Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Plattform zur Risikoanalyse in der Immobilienbewertung

Plattform zur Risikoanalyse in der Immobilienbewertung

Verschiedene vom Karlsruher Geodatendienstleister DDS Digital Data Services bereitgestellte Gefahrenmodelle und Risikodaten zur Analyse von Naturgefahren, insbesondere von Hochwassern, bieten in der Immobilienmarktforschung einen deutlichen Mehrwert. Denn der Wert von Grundstücken und Gebäuden kann auch davon abhängen, ob und wie sehr sie von Überschwemmungen und Ähnlichem bedroht sind.
Reiner Lux, Geschäftsführer der Immobilienmarktforschungsgesellschaft vdpResearch und Geschäftsführer der Hypzert GmbH zeigt sich zufrieden. vdpResearch erfasst, analysiert und prognostiziert Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt und stellt Bewertungsmodelle bereit. Das geschieht auf Basis verschiedenster Parameter – das Hochwasserrisiko fehlte allerdings bisher. „Diese Lücke konnten wir nun dank des Geodatendienstleister DDS Digital Data Services GmbH aus Karlsruhe schließen“, erklärt Reiner Lux. „Der Wert von Grundstücken und Immobilien hängt natürlich auch von einer potenziellen Bedrohung durch Überschwemmungen und andere Naturgefahren ab. Und im Zuge des Klimawandels sind die ja auch immer häufiger zu erwarten. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir unseren Gutachtern nun den zusätzlichen Service dieser Gefahrenabschätzung bieten können“. Diese seien schließlich sogar auf Grundlage der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV § 5, Absatz 4) verpflichtet, alle den Sachwert beeinflussenden Umstände zu nennen und zu berücksichtigen. Hierzu gehöre auch eine Einschätzung von Risiken durch höhere Gewalt.
VdpResearch hat über DDS Zugang zum webbasierten System InsitePro, das von Intermap entwickelt wurde und weltweit verlässliche Gefahrenmodelle und Höhendaten zur Analyse von Hochwasserrisiken bietet. In vielen Fällen sind die mit InsitePro ermittelten Angaben dank des extra zu diesem Zweck erstellten Höhenmodells genauer als die vor Ort zur Verfügung stehenden Daten, insbesondere in Asien oder Osteuropa.
Für die Bewertung von Standorten in Deutschland kann vdpResearch über DDS auch auf die ZÜRS-Zonen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zugreifen. ZÜRS steht für Zonierungssystem für Überschwemmungen, Rückstau und Starkregen und bietet deutschlandweit die Zuordnung zu vier Hochwasser-Gefährdungsklassen (GK) abhängig von der Hochwasserwahrscheinlichkeit (GK 1: seltener als einmal alle 200 Jahre, GK 2: häufiger als einmal alle 200 Jahren und seltener als einmal alle 50 Jahre, GK 3: häufiger als einmal alle 50 Jahren und seltener als einmal alle 10 Jahre, GK 4: häufiger als einmal alle 10 Jahren). Außerdem stehen für viele europäische Länder die detaillierten Gefahrenmodelle von JBA Risk Management zur Verfügung.
„Wir sind nun in der Lage Wertgutachten mit dem Aspekt der Hochwassergefahr anzureichern und können so noch genauer den tatsächlichen Wert von Flächen, aber auch Gebäuden ermitteln. Die Zusammenarbeit mit DDS ist dabei hervorragend. Wir wurde bestens beraten“, resümiert Reiner Lux.

DDS Digital Data Services GmbH bietet passgenaue Geo- und sozioökonomische Daten, Software & Tools sowie eine unabhängige Beratung in allen raumbezogenen Projekten. Als einer der Pioniere der Geobranche mit fast 20 Jahren Markterfahrung und einer ausgeprägten Datendienstleistungskompetenz genießt das Unternehmen deutschlandweit und international einen erstklassigen Ruf als Geodatenexperte.
Weitere Informationen: www.ddsgeo.de

Posted by on 27. März 2015. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis