Startseite » Allgemein » Support vom ersten Moment an: LISCON Thin Clients unterstützen neuen VMware View 4.0 Client mit PCoIP-Protokoll

Support vom ersten Moment an: LISCON Thin Clients unterstützen neuen VMware View 4.0 Client mit PCoIP-Protokoll

Klagenfurt, 24.11.2009 – Kaum auf dem Markt, schon einsetzbar: Als erster Thin-Client-Hersteller überhaupt kündigt LISCON (www.liscon.com) volle Unterstützung der neuen Virtualisierungssoftware VMware View 4.0 für ausgewählte LISCON Thin Clients auf Linux-Basis an.

Mit dem in Kürze erscheinenden neuen Release von LISCON OS wird VMware View 4.0 demnächst auch für den Software-Client LISCON Managed Desktop (LMD) und die meisten der Linux-basierten Thin Clients erhältlich sein.

Vom Tag der offiziellen Veröffentlichung an können Interessierte unter www.liscon.com/lmdeval eine LMD-Testversion herunterladen, die bereits VMware View 4.0 beinhaltet und so die neuen Features ausprobieren. Zu den Highlights von VMware View 4 zählt unter anderem die Einbindung des Protokolls PCoIP (PCoverIP), das es möglich macht, den LISCON Thin Client auch für Anwendungen zu nutzen, die traditionellerweise einen PC erfordern. Im virtuellen Desktop werden zukünftig Mediastreaming für Multimedia-Anwendungen, Plug&Play zum Anschluss von Peripheriegeräten und Realtime für Applikationen wie Videochats zur Verfügung stehen.

Gleichzeitig gibt LISCON bekannt, dass die Software LISCON Managed Desktop (LMD) die offizielle VMware-Ready-Zertifizierung erhalten hat. LMD ermöglicht den Betrieb und die zentrale Verwaltung von bestehenden PCs als Thin Clients. Unternehmen können ältere PCs, die aufgrund ihrer Hardwareleistung erneuert werden müssten, dadurch zu sehr geringen Kosten weiter einsetzen. LISCON Managed Desktop (LMD) und ein Großteil der LISCON Thin Clients werden nach der VMware View 4.0 Zertifizierung auch auf der Hardware Compatibility List (HCM) des Virtualisierungsspezialisten erscheinen.

„VMware View 4 wird aus unserer Sicht ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer einfacheren Desktop-Virtualisierung sein“, erklärt Emanuel Pirker, Geschäftsführer der LISCON Informationstechnologie GmbH. „Die exzellente und enge Partnerschaft mit VMware als Mitglied im TAP (Technology Alliance Partner) Programm gibt uns die Möglichkeit, neue Entwicklungen von VMware bereits in einem frühen Stadium zu testen und unsere Lösungen dazu parallel zu entwickeln. Dies sichert LISCON seine Position als technischer Vorreiter in Sachen Virtualisierung und bietet unseren Kunden den Vorteil, die neue Software vom ersten Moment an testen und einzusetzen zu können.“

Posted by on 27. November 2009. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis