Startseite » Business & Software » Software » Check Point präsentiert Liste der am häufigsten auftretenden Malware-Familien in Deutschland

Check Point präsentiert Liste der am häufigsten auftretenden Malware-Familien in Deutschland

Check Point® Software Technologies
Ltd. (NASDAQ: CHKP), der größte Pure Play-Sicherheitsanbieter
weltweit, hat die am häufigsten auftretenden Schadsoftware und
mobilen Malware-Arten aufgedeckt. Die Analyse bezieht sich auf den
Monat Oktober 2015 und untersucht Angriffe mit Malware auf
Organisationen in Deutschland.

Die Daten stützen sich auf sämtliche von Check Point-Gateways
erkannten Angriffe und zeigen die gängigste Malware für Oktober auf:
Yeltminky, Conficker und Neutrino ek sind die in Deutschland am
häufigsten verwendeten Malware-Typen

Die Ergebnisse sind Teil einer globalen Studie, in deren Rahmen
Angriffe auf der ganzen Welt untersucht wurden. Vor dem Hintergrund
der Bedrohungsinformationen aus Check Points ThreatCloud World Cyber
Threat Map, wurden im Oktober 2015 über 1.500 verschiedene
Malware-Familien ermittelt. Die Threat Map arbeitet weltweit in
Echtzeit und verfolgt, wie und wo Cyberangriffe stattfinden. Auf
globaler Ebene wurden Conficker, Salit und Cutwail als die drei
Top-Malware-Familien ausgemacht, die im Oktober für nahezu die Hälfte
der erkannten Angriffe verantwortlich sind:

Nathan Shuchami, Leiter Threat Prevention bei Check Point meint:
“Für Unternehmen wird es immer schwieriger, das große Volumen an
Bedrohungen zu bewältigen, von dem ihre Netzwerke betroffen sind. Mit
diesen Daten haben Unternehmen die Möglichkeit, zu verstehen, welche
Methoden die Angreifer derzeit bevorzugen, und können Schritte
einzuleiten, um ihre Sicherheitsimplementierungen entsprechend zu
verstärken.”

Die ThreatCloud World Cyber Threat Map wird von der Check Point
ThreatCloudTM Intelligence betrieben, dem Kooperationsnetzwerk zur
Bekämpfung von Cyber-Kriminalität, das Bedrohungsdaten und
Angriffstrends aus einem weltumspannenden Netz von Bedrohungssensoren
liefert.

Check Points Ressourcen zur Gefahrenabwehr finden Sie auf
http://www.checkpoint.com/threat-prevention-resources/index.html

Pressekontakt:
Check Point Software Technologies GmbH
Arne Ohlsen
Tel: +49 175 1602333
E-Mail: aohlsen@checkpoint.com

Kafka Kommunikation GmbH & CO. KG
Bastian Hallbauer
Tel.: 089 74 74 70 58-0
E-Mail: bhallbauer@kafka-kommunikation.de

Posted by on 23. November 2015. Filed under Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis