Startseite » Computer & Technik » KT Corporation debütierte auf dem MWC 2019 neue 5G-Dienste

KT Corporation debütierte auf dem MWC 2019 neue 5G-Dienste

Die KT Corporation (KRX:
030200; NYSE: KT), Südkoreas größtes Telekommunikationsunternehmen,
bereitet sich auf die weltweit erste vollständige Kommerzialisierung
des 5G-Standards im März vor – eine Initiative, die die weltweite
Technologieführerschaft des Unternehmens beschleunigen wird.

Das führende koreanische Telekommunikationsunternehmen stellte auf
dem „Mobile World Congress“ (MWC) 2019, der diese Woche in Barcelona,
Spanien stattfand, seine neuesten 5G-Technologien und
Dienstleistungen vor – von KI-Robotern bis hin zu einem fliegenden
Notrettungsteam. KTs Slogan auf der MWC lautet dabei „Now a Reality,
KT 5G and the Next Intelligent Platform“ (Jetzt Realität: 5G von KT
und die nächste intelligente Plattform).

Bei einer Grundsatzrede auf dem MWC erklärte KTs Chairman und CEO
Hwang Chang-Gyu, dass das neue 5G-Zeitalter die Welt für jeden
verbessern wird. Die nächste Mobilrevolution wird mehr Unternehmen
und Gesellschaften nützen und hervorbringen. Auch wird sie die
Nutzererfahrung auf ein neues Niveau maximaler Vielseitigkeit und
Immersion heben, wie er sagte.

„Im März wird KT der weltweit Erste sein, der –echte–
5G-Mobildienste einführt“, so Chairman Hwang, der wegen seiner
Begeisterung und seines Einsatzes für den Start der Funklösung der
nächsten Generation nun oft „Mr. 5G“ genannt wird. „Im 5G-Zeitalter
werden Halsbandkameras, AR-Brillen und verschiedenste Geräte über den
5G-Standard verbunden sein. Das wird dem Menschen zu einem besseren
Leben verhelfen.“

„Mr. 5G“ war der Erste, der sich auf dem MWC 2015 zur Zukunft von
5G äußerte, als er von einem kommerziellen 5G-Netz sprach, dass bis
2019 entstehen sollte. „Ich möchte Ihnen heute sagen, dass das
Versprechen, das ich vor vier Jahren abgegeben habe, endlich
eingelöst wurde“, erklärte er bei seiner Rede auf dem MWC 2019.

Weltweit erste 5G-Versuchsdienste bei den Olympischen Spielen von
PyeongChang

KT, vorher bekannt unter dem Namen „Korea Telecom“, hatte bei den
Olympischen Winterspielen im Februar letzten Jahres die weltweit
ersten 5G-Versuchsdienste vorgestellt. Der Plan des Unternehmens für
die Versuchsdienste, wie z. B. 360-Grad-Virtual-Reality- (VR-)
Live-Streaming, wurde später von der International Telecommunication
Union (ITU, Internationale Fernmeldeunion) als ein internationaler
Standard genehmigt.

Nach dem Start des vollständigen kommerziellen 5G-Netzes plant KT,
sich auf fünf wichtige Bereiche zu konzentrieren: intelligente
Städte, intelligente Fabriken, vernetzte Fahrzeuge, 5G-Medien und die
5G-Cloud. Das Unternehmen arbeitet mit verschiedenen Firmen und der
koreanischen Regierung zusammen, um 5G-Dienste sowohl für
Business-to-Business- (B2B-) als auch Business-to-Government- (B2G-)
Branchen zu entwickeln.

KT implementierte die erste Phase seines 5G-Netzes Ende November
2018. Gestartet wurde der neue Dienst im Ballungsgebiet Seoul, in den
bevölkerungsreichsten bedeutenden Ballungsstädten des Landes
außerhalb der Hauptstadt, sowie in isolierten Gebieten, darunter auf
den Inseln Jeju, Ulleung und Dok. Koreas führendes
Telekommunikationsunternehmen plant, sein landesweites 5G-Netz auf 24
Großstädte, auf wichtige Transportrouten wie z. B. Schnellstraßen,
auf U-Bahnen, Hochgeschwindigkeitszüge, große Universitäten sowie auf
Einkaufsbereiche von Stadtvierteln auszudehnen.

Einem im letzten Jahr vom KT Economic and Management Research
Institute veröffentlichten Bericht zufolge ist zu erwarten, dass ein
kommerzielles 5G-Netz in Südkorea im Jahr 2025 mindestens 30,3
Billionen Won an sozioökonomischem Wert – 1,5 Prozent des
Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Landes – generieren wird. Der Bericht
prognostiziert, dass diese Zahl im Jahr 2030 auf mindestens 47,8
Billionen Won gestiegen sein wird – dann 2,1 Prozent des BIP.

KT und Nokia beschließen Zusammenarbeit bezüglich der Zukunft von
5G

Als das weltweit führende Unternehmen im Bereich 5G sucht KT aktiv
Möglichkeiten, die Zusammenarbeit mit innovativen ICT-Firmen aus
aller Welt auszubauen. Sein „5G Open Lab“ (https://5GOpenLab.com),
ein auf Zusammenarbeit ausgerichtetes Testbed, hat bereits bedeutende
lokale und internationale Firmenpartner angezogen, darunter Samsung
Electronics, Hyundai Mobis, Posco, Intel, Ericsson und Nvidia. KT
plant, bis 2020 1.000 Partnerschaften zu knüpfen. Auch hat das
Unternehmen Vereinbarungen mit Cisco, Intel und Qualcomm darüber
unterzeichnet, zur Vorbereitung kommerzieller 5G-Dienste
zusammenzuarbeiten.

Am Rande des MWC 2019 haben KT und Nokia am 24. Februar eine
Absichtserklärung darüber unterzeichnet, bei verschiedenen
5G-Technologien, darunter NFC und Network Slicing, zusammenzuarbeiten
– mit dem Ziel, neue Anwendungen und Geschäftsmodelle für
Firmenkunden von Betreibern zu entwickeln. Zu den gemeinsamen
Arbeiten, die später in diesem Jahr in Seoul stattfinden sollen,
gehört die „Service Orchestration and Assurance“
(Dienste-Orchestrierung und -Absicherung) für das 5G-Zeitalter. Ziel
ist es, eine End-to-End-Automatisierung und neue Einnahmechancen zu
ermöglichen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in Partnerschaft mit Nokia diese
bahnbrechenden Versuche durchführen können“, so Jeon Hong-Beom, Chief
Technology Officer (CTO) von KT. „Mit dieser Zusammenarbeit können
wir Nokias belegte Lösungen und klassenbeste Fachdienstleistungen
einsetzen, um unseren Teilnehmern eine überlegene und differenzierte
Erfahrung zu bieten.“

Bhaskar Gorti, President of Nokia Software: „Korea ist
hinsichtlich der frühen Implementierung von 5G eines der führenden
Länder. Wir freuen uns sehr darüber, mit KT zusammenzuarbeiten, um
dem Unternehmen zu helfen, ein zukunftsfähiges Netz aufzubauen.
Nokias End-to-End-Portfolio wird KT in die Lage versetzen, seine
Kundenerfahrung und Netzeffizienz zu verbessern.“

KT ist zudem eine Partnerschaft mit der Saudi Telecom Company
(STC) eingegangen, um Festnetz- und Mobilnetze in Saudi-Arabien zu
aktualisieren und hinsichtlich Telekommunikationsdiensten der
nächsten Generation zusammenzuarbeiten. Das koreanische
Telekommunikationsunternehmen plant, seine ICT-basierten Dienste – z.
B. den Hochgeschwindigkeits-Internetdienst „GiGA Wire“, den Dienst
„GiGAeyes“ für visuelle Sicherheit, 5G-Dienste, VR- und AR- sowie
seine „Big Data“-Dienste – in den Nahen Osten zu exportieren.

Roboter, „Skyship“, VR und „Remote Cockpit“ für 5G – präsentiert
am Stand von KT

In der Ausstellungszone „Innovation City“ des MWC präsentierte KT
seine neuesten Innovationen und Dienste für 5G – von KI-gestützten
Robotern bis hin zu einem fliegenden Notrettungssystem. Die Besucher
hatten so die Gelegenheit, zu sehen, wie die nächste Generation von
Funknetzen ihr Leben heute und in Zukunft verändern wird.

„Hey Genie, bring me a bottle of water“ (Genie, bring mir eine
Flasche Wasser), sagte ein Gast, der mit KTs KI-gestütztem
Sprachassistenzgerät für Hotelzimmer interagierte. Kurz darauf machte
sich ein autonomer Butler-Roboter auf den Weg, das Wasser an die
Türschwelle des Zimmers zu bringen.

Ein Kunde bestellt Kaffee mithilfe KTs 5G-gestützter
KI-Barista-Maschine „b;eat 2nd Evolution“ („b;eat2E“), die mit einem
Roboterarm autonom 47 individuelle Getränke reichen kann. Über eine
Partnerschaft mit Dal.Komm Coffee, Koreas erstem
Roboter-Café-Betreiber, kann das neue 5G-Café Kunden schneller
bedienen, als es über einen kabelgebundenen Internet-Dienst möglich
wäre.

Das sind einige der vielen Dienste der Zukunft, die Besucher am
hochmodernen Ausstellungsstand von KT auf dem diesjährigen, jährlich
stattfindenden Mobile World Congress sehen und erleben konnten. Etwa
25.000 Firmen aus aller Welt kamen auf dem Kongress zusammen, um
Technologien zu präsentieren, die auf dem 5G-Netz basieren. Es wurde
gezeigt, wie die „SKYSHIP“-Plattform – ein Notrettungssystem – Koreas
Hafenstadt Busan mit Spaniens Barcelona verbindet.

Das koreanische Telekommunikationsunternehmen macht sich die
superschnelle, extrem latenzarme, massive Konnektivität zunutze, die
5G ermöglicht – präsentierte mit seinem System „5G Remote Cockpit“
auch eine Lösung für das neue Zeitalter des autonomen Fahrens,
präsentierte immersive Mediendienste wie z. B. Hologramme, AR und
VR-basierte Inhalte. Neue 5G-Smartphones werden per
Ein-Personen-Broadcasting und Cloud-basierte Spiele „echte mobile
Live-Kommunikation“ ermöglichen, so KTs Hwang bei seiner Rede auf dem
MWC 2019.

KT wird mit Accor, Hyatt und Marriott weitere KI-Hotels in
Südkorea eröffnen

KT, mit seiner innovativen KI-Technologie Vorreiter eines neuen
Zeitalters im Gastgewerbe, hat das erste KI-Hotel in Südkorea
eröffnet: das „Novotel Ambassador Seoul Dongdaemun Hotels &
Residences“. Das Unternehmen plant, in Partnerschaft mit bedeutenden
weltweit vertretenen Hotelketten wie Accor, Hyatt und Marriott bis
2020 noch drei weitere ähnliche Hotels in der Hauptstadt Seoul zu
eröffnen.

Die neue KI-Dienste-Plattform – genannt „GiGA Genie Hotel“ – ist
eine Anpassung des „GiGA Genie“, des weltweit ersten KI-gestützten
Smart-Home-Medien-Hubs, den KT 2017 entwickelt hat. Nutzer können
über das multifunktionale, spracherkennende Infotainment-System die
Beleuchtung, Heizungseinstellung und den Fernseher eines Hotelzimmers
per Sprachsteuerung anpassen. Beispielsweise können Gäste sagen:
„Genie, please set the room temperature to 20 degrees“ (Genie, stelle
die Zimmertemperatur bitte auf 20 Grad).

Mit über 1,4 Millionen Teilnehmern in Südkorea (Stand Januar
dieses Jahres) ermöglicht KTs sprachaktivierte KI-Plattform es
Nutzern, ihre Sprachbefehle in verschiedenen Sprachen, vor allem hier
Koreanisch und Englisch, auf Touchscreen-Geräten oder
UHD-Fernsehschirmen zu sehen. Weitere Sprachen, darunter Chinesisch
und Japanisch, werden hinzukommen, um mehr internationale Nutzer
anzuziehen.

KT erhält auf dem MWC drei „GLOMO Awards“ für Verkauf und
Kundendienst

KTs Leistungen bei der Entwicklung des 5G-Netzes und des Sektors
für Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) finden weltweit
Anerkennung. Über die vergangenen Jahre hat das Unternehmen viele
internationale Auszeichnungen erhalten.

Erst diese Woche erhielt das Unternehmen im Rahmen der „Global
Mobile Awards“ („GLOMOS“) 2019 auf dem MWC für „Genie Pay“, den
weltweit ersten KI-gestützten sprachbestätigten Zahlungsdienst, die
Auszeichnung „Best Mobile Innovation for Payment and Fintech“ (beste
mobiltechnische Innovation für Zahlungen und Finanztechnologie) – und
für seine „Integrated Orchestrator Platform“, eine 5G-Kerntechnologie
für das Network Slicing, die Auszeichnung „Best Network Software
Breakthrough“ (bester Durchbruch bei Netzwerk-Software).

Die GLOMOS würdigen Firmen und Personen, die in der sich rasch
entwickelnden Mobilbranche in besonderem Maße für Innovation sorgen.

Für seinen hervorragenden Verkauf und Kundendienst erhielt KT am
25. Februar von der American Business Association auch vier „Stevie
Awards“ („Stevie“-Auszeichnungen) für 2019. Dies ist das dritte Jahr
in Folge, dass das Unternehmen in vier Kategorien gewürdigt wurde.

Zu den Auszeichnungen gehörten drei Bronze-Auszeichnungen für die
„Contact Center Solution“ (Kontaktzentrumslösung) (Neu); für die „IVR
or Web Service Solution“ (IVR- oder Web-Dienst-Lösung) (Neue
Version); für „Best Use of Technology in Customer Service“
(Telecommunication Industries) (beste Nutzung von Technologie im
Kundendienst (Telekommunikationsbranchen)); und für das „Customer
Service Team of the Year“ (Recovery Situation, All Other Industries)
(Kundendienst-Team des Jahres (Situation einer Wiederherstellung,
alle anderen Branchen)).

Die „Stevie Awards for Sales and Customer Service“
(„Stevie“-Auszeichnungen für Verkauf und Kundendienst) würdigen die
Leistungen von Fachleuten des Kontaktzentrums, Kundendiensts, der
Geschäftsentwicklung und des Verkaufs aus aller Welt.

Pressekontakt:
E
Anfragen richten Sie bitte an unser Team für weltweite
Medienbeziehungen (Global Media Relations Team) unter
kt.gmrt@gmail.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/828457/KT_Corp___MWC_2019.jpg

Original-Content von: KT Corp., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 1. März 2019. Filed under Computer & Technik,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis