Startseite » Allgemein » Geschäftsbereiche erfolgreich implementiert

Geschäftsbereiche erfolgreich implementiert

Unternehmen müssen immer wieder auf sich verändernde Märkte reagieren. Um diesen Veränderungen gerecht zu werden und den Erfolg des Unternehmens zu stärken, erweitert der führende MES-Anbieter MPDV sein Angebot und bietet dieses in drei Geschäftsbereichen an.
Viele Wege führen zum Ziel, ein Manufacturing Execution System (MES) erfolgreich zu implementieren. Ab sofort können MPDV-Kunden dabei selbst entscheiden, ob sie einzelne Produkte, maßgeschneiderte Dienstleistungen oder eine komplette Lösung beziehen. Die MES-Experten unterstützen diesen Entscheidungsprozess bedarfsgerecht und versetzen Kunden sowie Partner auf Wunsch auch in die Lage, definierte Leistungen im Rahmen eines MES-Projektes in Eigenregie zu erbringen.
Hierzu unterscheidet MPDV drei Geschäftsbereiche:
– MES Products: Komponenten eines MES, die auf dem neuesten Stand der Technik basieren und mit denen Kunden sowie Integrationspartner von MPDV eine individuelle MES-Lösung erstellen können.
– MES Services: Dienstleistungen, mit denen die MES-Experten Fertigungsunternehmen auf dem Weg zur perfekten MES-Lösung unterstützen, fundierte Ausbildung der Anwender, weltweiter Support und Betreuung bestehender Systeme.
– MES Solutions: Produkte und Dienstleistungen, die MPDV zu einer maßgeschneiderten MES-Lösung kombiniert, professionelles Projektmanagement und Implementierungsleistun-gen nach individuellem Bedarf.
Erweitertes Angebotsportfolio
In der Vergangenheit wurde MPDV hauptsächlich als Lösungsanbieter wahrgenommen. Zusätzlich dazu bekommen MPDV-Kunden künftig auch MES-Produkte, also Komponenten, mit denen sie ihr vorhandenes HYDRA-System erweitern bzw. sich selbst eine MES-Lösung zusammenstellen können. Im Geschäftsbereich MES Services bekommen Anwender bedarfsgerechte Dienstleistungen und kompetente Beratung im MES-Umfeld. Diese Services können Anwender entweder ergänzend zu den Produkten oder losgelöst davon beziehen – und das auch unabhängig von laufenden Projekten. Dadurch kann MPDV Fertigungsunternehmen noch bedarfsgerechter und individueller unterstützen.
Mit den drei Geschäftsbereichen orientieren sich die MES-Experten am Markt und können dadurch aktuelle sowie zukünftige Anforderungen noch besser erfüllen – auch mit Blick auf Industrie 4.0. Mehr dazu auf der MPDV Homepage unter http://mpdv.info/marktkonform

MPDV Mikrolab GmbH (www.mpdv.com) mit Sitz in Mosbach entwickelt modulare Manufacturing Execution Systeme (MES) und greift dabei auf mehr als 35 Jahre Projekterfahrung im Fertigungsum-feld zurück. MPDV bietet MES-Produkte, Dienstleistungen im MES-Umfeld sowie komplette MES-Lösungen an. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 325 Mitarbeiter an insgesamt elf Standorten in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Singapur, China und den USA. Mehr als 930 Kunden aus unterschiedlichen Branchen – von der Metallverarbeitung über die Kunststoffindustrie bis hin zur Medizintechnik – profitieren bereits von den mehrfach ausgezeichneten MES-Lösungen von MPDV. Dazu zählen sowohl mittelständische Fertigungsunternehmen als auch international operierende Konzerne. Als TOP100-Unternehmen zählt MPDV zu den innovativsten Mittelständlern in Deutschland.
Manufacturing Execution Systeme (MES) unterstützen Fertigungsunternehmen dabei, ihre Produktionsprozesse effizienter zu machen, die Produktivität zu steigern und dadurch die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu sichern bzw. auszubauen. Ein modernes MES versetzt Unternehmen in die Lage, fertigungsnahe Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erfassen, auszuwerten und quasi in Echtzeit anzuzeigen. Die verantwortlichen Mitarbeiter können somit im Produktionsalltag kurzfristig auf ungeplante Ereignisse reagieren und geeignete Gegenmaßnahmen einleiten. Auf allen Ebenen unterstützt das MES sowohl kurzfristige als auch weitreichende Entscheidungen durch eine verlässliche Datenbasis.
HYDRA, das modular aufgebaute MES von MPDV, deckt mit seinem umfangreichen Funktionsspektrum die Anforderungen der VDI-Richtlinie 5600 vollständig ab. Dabei lassen sich die einzelnen HYDRA-Anwendungen auf Basis einer zentralen MES-Datenbank bedarfsgerecht und schnittstellenfrei kombinieren. So gewährleistet HYDRA einen 360°-Blick auf alle an der Produktion beteiligten Ressourcen und kann auch übergreifende Prozesse nahtlos abbilden. Leistungsfähige Werkzeuge für Konfiguration und Customizing stellen sicher, dass HYDRA in weiten Grenzen auf branchen- und unternehmensspezifische Anforderungen individuell ausgerichtet werden kann. HYDRA integriert sich in bestehende IT-Landschaften und dient als Bindeglied zwischen der Fertigung (Shopfloor) und der Managementebene (z.B. ERP-System). Mit einem MES-System wie HYDRA bleiben Fertigungsunternehmen reaktionsfähig und sichern damit ihre Wettbewerbsfähigkeit – auch mit Blick auf Industrie 4.0.

Posted by on 19. August 2016. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis