Startseite » Internet » So viele Deutsche surfen täglich im Internet – Diese spannenden Zahlen sollten Sie kennen

So viele Deutsche surfen täglich im Internet – Diese spannenden Zahlen sollten Sie kennen


Immer online: wie das Internet unser Leben bestimmt
Die Digitalisierung der Gesellschaft das Leben im 21. Jahrhundert entscheidend verändert. Soziologen sprechen sogar von einer Evolution durch das Internet. Tatsächlich ist das World Wide Web längst bis in die hintersten Ecken der Welt vorgedrungen. In Deutschland gibt es kaum noch weiße Flecken – Orte, an denen es keinen Internetempfang gibt.
Das Surfverhalten hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend verändert. Der heimische PC wird immer seltener verwendet. Tablet und allem vor das Smartphone prägen das Nutzerverhalten im Internet.

Alle Jugendliche, immer mehr Senioren
Die Zahl der Haushalte ohne einen eigenen Internetanschluss ist seit Jahren rückläufig. Inzwischen besitzen rund zwei Drittel aller Haushalte in Deutschland einen Zugang zum Netz und nutzen diesen auch regelmäßig. Die Zahl der Internetnutzer in Deutschland ist 2016 auf einen Rekordstand von 58 Millionen gestiegen. Statistisch gesehen nutzen 84 Prozent oder vier von fünf Deutschen täglich das Internet.
Deutlich höher ist die Zahl der jugendlichen Internetnutzer. Bei den minderjährigen Deutschen zwischen 14 und 18 Jahren liegt die Zahl bei 100 Prozent. Sowohl privat als auch für die Schule, das Abitur oder die Ausbildung nutzen junge Menschen jeden Tag die Angebote des World Wide Web.
Unter den Senioren zeichnet sich seit Jahren eine stetige Zunahme der Nutzerzahlen ab. Mittlerweile nutzen fast 60 Prozent aller Bundesbürger über 60 Jahre das Internet.

Täglich online – für Stunden
Nicht nur die Zugriffszahlen auf das Internet steigen, auch die Verweildauer im Netz nimmt zu. Durchschnittlich verbringt jeder Internetnutzer in Deutschland pro Tag 128 Minuten im Internet. Je jünger der Nutzer ist, umso länger bleibt er online. Jugendliche sind täglich bis zu vier Stunden im Internet unterwegs. Die Digitalisierung der Gesellschaft ist für sie mit der größten Veränderung verbunden. Für diese Altersgruppe ist ein Leben ohne das digitale Netz nicht mehr vorstellbar.
Nicht jeder Internetnutzer ist täglich via Smartphone oder Computer mit dem Internet verbunden. Rund 20 Prozent aller Deutschen nutzen nicht jeden Tag die Angebote aus dem Internet. Bei den Senioren ist sogar nur jeder Zweite täglich online.

Smartphone löst Computer ab
Der heimische PC dominierte über Jahre die Statistik bei der Wahl des Internetzugangs. Inzwischen haben Mobiltelefone die Führung übernommen. Seit Jahren steigt die Verbreitung des Smartphones mit Internetzugang. Mittlerweile gehen zwei Drittel aller Deutschen mit dem Smartphone in das Internet. Mit dem Laptop gehen immerhin noch 57 Prozent aller Nutzer online.
Ein Grund für die stetige Zunahme des Mobiltelefons als Internetzugang ist ein höheres Datenvolumen in Mobilfunk- und Prepaid-Verträgen. Der Internet-Datenverkehr hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt – und das fast jährlich. Wurden 2013 noch durchschnittlich 195 Megabyte Daten übertragen, waren es 2015 schon knapp über 400 MB pro Nutzer. Immer schnelleres mobiles Internet und steigendes Datenvolumen befeuern diesen Trend.
Die Verbreitung des mobilen Internets ist zugleich der Sargnagel für die SMS. 2012 wurden noch täglich 162,9 Millionen Kurznachrichten in Deutschland versendet. 59,8 Milliarden SMS im Jahr 2012 – das wird vermutlich für immer ein Rekord bleiben. 2016 waren es nicht einmal mehr 20 Milliarden SMS.

Kommunikation als Antreiber
Ist der Deutsche online, dann bevorzugt zur Kommunikation. Soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram sind vor allem bei jungen Menschen gefragt. Kurznachrichtendienste wie WhatsApp sind besonders beliebt. Rund die Hälfte der Bundesbürger kommuniziert via WhatsApp mit Freunden.
Die starke Verbreitung der Internetnutzung in allen Altersgruppen bringt für Betreiber von Internetseiten einen erheblichen Vorteil. Seit Jahren steigen die Zugriffszahlen auf bekannte Websites sprunghaft an. Wer von diesem Trend profitieren möchte, erstellt sich selbst eine eigene Homepage. Eine Website gestalten lassen von Websitebutler gilt als besonders einfach, selbst für unerfahrene Internetnutzer. Wie einfach es ist, eine Website zu betreiben, zeigt die Zahl der weltweit verfügbaren Homepages. Mitte 2016 gab es erstmals mehr als eine Milliarde Websites. Die allererste Internetseite ging übrigens zum Weihnachtsfest 1990 online und kann noch heute als Klon besucht werden.

Posted by on 11. Mai 2017. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis