Startseite » Computer & Technik » Monster Worldwide legt Geschäftsergebnis für das zweite Quartal 2016 vor

Monster Worldwide legt Geschäftsergebnis für das zweite Quartal 2016 vor

Monster Worldwide, Inc.
(NYSE: MWW) legte heute eine Zusammenfassung der finanziellen
Ergebnisse und eine Überleitungstabelle von GAAP auf Non-GAAP für das
zweite Quartal mit Abschluss zum 30. Juni 2016 vor. Das Unternehmen
wird die Finanzergebnisse für das komplette zweite Quartal und die
ersten sechs Monate heute auf Formular 10-Q vor Marktöffnung
einreichen und auf der Investor Relations-Seite der Website des
Unternehmens unter www.monster.com verfügbar machen.

Wie separat heute bekanntgegeben, hat Monster eine endgültige
Vereinbarung getroffen, wonach die Randstad Holding nv (AMS: RAND)
über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft Monster für 3,40 USD
je Aktie in bar oder einen Gesamtkaufpreis von rund 429 Millionen USD
(Unternehmenswert) übernehmen wird.

Finanzergebnisse des zweiten Quartals:

Der Umsatz aus fortgeführten Geschäften lag bei 150,9 Millionen
USD, wobei das Careers-North America-Geschäft 103,7 Millionen USD
generierte und Careers-International 47,2 Millionen USD beigesteuert
hat. Die Gesamtbetriebskosten aus fortgeführten Geschäften nach GAAP
lagen bei 301,5 Millionen USD einschließlich einer
Goodwill-Wertberichtigung vor Steuern von 142,0 Millionen USD. Der
Nettoverlust aus fortgeführten Geschäften betrug 124,2 Millionen USD
oder 1,40 USD pro Aktie, der Non-GAAP-Nettoverlust aus fortgeführten
Geschäften entsprach 2,1 Millionen USD oder 0,02 USD pro Aktie. Das
Cash-EBITDA lag im zweiten Quartal 2016 bei 7,0 Millionen USD. Die
latenten Einnahmen aus fortgeführten Geschäften beliefen sich auf
239,3 Millionen USD.

Telefonkonferenz zu Ergebnissen des zweiten Quartals abgesagt:

In Anbetracht der angekündigten Vereinbarung mit Randstad hat
Monster seine für den 9. August 2016 auf 8:30 Uhr amerikanischer
Ostküstenzeit (ET) angesetzte Telefonkonferenz mit Analysten und
Investoren für das zweite Quartal 2016 gestrichen. Monster hat als
Folge der Transaktionsankündigung zudem seine bislang ausgegebene
Guidance ausgesetzt.

Informationen zu Monster Worldwide

Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW) bringt die Menschen, egal, wo
sie sich aufhalten, mit passenden Jobangeboten zusammen. Monster ist
ein globaler Marktführer und unterstützt weltweit seit über 20 Jahren
Arbeitnehmer bei der Suche nach dem richtigen Job und Arbeitgeber bei
der Suche nach den besten Talenten. Das Monster-Angebot zu
Arbeitsvermittlung, Karrieremanagement, Rekrutierung und
Talentmanagement verbindet Menschen in mehr als 40 Ländern. Monster
agiert weiterhin als Pionier in der Rekrutierung und transformiert
die Branche mit fortschrittlicher Technologie durch intelligente
digitale, soziale und mobile Lösungen, darunter unsere
Aushänge-Website monster.com® und ein riesiges Angebot an Produkten
und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter
http://monster.com/about.

Besonderer Hinweis: In dieser Pressemitteilung enthaltene
Aussagen, die in ihrer Natur nicht streng historisch sind, darunter
ausnahmslos Aussagen zur strategischen Ausrichtung des Unternehmens,
seinen Aussichten und zukünftigen Ergebnissen, sind
zukunftsorientierte Aussagen gemäß Abschnitt 27A des Securities
Exchange Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Acts
von 1934. Solche zukunftsorientierten Aussagen unterliegen
bestimmten Risiken und Unsicherheiten, und tatsächliche Ergebnisse
können substanziell von den hier genannten oder implizierten Aussagen
abweichen. Zu den Faktoren, die substanzielle nachteilige
Auswirkungen auf die genannten oder implizierten Aussagen haben
können, zählen unter anderem, aber nicht ausschließlich:
wirtschaftliche und andere Bedingungen in den Märkten, in denen wir
tätig sind, Risiken im Zusammenhang mit Akquisitionen oder
Veräußerungen, Wettbewerb und anderen, in unseren auf Formular 10-K
und weiteren bei der Securities and Exchange Commission eingereichten
Unterlagen dargelegten Risiken, deren Erörterung durch Bezugnahme in
dieser Pressemitteilung Teil derselben wird. Zahlreiche der für das
Unternehmen zukunftsbestimmenden Faktoren liegen außerhalb der
Einflussmöglichkeiten der Geschäftsleitung und sind weder
kontrollier- noch vorhersehbar. Die Leser werden darauf hingewiesen,
dass die hier genannten Aussagen zur zukünftigen Entwicklung nur die
Auffassungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt dieser
Veröffentlichung widerspiegeln. Das Unternehmen übernimmt keinerlei
Verpflichtungen, jegliche dieser hier genannten zukunftsorientierten
Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder
anderer Gegebenheiten zu revidieren oder zu aktualisieren.

Hinweise zum Gebrauch von nicht nach GAAP ermittelten Kennzahlen

Das Unternehmen stellt bestimmte, nicht nach GAAP ermittelte
finanzielle Kennzahlen als zusätzliche Informationen zu seinen
Geschäftsergebnissen bereit. Diese sind keine Kennzahlen gemäß der
allgemein anerkannten Bilanzierungsgrundsätze („GAAP“) und stellen
daher keine Alternative für diese dar. Sie können sich von den nicht
nach GAAP ermittelten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden.
Das Unternehmen betrachtet die Aufstellung der nicht nach GAAP
ermittelten Kennzahlen als für sowohl Unternehmensleitung als auch
Investoren nützliche Zusatzinformation hinsichtlich aktueller und
zukünftiger Geschäftsentwicklungen mit Bezug auf die finanzielle Lage
und das Betriebsergebnis des Unternehmens.

Die nicht nach GAAP ermittelten Kennzahlen zu Umsatz,
Betriebsausgaben, operativem Gewinn (Verlust), operativer Marge,
Gewinn (Verlust) aus fortgeführten Geschäften, Gewinn aus
aufgegebenen Geschäften, gekürzt um Steuern, Nettogewinn (-verlust),
dem Monster Worldwide, Inc. zurechenbaren Nettogewinn (-verlust) und
dem Monster Worldwide, Inc. zurechenbaren verwässerten Gewinn
(Verlust) pro Aktie lassen bestimmte Proforma-Bereinigungen
unberücksichtigt, unter anderem: nicht liquiditätswirksame
Aufwendungen für auf Aktien basierende Vergütungen; nicht
liquiditätswirksame Wertabschreibungen; im Zusammenhang mit den
Restrukturierungsprogrammen des Unternehmens auftretende Kosten;
bestimmte Separationskosten; bestimmte Managementberatungsgebühren;
Amortisation des Disagio und abgegrenzte Finanzierungskosten im
Zusammenhang mit unseren vorrangigen Wandelanleihen zu 3,50% mit
Fälligkeit für 2019; die Ergebnisse unserer nun als aufgegebener
Geschäftsbereich klassifizierten südkoreanischen Tochtergesellschaft;
sowie Gewinne aus der anteiligen Veräußerung einer nach Equitymethode
getätigten Anlage

Das Unternehmen setzt seit dem 1. Quartal des Kalenderjahrs 2015
einen festgesetzten, langfristig erwarteten, nicht-GAAP-konformen
Steuersatz für die Ausweisung seiner Betriebsergebnisse und für die
Planung, Prognose und Analyse kommender Zeiträume ein. Mit dieser
Änderung wird durch Ausklammerung der Auswirkungen einmaliger und
periodenspezifischer Posten eine verbesserte Konsistenz in den
Zwischenberichtsperioden erreicht. Das Unternehmen hat zur
Hochrechnung dieses langfristigen Satzes eine Finanzplanung über
einen Zeitraum von insgesamt fünf Jahren einschließlich des laufenden
Jahres und der kommenden vier Jahre evaluiert, welche die
Ertragssteuereffekte der nicht-GAAP-konformen, oben stehend
beschriebenen Anpassungen vor Steuern ausklammert, die Auswirkungen
einmaliger und periodenspezifischer Posten eliminiert, welche in
Größe und Häufigkeit differieren können, und die antizipierte
zukünftige geografische Streuung der Ertragszusammensetzung für
fiskalische Zuständigkeiten mit berücksichtigt. Als weitere
Ausgangsbasis für den erwarteten Satz gilt, dass innerhalb des
Zeitraums von fünf Jahren keine neuen Akquisitionen oder
Veräußerungen getätigt werden. Der erwartete Steuersatz eliminiert
den Effekt von steuerlichen Wertberichtigungen und berücksichtigt
weitere Faktoren, einschließlich der aktuellen steuerlichen Struktur
des Unternehmens und bestehenden Steuerpositionen in verschiedenen
Rechtsordnungen sowie grundlegende Rechtsvorschriften in den
wichtigsten Jurisdiktionen, in denen das Unternehmen tätig ist. Der
nicht-GAAP-konforme Steuersatz beträgt 35%. Das Unternehmen
beabsichtigt, diesen langfristigen Satz auf jährlicher Basis oder mit
dem Eintreten signifikanter Ereignisse jeglicher Art, die
substanziellen Einfluss auf diesen langfristigen Satz nehmen können,
neu einzuschätzen. Zu den vielfältigen Gründen, die zur Änderung
dieses langfristigen Satzes führen könnten, zählen zum Beispiel (aber
nicht ausschließlich) signifikante Veränderungen in der geografischen
Ertragszusammensetzung, einschließlich zukünftiger Aktivität mit
Hinblick auf Akquisition oder Veräußerung, ein geringer als
antizipiert anfallender Gewinn oder grundlegende Änderungen in der
Steuergesetzgebung der wichtigsten Jurisdiktionen, in denen das
Unternehmen tätig ist.

Die Angaben zu verwässerten Aktien, nicht-GAAP-konform,
berücksichtigen auf Basis des durchschnittlichen Aktienkurses für den
Zeitraum, den Effekt der ausstehenden Capped Call-Transaktionen des
Unternehmens, die der Verwässerung des GAAP-Gewinns pro Aktie
entgegenwirken, aber den verwässernden Effekt der vorrangigen
Wandelanleihen des Unternehmens zu 3,50% mit Fälligkeit für 2019
voraussichtlich abschwächen werden.

Das Unternehmen nutzt diese nicht nach GAAP ermittelten Kennzahlen
zur Überprüfung der laufenden Ergebnisse in seinen
Kerngeschäftsbereichen und, in gewissen Fällen, zur Leistungsmessung
für bestimmte Mitarbeiterbeteiligungsprogramme des Unternehmens.
Diese nicht nach GAAP ermittelten Kennzahlen lassen sich
möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer
Unternehmen vergleichen.

Das Cash-EBITDA ist definiert als Gewinn (Verlust) aus
fortgeführten Geschäften oder Nettogewinn (-verlust), je nachdem, vor
Gewinn (Verlust) aus Beteiligungen, netto, Rückstellungen für
(Vorteilen aus) Ertragssteuer, Zinsen und sonstige, netto, Gewinn aus
der Dekonsolidierung von Tochtergesellschaften, netto, Gewinn aus der
anteiligen Veräußerung einer nach Equitymethode getätigten Anlage,
Abschreibung und Amortisation, nicht liquiditätswirksamen
Aufwendungen für Vergütungen sowie nicht liquiditätswirksamen
Wertabschreibungen. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass das
Cash-EBITDA einen wichtigen Indikator für seine operative Stärke
darstellt und der Unternehmensleitung und den Investoren bei der
Bewertung der Leistungsfähigkeit des Unternehmens dienen kann. Das
Cash-EBITDA ist eine nicht nach GAAP ermittelte Kennzahl und lässt
sich möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer
Unternehmen vergleichen.

Das bereinigte EBITDA ist definiert als Gewinn (Verlust) aus
fortgeführten Geschäften oder Nettogewinn (-verlust), je nachdem, vor
Gewinn (Verlust) aus Beteiligungen, netto, Rückstellungen für
(Vorteilen aus) Ertragssteuer, Zinsen und sonstige, netto, Gewinn aus
der anteiligen Veräußerung einer nach Equitymethode getätigten
Anlage, Abschreibung und Amortisation, nicht liquiditätswirksamen
Aufwendungen für Vergütungen, nicht liquiditätswirksamen
Wertabschreibungen, im Zusammenhang mit dem
Restrukturierungsprogrammen des Unternehmens auftretenden Kosten
sowie dem Effekt der oben beschriebenen Proforma-Posten. Das
Unternehmen ist der Auffassung, dass das bereinigte EBITDA einen
wichtigen Indikator für seine operative Stärke darstellt und der
Unternehmensleitung und den Investoren bei der Bewertung des
operativen Erfolgs dienen kann. Das bereinigte EBITDA ist eine nicht
nach GAAP ermittelte Kennzahl und lässt sich möglicherweise nicht mit
ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichen.

MONSTER WORLDWIDE, INC.
KONSOLIDIERTE GEWINN- UND
VERLUSTRECHNUNG, NICHT
AUDITIERT
(Angaben in Tausend, mit
Ausnahme der Beträge je
Aktie)
3 Monate 6 Monate
mit mit
Abschluss Abschluss
zum 30. zum 30.
Juni Juni
2016 2015 2016 2015
Umsatz 150.912 167.730 308.699 340.612
USD USD USD USD
Gehälter und Nebenkosten 78.317 85.363 156.466 174.713
Büro und allgemein 44.387 42.998 86.168 87.792
Marketing und Promotion 33.426 30.416 62.908 61.047
Restrukturierung und andere – 5.915 – 26.007
Sonderausgaben
Goodwill-Abschreibung 142.002 – 142.002 –
Wertminderung immaterieller 3.400 – 3.400 –
Vermögenswerte mit
unbestimmter Nutzungsdauer
Geschäftsaufwand gesamt 301.532 164.692 450.944 349.559
Operativer Gewinn (Verlust) (150.620) 3.038 (142.245) (8.947)
Gewinn aus der anteiligen – – – 8.849
Veräußerung einer nach
Equitymethode getätigten
Anlage
Zinsen und sonstige, netto (2.929) (3.409) (6.406) (6.615)
Verlust vor Ertragssteuern (153.549) (371) (148.651) (6.713)
und (Verlust) Gewinn aus
Beteiligungen
(Vorteil aus) Rückstellung (29.435) 1.819 (26.128) (12.126)
für Ertragssteuern
(Verlust) Gewinn aus (41) 292 209 72
Beteiligungen, netto
(Verlust) Gewinn aus (124.155) (1.898) (122.314) 5.485
fortgeführten Geschäften
Gewinn aus aufgegebenen – 2.036 – 3.842
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Netto (-verlust) Gewinn (124.155) 138 (122.314) 9.327
Nettogewinn, zurechenbar – (1.181) – (2.200)
Minderheitsbeteiligung
Nettogewinn (-verlust), (124.155) (1.043) (122.314) 7.127
zurechenbar Monster USD USD USD USD
Worldwide, Inc.
Unverwässerter (Verlust)
Gewinn pro Aktie, zurechenbar
Monster Worldwide, Inc.:
(Verlust) Gewinn aus (1,40) (0,02) (1,38) 0,06 USD
fortgeführten Geschäften USD USD USD
Gewinn aus aufgegebenen – 0,01 – 0,02
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Unverwässerter (Verlust) (1,40) (0,01) (1,38) 0,08 USD
Gewinn pro Aktie, zurechenbar USD USD USD
Monster Worldwide, Inc.:
Verwässerter (Verlust) Gewinn
pro Aktie, zurechenbar
Monster Worldwide, Inc.:
(Verlust) Gewinn aus (1,40) (0,02) (1,38) 0,06 USD
fortgeführten Geschäften USD USD USD
Gewinn aus aufgegebenen – 0,01 – 0,02
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Verwässerter (Verlust) Gewinn (1,40) (0,01) (1,38) 0,08 USD
pro Aktie, zurechenbar USD USD USD
Monster Worldwide, Inc.:
Gewichteter Durchschnitt der
ausstehenden Aktien:
Unverwässert 88.683 90.067 88.802 89.605
Verwässert 88.683 90.067 88.802 93.218
Überleitung des (Verlusts)
Gewinns aus fortgeführten
Geschäften auf Cash-EBITDA
und bereinigtes EBITDA:
(Verlust) Gewinn aus (124.155) (1.898) (122.314) 5.485
fortgeführten Geschäften USD USD USD USD
(Verlust) Gewinn aus 41 (292) (209) (72)
Beteiligungen, netto
(Vorteil aus) Rückstellung (29.435) 1.819 (26.128) (12.126)
für Ertragssteuern
Zinsen und sonstige, netto 2.929 3.409 6.406 6.615
Wertminderung immaterieller 3.400 – 3.400 –
Vermögenswerte mit
unbestimmter Nutzungsdauer
Goodwill-Abschreibung 142.002 – 142.002 –
Gewinn aus der anteiligen – – – (8.849)
Veräußerung einer nach
Equitymethode getätigten
Anlage
Abschreibung und Amortisation 10.230 11.109 20.255 22.599
immaterieller Vermögenswerte
Aktienbasierte Vergütung 1.972 3.613 3.051 8.018
Nicht liquiditätswirksame – – – 4.226
Restrukturierungsaufwendungen
Cash-EBITDA 6.984 USD 17.760 26.463 25.896
USD USD USD
Managementberatungsgebühren 2.194 – 3.752 –
Separationskosten – 2.000 417 2.000
Restrukturierungs- und – 5.915 – 21.781
weitere Sonderaufwendungen
abzüglich zahlungsunwirksamer
Aufwendungen
Bereinigtes EBITDA 9.178 USD 25.675 30.632 49.677
USD USD USD

MONSTER WORLDWIDE, INC.
GEWINN- UND
VERLUSTRECHNUNG UND
NON-GAAP-ÜBERLEITUNGEN,
NICHT AUDITIERT
(Angaben in Tausend,
mit Ausnahme der
Beträge je Aktie)
3 Monate 3 Monate mit
mit Abschluss zum 30.
Abschluss Juni 2015
zum 30.
Juni 2016
Wie Nicht-GAAP-konforme KonsolidiertNicht-GAAP Wie Nicht-GAAP-konforme KonsolidiertNicht-GAAP
ausgewiesen Bereinigung ausgewiesen Bereinigung
Umsatz 150.912 USD – 150.912 167.730 USD – 167.730
USD USD USD USD
Gehälter und 78.317 (1.972) a 76.345 85.363 (5.612) a 79.751
Nebenkosten
Büro und 44.387 (2.194) c 42.193 42.998 – 42.998
allgemein
Marketing und 33.426 – 33.426 30.416 – 30.416
Promotion
Restrukturierung – – – 5.915 (5.915) b –
und andere
Sonderausgaben
142.002 (142.002) e – – – –
Goodwill-Abschreibung
Wertminderung 3.400 (3.400) d – – – –
immaterieller
Vermögenswerte mit
unbestimmter
Nutzungsdauer
301.532 (149.568) 151.964 164.692 (11.527) 153.165
Geschäftsaufwand
gesamt
Operativer (Verlust) (150.620) 149.568 (1.052) 3.038 11.527 14.565
Gewinn
Operative Marge (99,8%) (0,7%) 1,8% 8,7%
Zinsen und (2.929) 887 f (2.042) (3.409) 1.253 f (2.156)
sonstige, netto
(Verlust) Gewinn vor (153.549) 150.455 (3.094) (371) 12.780 12.409
Ertragssteuern und
(Verlust) Gewinn aus
Beteiligungen
(Vorteil aus) (29.435) 28.352 h (1.083) 1.819 2.525 h 4.344
Rückstellung für
Ertragssteuern
(Verlust) Gewinn (41) – (41) 292 – 292
aus Beteiligungen,
netto
(Verlust) Gewinn aus (124.155) 122.103 (2.052) (1.898) 10.255 8.357
fortgeführten
Geschäften
Gewinn aus – – – 2.036 (2.036) i –
aufgegebenen
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Netto (-verlust) (124.155) 122.103 (2.052) 138 8.219 8.357
Gewinn
Nettogewinn, – – – (1.181) 1.181 –
zurechenbar
Minderheitsbeteiligung
Nettogewinn (124.155) 122.103 (2.052) (1.043) 9.400 8.357
(-verlust), USD USD USD USD USD USD
zurechenbar Monster
Worldwide, Inc.
Verwässerter (Verlust)
Gewinn pro Aktie,
zurechenbar Monster
Worldwide, Inc.:
(Verlust) Gewinn aus (1,40) 1,38 USD (0,02) (0,02) 0,11 USD 0,09
fortgeführten USD USD USD USD
Geschäften
Gewinn aus – – – 0,01 (0,01) –
aufgegebenen
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Verwässerter (Verlust) (1,40) 1,38 USD (0,02) (0,01) 0,10 USD 0,09
Gewinn pro Aktie, USD USD USD USD
zurechenbar Monster
Worldwide, Inc.:
Gewichteter
Durchschnitt der
ausstehenden Aktien:
Verwässert 88.683 – 88.683 90.067 807 j,k 90.874
6 Monate 6 Monate mit
mit Abschluss zum 30.
Abschluss Juni 2015
zum 30.
Juni 2016
Wie Nicht-GAAP-konforme KonsolidiertNicht-GAAP Wie Nicht-GAAP-konforme KonsolidiertNicht-GAAP
ausgewiesen Bereinigung ausgewiesen Bereinigung
Umsatz 308.699 USD – 308.699 340.612 USD – 340.612
USD USD USD USD
Gehälter und 156.466 (3.468) a 152.998 174.713 (10.017) a 164.696
Nebenkosten
Büro und 86.168 (3.752) c 82.416 87.792 – 87.792
allgemein
Marketing und 62.908 – 62.908 61.047 – 61.047
Promotion
Restrukturierung – – – 26.007 (26.007) b –
und andere
Sonderausgaben
142.002 (142.002) e – – – –
Goodwill-Abschreibung
Wertminderung 3.400 (3.400) d – – – –
immaterieller
Vermögenswerte mit
unbestimmter
Nutzungsdauer
450.944 (152.622) 298.322 349.559 (36.024) 313.535
Geschäftsaufwand
gesamt
Operativer Gewinn (142.245) 152.622 10.377 (8.947) 36.024 27.077
(Verlust)
Operative Marge (46,1%) 3,4% (2,6%) 7,9%
Gewinn aus der – – – 8.849 (8.849) g –
anteiligen Veräußerung
einer nach
Equitymethode
getätigten Anlage
Zinsen und (6.406) 2.132 f (4.274) (6.615) 2.537 f (4.078)
sonstige, netto
(Verlust) Gewinn vor (148.651) 154.754 6.103 (6.713) 29.712 22.999
Ertragssteuern und
Gewinn (Verlust) aus
Beteiligungen
(Vorteil aus) (26.128) 28.264 h 2.136 (12.126) 20.177 h 8.051
Rückstellung für
Ertragssteuern
Gewinn aus 209 – 209 72 – 72
Beteiligungen, netto
(Verlust) Gewinn aus (122.314) 126.490 4.176 5.485 9.535 15.020
fortgeführten
Geschäften
Gewinn aus – – – 3.842 (3.842) i –
aufgegebenen
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Netto (-verlust) (122.314) 126.490 4.176 9.327 5.693 15.020
Gewinn
Nettogewinn, – – – (2.200) 2.200 –
zurechenbar
Minderheitsbeteiligung
Netto (-verlust) (122.314) 126.490 4.176 7.127 7.893 15.020
Gewinn, zurechenbar USD USD USD USD USD USD
Monster Worldwide,
Inc.
Verwässerter (Verlust)
Gewinn pro Aktie,
zurechenbar Monster
Worldwide, Inc.:
(Verlust) Gewinn aus (1,38) 1,43 USD 0,05 0,06 USD 0,11 USD 0,17
fortgeführten USD USD USD
Geschäften
Gewinn aus – – – 0,02 (0,02) –
aufgegebenen
Geschäften, um Steuern
gekürzt
Verwässerter (Verlust) (1,38) 1,43 USD 0,05 0,08 0,09 USD 0,17
Gewinn pro Aktie,
zurechenbar Monster
Worldwide, Inc.:
Gewichteter
Durchschnitt der
ausstehenden Aktien:
Verwässert 88.802 733 k 89.535 93.218 (2.417) j 90.801

Hinweis zu
nicht-GAAP-konformen
Anpassungen:
Die hier genannten
Finanzinformationen
enthalten bestimmte,
nicht nach GAAP
ermittelte finanzielle
Kennzahlen. Diese
Informationen stellen
keinen Ersatz für die
gemäß GAAP erstellten
und präsentierten
Finanzinformationen dar
und sind nicht isoliert
zu betrachten. Wir sind
der Auffassung, dass
die oben stehende
Präsentation der nicht
nach GAAP ermittelten
Kennzahlen als
nützliche Information
für die
Unternehmensleitung und
für Investoren
hinsichtlich aktueller
und zukünftiger
Aktivitäten zu
Kerngeschäft und
Geschäftsentwicklung
mit Bezug auf das
Betriebsergebnis
unseres Unternehmens
dient, dies schließt
bestimmte
Restrukturierungskosten
und weitere
Sonderauslagen nicht
mit ein.
Nicht-GAAP-konforme
Anpassungen enthalten:
a Kosten im Zusammenhang mit
aktienbasierter Vergütung.
Zusätzlich sind dem Unternehmen
im 1. Quartal 2016, in erster
Linie im Zusammenhang mit der
Reorganisation der
Vertriebsorganisation in
Nordamerika, Separationskosten
in Höhe von 0,4 Millionen USD
entstanden.
b Restrukturierungskosten, die
sich auf das im Februar 2015
bekanntgegebene „Reallocate to
Accelerate“-Programm beziehen.
c Hauptsächlich im Zusammenhang
mit Managementberatungsgebühren
entstandene Kosten. Dieser
Einsatz wurde im 2. Quartal
beendigt, für die kommenden
Zeiträume werden keine
zusätzlichen Gebühren erwartet.
d Wertminderung immaterieller
Vermögenswerte mit unbestimmter
Nutzungsdauer verbucht im 2.
Quartal 2016.
e Das Unternehmen hat im 2.
Quartal eine veranschlagte
Wertabschreibung auf den
Goodwill vor Steuern von 142,0
Millionen USD, oder 114,9
Millionen USD netto nach
Steuern, in der Berichtseinheit
Careers-North America verbucht.
Aufgrund der Komplexitäten,
die mit der Schätzung des
beizulegenden Zeitwerts von
bestimmten Vermögenswerten und
Verbindlichkeiten einhergehen,
hat das Unternehmen seine
Wertminderungsanalyse zum
jetzigen Datum, dem 9. August
2016, bislang nicht
abgeschlossen. Das Unternehmen
wird im 3. Quartal 2016 eine
formale Werthaltigkeitsprüfung
abschließen und alle
Anpassungen an den geschätzten
Wertminderungsaufwand zu diesem
Zeitpunkt verbuchen. Wir sehen
unsere vorläufige Schätzung,
welche die bestmögliche
Einschätzung des Unternehmens
in Bezug auf die anfallende
Wertminderung des Goodwill
darstellt, als angemessen an,
es ist jedoch möglich, dass der
Abschluss der formalen Analyse
im 3. Quartal 2016 zu einer
wesentlichen Anpassung dieser
vorläufigen Schätzung führen
kann. Diese Aufwendung hat
keine Auswirkungen auf unsere
Liquidität, Cashflows aus dem
operativen Geschäft, zukünftige
Aktivitäten oder die Einhaltung
von Kreditvereinbarungen.
f Nicht-GAAP-konforme
Zinsaufwendungen mit Bezug auf
Disagio und Amortisation der
abgegrenzten
Finanzierungskosten im
Zusammenhang mit den 2019
fälligen vorrangigen
Wandelanleihen des
Unternehmens. Aufwendungen im
2. Quartal wurden durch einen
Gewinn von 0,3 Millionen USD
aus dem Verkauf von Domains
während des Quartals etwas
ausgeglichen.
g Gewinn aus der anteiligen
Veräußerung einer nach
Equitymethode getätigten Anlage
h Die nicht-GAAP-konforme
Ertragssteuerrückstellung wird
auf Basis eines festgesetzten,
langfristig erwarteten
nicht-GAAP-konformen
Steuersatzes von 35% berechnet,
der beim nicht-GAAP-konformen
Vorsteuerertrag Anwendung
findet. Die
Non-GAAP-Ertragssteueranpassung
wurde vor dem 1. Quartal 2015
mit dem effektiven Steuersatz
des Berichtszeitraums
berechnet, angepasst um die
Auswirkungen von bestimmten,
nicht abziehbaren

Posted by on 11. August 2016. Filed under Computer & Technik,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis