Startseite » Business & Software » Software » commercetools und BloomReach präsentieren Starter Store auf der Shoptalk – In sechs bis acht Wochen zum neuen E-Commerce-Shopsystem

commercetools und BloomReach präsentieren Starter Store auf der Shoptalk – In sechs bis acht Wochen zum neuen E-Commerce-Shopsystem

Zwei Spitzenplayer
für intelligente Lösungen im Online-Handel auf der Suche nach
Visionen: Gemeinsam haben die E-Commerce-Software commercetools und
die Digital Experience-Platform (DXP) BloomReach eine integrierte
Version ihrer Anwendungen entwickelt. Auf der Shoptalk in Las Vegas
präsentieren sie vom 3. bis zum 5. März 2019 den Starter Store, der
sich unkompliziert und konkurrenzlos schnell als Shopsystem für
Einzelhändler implementieren lässt.

Die gemeinsame Lösung ist der nächste konsequente Schritt auf dem
Weg der erfolgreichen Kooperation. Beide Unternehmen konnten beim
Gartner Magic Quadrant (1) im vergangenen Jahr die Auszeichnung
„Visionär“ mit nach Hause nehmen. Und da beide Plattformen auf einer
flexiblen API-first-Architektur basieren, ermöglichen sie
Einzelhändlern und Marken leicht anpassbare E-Commerce-Strategien.
Durch den gemeinsam entwickelten Starter Store, den interne
IT-Mitarbeiter oder beispielsweise eine Digitalagentur unkompliziert
integrieren können, lassen sich sechs bis acht Monate
Implementierungszeit einsparen. Als erster Kunde konnte sich der
niederländische Augenoptik-Händler GrandVision von der kombinierten
Lösung überzeugen – mit über 7.000 Filialen sowie Online-Shops in
mehr als 40 Ländern weltweit ein durchaus anspruchsvolles Projekt.

Stark verkürzte Implementierungsdauer

„Normalerweise benötigen Unternehmen sechs bis zwölf Monate für
die Implementierung eines Shopsystems“, erläutert Dirk Hoerig, CEO
commercetools. „Durch den Starter Store ist das künftig in nur sechs
bis acht Wochen möglich – eine drastische Verkürzung, die die
Umsetzung neuer E-Commerce-Strategien und die Reaktionszeit auf
Veränderungen des Marktes fast in Echtzeit möglich macht.“ Eine
solche Verbesserung funktioniert, weil commercetools und BloomReach
sich in ihren Kompetenzen ideal ergänzen. „Als
Headless-Commerce-Plattform erweitert commercetools das
Bloomreach-Portfolio auf technologischer Ebene wie kaum eine andere
Software. Diese Mischung hat sich im vergangenen Jahr ausgezahlt und
uns diese spannende gemeinsame Entwicklung erst ermöglicht.“

Der Starter Store ist ab sofort direkt für Einzelhändler und über
ein weltweites Partnernetzwerk erhältlich. Damit können Marken
gemeinsam mit ihren Kunden neue Wege beschreiten.

commercetools und BloomReach präsentieren den Starter Store vom 3.
bis 5. März auf der Shoptalk in Las Vegas in der Venetian Exhibit
Hall am

BloomReach Stand 3610 und
commercetools Stand 4618.

So funktioniert der Starter Store technisch

Der BloomReach Starter Store ist eine vollständig unterstützte und
dokumentierte Integration der BloomReach Digital Experience Platform
mit commercetools. Er basiert auf einem Framework namens BRIEF: dem
BloomReach Integration & Enrichment Framework. Dieses Framework
ermöglicht die Integration der BloomReach DXP mit REST-API-fähigen
Commerce-Plattformen und bietet einzigartige Zusatzfunktionen wie
z.B. die Anreicherung (Enrichment) verschiedener Datenbestandteile
der Commerce-Plattform.

Mit dem BRIEF-Framework lassen sich Inhalte wie Texte und Bilder
nicht nur auf jedem digitalen Touchpoint wiedergeben, also
beispielsweise digitalen Anzeigetafeln im Ladengeschäft, Webshops
oder der eigenen Webseite. Durch die direkte Integration der
commercetools-Funktionalität sieht der Käufer auch immer direkt die
aktuelle Version der Produktdaten im Shop selbst.

(1) Gartner, Inc. „Magic Quadrant for Digital Experience
Platforms,“ by Irina Guseva, Gene Phifer, Mike Lowndes and Gavin Tay,
11 February 2019 / Gartner, Inc. „Magic Quadrant for Digital
Commerce,“ by Penny Gillespie, Jason Daigler, et al., 5 June 2018

Weitere Informationen zu commercetools auf der Shoptalk 2019:
https://ok.commercetools.com/shoptalk-2019

Über commercetools

Die commercetools GmbH ist ein internationales
Software-Unternehmen, das mit seiner cloudbasierten
E-Commerce-Plattform inspirierende Einkaufserlebnisse über alle
Kanäle ermöglicht: von mobilen Apps über Sprachassistenten. Chatbots,
AR/VR- und IoT-Anwendungen bis zu Car Commerce. Internationale Marken
wie Carhartt WIP, Cimpress (z.B. Vistaprint und Tradeprint), Express
und Wizards of the Coast (Hasbro) setzen beim digitalen Handel auf
die cloudbasierte commercetools-Plattform. commercetools wurde 2006
gegründet und gehört seit 2014 zur REWE Digital GmbH. An den
Standorten München, Berlin, Jena, Amsterdam (Niederlande), London
(UK) und Durham (North Carolina/USA) sind insgesamt über 170
Mitarbeiter beschäftigt.

Über BloomReach

BloomReach, mit Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien (USA) ist
Marktführer im Bereich personalisierter Digital Experience. Ziel des
Unternehmens ist, jedem Nutzer eine optimale Customer Experience zu
bieten und Anwender bei der Steigerung ihrer Konversionsraten
wirkungsvoll zu unterstützen. Applikationen für Content Management
(CMS) sowie KI-getriebenen Site-Search und Verkaufsförderung runden
das Portfolio von BloomReach ab. Unterstützt von einem weltweiten
Netzwerk zertifizierter Implementierungspartner bedient BloomReach
namhafte Referenzkunden wie Carhartt WIP, Edeka Nord, dem FC Bayern
München, der 1&1 Internet AG, Provinzial, Randstad und Weleda.

Pressekontakt:
Stephanie Wittmann
commercetools Corporate Communications
M. +49 173 615 56 01
E. stephanie.wittmann@commercetools.de

Niels Koekoek
BloomReach Head of PR
M. +31 6 2497 6157
E. niels.koekoek@bloomreach.com

Original-Content von: commercetools, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 4. März 2019. Filed under Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis