Startseite » Computer & Technik » HPI-Start-up neXenio entwickelt sichere Cloud-Lösung für die Bundesdruckerei

HPI-Start-up neXenio entwickelt sichere Cloud-Lösung für die Bundesdruckerei

Das wünscht sich jeder Nutzer: Vertrauliche
Dokumente wie den eigenen Steuerbescheid sicher und einfach online
abzulegen. Dank der neuen CloudRAID-Technologie wird dies in Zukunft
problemlos möglich sein. Das in einem gemeinsamen Forschungsprojekt
von Hasso-Plattner-Institut (HPI) und Bundesdruckerei entstandene
Softwaresystem wird jetzt von einem HPI-Start-up in die Praxis
umgesetzt. Die technologische Innovation erlaubt das sichere Ablegen
und Teilen von Daten in der Cloud. Das Start-up neXenio der beiden
HPI-Informatiker Patrick Hennig (28) und Philipp Berger (29) soll das
Ergebnis einer langjährigen Forschungskooperation im Auftrag der
Bundesdruckerei in Rekordzeit zu einem Produkt entwickeln.

„Die Forschung am Hasso-Plattner-Institut wird vorangetrieben und
geprägt durch die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen
außeruniversitären Partnern und Unternehmen“ so HPI-Institutsdirektor
Prof. Christoph Meinel. Hierzu zähle auch die Bundesdruckerei, zu der
es seit Jahren enge Beziehungen gebe. „Aktuelle Forschungsergebnisse
finden selten einen so schnellen Weg zum Verbraucher, weil häufig die
Strukturen fehlen, um das neu gewonnene Wissen in ein nutzbares
Produkt zu verwandeln“, so Meinel. Gerade im Bereich der
IT-Sicherheit sei dies jedoch besonders wichtig, um Schutzmaßnahmen
immer auf dem neuesten Stand zu halten.

„Wir begrüßen die Gründung des Start-ups neXenio. Die intensive
Zusammenarbeit mit dem HPI ist ein weiterer wichtiger Schritt für die
Bundesdruckerei auf ihrem Weg zum Anbieter innovativer und
hochsicherer IT-Lösungen“, sagt Ulrich Hamann, Vorsitzender der
Geschäftsführung der Bundesdruckerei.

Das neue Softwaresystem CloudRAID basiert auf der Forschungsarbeit
von Dr. Maxim Schnjakin, der das Projekt seitens der Bundesdruckerei
leitet. CloudRAID ermöglicht es, persönliche Ordner und Dokumente in
gewohnter Art und Weise auf dem Computer zu lesen und zu bearbeiten,
gleichzeitig aber zu einer Nutzung auf mobilen Endgeräten und zum
Versand oder zur Bearbeitung an Dritte freizugeben. Dazu zerhackt und
verschlüsselt CloudRAID Nutzerdaten und verteilt diese in Fragmenten
auf unabhängige Cloud-Speicherdienste mit Standort in Deutschland.
Dank hochmoderner Verschlüsselungsverfahren ist es weder den
Cloud-Speicheranbietern noch der Bundesdruckerei als Anbieter von
CloudRAID möglich, die Dateien aus den Fragmenten zusammenzusetzen
und auszulesen. Zudem sorgt der Identity-Provider der Bundesdruckerei
durch mehrstufige Authentifizierungs-Methoden dafür, dass nur
identifizierte und berechtigte Anwender mit ihren Endgeräten auf die
Daten zugreifen können.

Begonnen haben die beiden Gründer von neXenio ihre Forschung am
HPI-Lehrstuhl für Internet-Technologien und Systeme von Prof.
Christoph Meinel. „Erst durch die Zusammenarbeit mit der
Bundesdruckerei ist es uns gelungen, wissenschaftliche Erkenntnisse
effizient mit bereits bestehenden, vertrauenswürdigen Lösungen zu
verknüpfen“, erklärt Berger.

Für einen ersten Prototypen erhielt das CloudRAID-Projekt bereits
den Innovationspreis 2015 des IT-Sicherheitsverbands TeleTrust, auf
der CeBIT 2016 wurde es von der Jury des EU-geförderten Wettbewerbs
„MAPPING App Competition“ ausgezeichnet.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH an der
Universität Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum
für IT-Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in
Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang
„IT-Systems Engineering“ an – ein besonders praxisnahes und
ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium, das von derzeit 480
Studenten genutzt wird. Die HPI School of Design Thinking, Europas
erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder
d.school, bietet 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Seit 2012
bietet das Hasso-Plattner-Institut auf der eigenen interaktiven
Bildungsplattform openHPI Massive Open Online Courses (MOOCs) zu
IT-Themen an, mit denen es bislang mehr als 124.000 Nutzer aus über
150 Ländern erreicht hat. Frei über das Internet können Lernende auf
didaktisch aufbereitete multimediale Kursmaterialien zugreifen und
mittels Social Media im engen Austausch mit den anderen
Kursteilnehmern lernen. Bildungseinrichtungen und Unternehmen können
ihrer Zielgruppe mithilfe der technologisch identischen
Schwesterplattform MOOC House (https://mooc.house) eigene Lerninhalte
auf innovative Weise näherbringen. SAP betreibt seit 2013 eine eigene
MOOC-Plattform (https://open.sap.com), die am HPI entwickelt wurde
und dort gehostet und technisch betreut wird.

Kurzprofil Bundesdruckerei

Die Bundesdruckerei GmbH bietet innovative und komplette
IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen, Staaten und Behörden. Mit
Technologien und Dienstleistungen „Made in Germany“ schützt sie
sensible Daten, Kommunikation und Infrastrukturen. Die Lösungen
basieren auf der sicheren Identifikation von Bürgern, Kunden,
Mitarbeitern und Systemen in der analogen und digitalen Welt. Mit
einem ganzheitlichen Ansatz unterstützt sie ihre Kunden von der
Beratung über die Konzeption und Umsetzung bis hin zum Betrieb und
Service. Dabei erfasst, verwaltet und verschlüsselt die
Bundesdruckerei sensible Daten, produziert Dokumente und Prüfgeräte,
entwickelt Software für hochsichere Infrastrukturen und bietet Pass-
und Ausweissysteme sowie automatische Grenzkontrolllösungen an. Zur
Bundesdruckerei-Gruppe gehören die Konzerngesellschaften D-TRUST
GmbH, genua GmbH, Maurer Electronics GmbH und iNCO Sp. z o.o. Die
Unternehmensgruppe beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter und erzielte
2015 einen Umsatz von 475 Millionen Euro. Die Bundesdruckerei hält
zudem Anteile der Veridos GmbH, der DERMALOG Identification Systems
GmbH und der cv cryptovision GmbH. Weitere Infos unter
www.bundesdruckerei.de und www.bdr.de/digitalisierung.

Kurzprofil neXenio

Die neXenio GmbH bietet IT Dienstleistungen sowie
Produktentwicklung und Betrieb von IT-Services und Anwendungen im
Bereich Cloud Speicher, kollaboratives Arbeiten, Social Media
Analytics und Data Mining. Mit neXboard bietet neXenio eine
Cloud-Lösung, die Design Thinking mit weltweiter Kollaboration
kombiniert und so eine einzigartige Möglichkeit der Zusammenarbeit
ermöglicht. Angefangen von einfachen Post-Its, bis hin zu
integrierter Videoübertragung, ermöglicht neXboard in Bereichen wie
Produktentwicklung und Beratung eine reibungslose Zusammenarbeit.
Spezialisiert ist neXenio zudem auf die Entwicklung und
Co-Innovation im Hochsicherheitsbereich. So entwickelt neXenio
gemeinsam mit der Bundesdruckerei einen sicheren Cloud-Speicher, der
alle Dateien in einzelne nutzlose Puzzle-Teile stückelt und so eine
komplett neue Möglichkeit für Unternehmen bietet, ihre vertraulichen
Daten in der Cloud abzulegen. Des Weiteren ist neXenio auf
skalierbare Systeme und Big-Data-Analysen spezialisiert wie in der
Bedarfsanalyse von Millionen von Social-MediaPosts. neXenio hat
seinen Sitz im Herzen von Berlin und steht im ständigen Austausch mit
Forschungseinrichtungen wie dem Hasso-Plattner-Institut, welches die
Gründer hervorgebracht hat. So gewährleistet neXenio stets den Bezug
zu neusten Technologien und Trends.

Pressekontakt HPI:

presse@hpi.de
Christiane Rosenbach, Tel. 0331 5509-119,
E-Mail christiane.rosenbach@hpi.de Felicia Flemming,
Tel.: 0331 5509-274, E-Mail felicia.flemming@hpi.de

Pressekontakt Bundesdruckerei GmbH: Marc Thylmann, Pressesprecher
Tel.: +49 (0)30 2598 2810, E-Mail: marc.thylmann@bdr.de

Pressekontakt neXenio: Patrick Hennig, Tel.: +49 (0)30 726219963,
Email: Patrick.Hennig@nexenio.com

Posted by on 18. August 2016. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis