Startseite » Computer & Technik » PTC tritt IoT M2M Council zur Erweiterung der Informatik im Edge-Bereich des Netzes bei

PTC tritt IoT M2M Council zur Erweiterung der Informatik im Edge-Bereich des Netzes bei

PTC, der Anbieter von ThingWorx, einer
der am meisten genutzten Softwareplattformen zur Vernetzung von
verteilten Geräten in industriellen Anwendungen – auch als Internet
der Dinge (Internet of Things, IOT) bekannt – ist dem
Wirtschaftsverband IoT M2M Council beigetreten. Ziel des IMT ist es,
Anwender von vernetzten Geräten in der Praxis zu informieren und
aufzuklären. PTC wird seine Mitgliedschaft im IMC – der mit
inzwischen über 18.000 Mitgliedern der größte und am schnellsten
wachsende Wirtschaftsverband der IoT-Branche ist – dazu nutzen,
Unternehmen die Vorteile integrierter Systeme, die Daten über die im
Feld betriebenen Sensoren sammeln und synthetisieren können,
aufzuzeigen.

„Wir betrachten die Mitgliedschaft als Gelegenheit, Unternehmen
und OEMs darüber aufzuklären, was sie mit Konnektivität in ihrem
Unternehmen erreichen können“, erklärt John Schaefer, SVP of
Development von PTC, der einen Sitz im IMC Board of Governors erhält.
„Unsere Plattform ThingWorx wurde entwickelt, um die Einführung
vernetzter Geräte und das Sammeln nützlicher Daten über diese Geräte
aus der Ferne so einfach wie nie zuvor zu machen. Die
Anwender-Mitglieder des IMC nennen Softwareplattformen als eine ihrer
höchsten Prioritäten, sodass unsere Mitgliedschaft ein natürliches
Angebot dieser Informationsbemühungen darstellt“, erklärt Schaefer.

Der IMC hat erst kürzlich seinen dritten Quarterly IoT Buyers–
Index fertiggestellt, der die 6-Monats- bis 24-Monats-Einkaufsplanäne
für IoT-Anwender beobachtet und diese Pläne im Hinblick auf die
bedienten vertikalen Märkten, Größe des Einführungsprojekts und
genutzten Händlerkategorien erfasst. „Wir kennen keine andere Gruppe,
die diese Art von Daten in diesem Umfang erfasst“, erklärt Keith
Kreisher, Executive Director des IMC. „Und der IMC nutzt diese
Ressourcen als Gruppe nun optimal, um neue Umfrage-Tools zu
entwickeln, die wichtige Daten für IoT-Anwender und die
Fördermitglieder unseres Boards produzieren werden.“

Der IMC ist zudem dabei, sein Connected Leadership Committee, eine
vierteljährliche Fokusgruppe aus erfahrenen IoT-Käufern aus seinen
Mitgliedsreihen – vornehmlich aus Fortune-500-Unternehmen -, die die
Technologie einsetzen, zu bilden. Das erste Treffen der Gruppe findet
am 18. August 2016 statt.

Über IoT M2M Council (IMC)

Der IMC mit Sitz in London ist der größte und am schnellsten
wachsende Wirtschaftsverband, der sich für die globale
IoT/M2M-Branche engagiert – mit über 18.000 Mitgliedern seit Februar
2014. Unter den Board-Mitgliedern befinden sich u. a. folgende
Unternehmen: Aeris, AT&T, Deutsche Telekom, Digi International,
Ingenu, Inmarsat, Intel, KORE, Nighthawk Control, ORBCOMM, PTC,
Semtech, SIGFOX, Telecom Italia, Telit, Verizon und Wipro.
Weiterführende Informationen: www.iotm2mcouncil.org.

Pressekontakt:
+44 (20) 75968777
info@IoTm2mcouncil.org

Posted by on 10. August 2016. Filed under Computer & Technik,Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis