Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Das Mysterium Wahrscheinlichkeit

Das Mysterium Wahrscheinlichkeit

Im Rahmen der Vortragsreihe an der Hochschule Weserbergland (HSW) beschäftigt sich der nächste Vortragsabend mit der Wahrscheinlichkeit. Dr. Rüdiger Stegen, Dozent an der HSW, gibt in seinem Fachvortag am 7. November 2018 einen Einblick in dieses Mysterium.

Jeden Tag liest oder hört man, dass die Wahrscheinlichkeit für etwas hoch oder niedrig sei. Auch im betrieblichen Umfeld befasst man sich häufig mit Wahrscheinlichkeiten: Unternehmen bewerten Risiken aufgrund des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich, Banken bestimmen das Kreditausfallrisiko oder Versicherungen ermitteln die Wahrscheinlichkeiten, dass ein bestimmter Schaden in einem bestimmten Zeitraum eintritt. Aber was bedeutet eigentlich das Wort Wahrscheinlichkeit in der Praxis?

Unter dem Titel ?Das Mysterium Wahrscheinlichkeit ? was bedeutet das eigentlich konkret?? schaut Dr. Rüdiger Stegen hinter die Kulissen der einzelnen Anwendung und spricht darüber, wie man Wahrscheinlichkeiten bestimmt. Der Vortrag erfordert keine besonderen mathematischen Vorkenntnisse aus der Statistik. Gastgebender Professor ist Prof. Dr. Meik Friedrich, Professor für Finanzwirtschaft & Risikomanagement an der HSW.

Termin

Mittwoch, 7. November 2018

17:30 Uhr

Hochschule Weserbergland

4. Etage

Anmeldungen nimmt Pauline Schneiders per E-Mail an schneiders@hsw-hameln.de entgegen.

Zum Referenten

Dr. Rüdiger Stegen hat an der TU Braunschweig in Mathematik mit Nebenfach Informatik promoviert. Nach einigen Jahren als Softwareentwickler war er Gruppenleiter bei einer Versicherung und anschließend fast zehn Jahre Leiter der IT bei der BKB (jetzt EEW) in Helmstedt. Nach der Gründung von E.ON war Dr. Stegen für verschiedene Bereiche bei der IT-Tochtergesellschaft von E.ON tätig, unter anderem für Risikomanagement, Qualitätsmanagement, Krisenmanagement und als CIO. Außerdem war er für mehr als zwei Jahre Geschäftsführer der E.ON-IT-Tochter in Tschechien. Seit 2012 ist Dr. Rüdiger Stegen im Ruhestand und freiberuflicher Dozent bei der HSW für Wirtschaftsmathematik und Statistik.

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschafts-informatik und Wirtschaftsingenieurwesen unter anderen mit dem Branchenschwerpunkt Energiewirtschaft/Energietechnik an. Berufsbegleitend werden der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft im Kontext der Energiewende.

Posted by on 26. Oktober 2018. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis