computer & Technik » LinkProof NG von Radware: Neuer Uplink-Load-Balancer verbessert die Performance von WAN-Netzwerken

LinkProof NG von Radware: Neuer Uplink-Load-Balancer verbessert die Performance von WAN-Netzwerken

Mit der runderneuerten Version von LinkProof NG
stellt Radware höchste Verfügbarkeiten von Anwendungen im eigenen
Unternehmen und in der Cloud sicher, die über Wide Area Networks
(WAN) angeschlossen sind. Unternehmen erzielen dadurch rund um die
Uhr die gewünschten Service Levels und verbessern die Produktivität
der Unternehmen. Radware ist ein weltweit führender Lösungsanbieter
für Anwendungssicherheit und -verfügbarkeit in physikalischen,
virtuellen und Cloud-Rechenzentren.

LinkProof NG ist eine Lösung, um die Uplink-Verfügbarkeit und das
Multihoming zu gewährleisten. Da die Anforderungen an die
WAN-Verfügbarkeit in Unternehmen zuletzt stark gestiegen sind, haben
auch die Bedeutung von durchgehend eingehaltenen Service Levels und
der Sicherheit von WAN-Schnittstellen zugenommen. Traditionelle
Multihoming-Lösungen, wie zum Beispiel BGP (Border Gateway Protocol),
können dies nicht mehr gewährleisten. Die gewachsenen Anforderungen
in Sachen Verfügbarkeit erfüllt LinkProof NG durch das an den Service
Levels orientierte Routing der WAN-Anbindungen, egal ob sie sich im
eigenen Unternehmen, in öffentlichen oder hybriden Clouds befinden.

„Immer mehr Anwendungen laufen über verschiedene Netzwerke hinweg
verstreut. Zugleich setzen Unternehmen zunehmend
Echtzeit-Applikationen wie Voice over IP, Desktop Sharing oder
Videostreaming ein. Ihre Abhängigkeit von ununterbrochener
WAN-Verfügbarkeit steigt dadurch weiter an“, sagt Georgeta Toth,
Regional Director für Deutschland und die Schweiz bei Radware.
„LinkProof NG stellt sicher, dass geschäftskritische und auf kurze
Antwortzeiten angewiesene Anwendungen über sogenannte
Hochleistungs-Schnittstellen im WAN versorgt sind, während weniger
wichtiger Datenverkehr gedrosselt wird.“

LinkProof NG stellt außerdem die Service Levels von webbasierten
Anwendungen sicher, in dem es verschiedene Verfahren ganzheitlich
miteinander verbindet: das Load Balancing der WAN-Schnittstellen, die
Optimierung der Web-Performance, das Überwachen der Service Levels
bis hin zu allen einzelnen Anwendern sowie eine kosteneffiziente
Skalierbarkeit. Die Lösung macht auch die Einhaltung der Service
Levels bis auf die Ebene einzelner WAN-Schnittstellen transparent.
Die entsprechenden Berichte ermöglichen ein schnelles und proaktives
Handeln, falls die Anwendungsperformance die Service Levels
unterschreitet.

Integrierte Sicherheitsfunktionen

Für die Anwendungssicherheit bietet Radwares Lösung eine Reihe von
Funktionen wie zum Beispiel eine Web Application Firewall (WAF), die
alle Web-Anwendungen im eigenen Netzwerk sowie die mit ihnen
verbundenen Arbeitsrechner beschützt. Im Fall einer Cyber-Attacke
leitet sie den Angriffsverkehr automatisch in ein sogenanntes
„Scrubbing Center“ (Reinigungscenter) um. Indem volumenbasierte
Angriffe schon im Vorfeld umgelenkt werden, bleiben die
Datenleitungen frei von Datenstaus, was wiederum die Service Levels
der Anwendungen sicherstellt.

LinkProof NG von Radware unterstützt zudem hybride
WAN-Architekturen, indem es den Datenstrom in Richtung internes
Rechenzentrum über eine andere Verbindung leitet als jene Daten, die
ins Internet gehen. Dadurch können Unternehmen ihre Datenverbindungen
zielgenau am jeweiligen Einsatzzweck ausrichten, was Kosten einspart
und die Linkauslastung optimiert.

„Immer noch versuchen viele Unternehmen Performance-Probleme in
ihren WAN-Netzwerken einfach durch zusätzliche Bandbreite zu lösen.
Und das, obwohl bekannt ist, dass es seitens der Internet-Anbieter
immer wieder zu Ausfällen oder zu mangelhaftem Datendurchsatz kommt“,
sagt Georgeta Toth. „Dies wiederum macht es schwieriger, vom eigenen
Rechenzentrum oder von den Arbeitsplätzen aus reibungslos und
hochverfügbar auf die Cloud oder auf Anwendungen zuzugreifen.“
IT-Infrastruktur-Manager wünschten sich vorhersagbare
Anwendungs-Service Levels, da sich diese direkt auf die
Produktivität, Kundenzufriedenheit und den Umsatz des Unternehmens
auswirkten, so Toth. „Der Schlüssel für jedes Unternehmen ist deshalb
eine optimale WAN-Verfügbarkeit – rund um die Uhr und an jedem Tag im
Jahr.“

Weitere Informationen zu LinkProof NG von Radware bietet:
www.radware.com/linkproofing/

###

Diese Pressemitteilung kann Aussagen enthalten, die Radwares
zukünftige Aussichten betreffen und als „zukunftsgerichtete Aussagen“
(„forward-looking statements“) unter den „Private Securities
Litigation Reform Act“ von 1995 fallen. Aussagen, denen Wörter wie
„glaubt“, „erwartet“, „rechnet damit“, „beabsichtigt“, „schätzt“,
„plant“ oder ähnliche Ausdrücke vorangehen, folgen oder die diese
Wörter enthalten, sind per se vorausschauend und beschreiben keine
historischen Tatsachen. Das gleiche trifft auf Zukunft ausdrückende
und Konditionalverben wie „wird“, „sollte“, „würde“ oder „könnte“ zu.
Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Projektionen,
die zahlreiche Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Es kann keine
Sicherheit gegeben werden, dass die erwarteten Ergebnisse in der
Zukunft tatsächlich erreicht werden. Tatsächliche Ergebnisse können
deshalb in Wirklichkeit von Voraussagen und Schätzungen abweichen.
Diese Risiken und Unsicherheiten, wie auch weitere, diskutieren
Radwares Jahresbericht detaillierter in Form 20-F sowie weitere
Radware-Dokumente bei der „Securities and Exchange Commission“. In
die Zukunft gerichtete Aussagen beziehen sich nur auf dem Zeitpunkt,
zu dem sie getroffen wurden, und Radware übernimmt keinerlei
Verpflichtung dafür, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu
verändern oder zu widerrufen, um Geschehnisse oder Gegebenheiten zu
berücksichtigen, die nach dem Äußern der jeweiligen Aussage
eingetreten sind. Radwares öffentliche Dokumente sind über die
Website der „Securities and Exchange Commission“ unter www.sec.gov
erhältlich oder können über Radwares Website unter www.radware.com
bezogen werden.

Pressekontakt:
Palmer Hargreaves GmbH (Office Berlin)
Matthias Longo
Urbanstraße 116 (Aufgang 7)
10967 Berlin
Tel. +49 (0)221 933 22 317
E-Mail: mlongo@palmerhargreaves.com
Internet: www.palmerhargreaves.de

Posted by on 11. März 2015. Filed under Computer & Technik,Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis