Startseite » Computer & Technik » Grünes Licht für das Zahlungskartenprogramm von Monaco

Grünes Licht für das Zahlungskartenprogramm von Monaco

Monaco, eine zukunftsweisende Zahlungs- und
Kryptowährungsplattform, gab heute bekannt, dass sein Prepaid
Kartenprogramm grünes Licht vom Zahlungskartenaussteller, einem
führenden FinTech-Anbieter für Zahlungsabwicklung und Zahlungskarten
in Singapur, erhalten hat.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/569858/Monaco_Logo.jpg )

(Photo:
http://mma.prnewswire.com/media/593747/Monaco_Visa_Card.jpg )

„Unser Team hat im vergangenen Jahr unglaublich hart dafür
gearbeitet, diesen Meilenstein zu erreichen. Dies ist ein wichtiger
Schritt zur Realisierung der Vision von Monaco, Kryptowährung im
Massenmarkt einzuführen“, sagte Kris Marszalek, Mitgründer und CEO
von Monaco. „Wir sind davon überzeugt, dass das Kartenprogramm von
Monaco eine solide Grundlage für das Wachstum des Unternehmens
schaffen wird und danken allen unseren Partnern für ihre
Unterstützung. Die Nachfrage nach den Monaco Visa® Prepaid Karten hat
unsere Erwartungen übertroffen: Über 17.000 Karten wurden bereits
reserviert, und dies allein auf der Grundlage von Empfehlungen.
Aufgrund der reinen Interbanken-Wechselkurse und 0,75 Prozent
Kryptowährung-Cashback auf alle Transaktionen wird die Monaco Visa®
Prepaid Karte zur beliebtesten Karte bei den Verbrauchern avancieren.
Weitere Vorteile werden im Laufe der Zeit hinzukommen und die Monaco
Visa® Prepaid Karte zu einer dominierenden Größe im Zahlungsverkehr
machen.“

Nutzer von iOS- und Android-Smartphones in Singapur können die
Monaco App herunterladen, unter fünf verfügbaren Optionen die
gewünschte Monaco Visa® Prepaid Karte (z. B. Monaco Visa® Platinum
Prepaid Karte) auswählen und sich in einem in drei Minuten erledigten
Onboarding-Verfahren für die Warteliste registrieren lassen.

Mit der Monaco App können Nutzer Kryptowährungen wie Bitcoin und
Ethereum kaufen und wechseln. Monaco Visa® Prepaid Karten sind
überall einsetzbar, wo Visa® Karten akzeptiert werden. Die Nutzer
können Einkäufe tätigen, indem Kryptowährung in gesetzliche
Zahlungsmittel getauscht wird, ohne dass dabei Wechselgebühren
anfallen. Jeder Wechsel von Kryptowährung in gesetzliche
Zahlungsmittel wird von Monaco durchgeführt, bevor der
Zahlungsvorgang für den Nutzer im Visa® Netzwerk stattfindet.

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.mona.co

Die Monaco App ist zum Download für iOS- und Android-Nutzer
verfügbar.

Über Monaco

Das im Juni 2016 gegründete Unternehmen Monaco ist Anbieter einer
zukunftsweisenden Zahlungs- und Kryptowährungsplattform, mit der
Kunden Bitcoin und Ethereum zu reinen Interbanken-Wechselkursen
kaufen, wechseln und ausgeben können. Monaco Visa Prepaid Karten sind
überall einsetzbar, wo Visa® Karten akzeptiert werden. In einer der
bisher erfolgreichsten Token-Sale-Aktionen erzielte Monaco eine
Kapitalaufnahme von über 26,7 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen
hat seinen Sitz in der Schweiz und unterhält Niederlassungen in
Hongkong und Singapur. Weitere Informationen finden Sie auf:
http://www.mona.co

The Hoffman Agency, MonacoPR@hoffman.com, +852-2231-8116

Original-Content von: Monaco, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Oktober 2017. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis