Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Don–t just talk, start projects!

Don–t just talk, start projects!

Je größer die Unternehmen im Mittelstand, desto größer der Grad der Digitalisierung. Das bestätigen auch die meisten Studien. Unternehmen der Automobilindustrie gehören dabei aufgrund des starken Wettbewerbs zu den Vorreitern. Wir berichten von einem Erfolgsbeispiel aus der Automobilindustrie, bei dem die Kooperationspartner nicht länger von Digitalisierung gesprochen, sondern Industrie 4.0 in die Tat umgesetzt haben.

Erfolgsbeispiel VOIT Automotive

VOIT Automotive ist Systemlieferant für die Automobilindustrie und wurde kürzlich sowohl mit dem Successful Practice Award als auch mit dem ZF Supplier Award und damit als Vorreiter der Digitalisierung ausgezeichnet. Vorangegangen sind konkrete Projekte, die den Grad der Digitalisierung und somit die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens erhöhen.

Ein solches Projekt wurde zusammen mit ODION und dem Institut für Industrieinformatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes durchgeführt. Ziel war es, trotz heterogenen Maschinenparks mit Anlagen unterschiedlicher Hersteller eine standardisierte Universallösung für das Auslesen der Maschinendaten zu entwickeln. Die Lösung basiert auf dem Kommunikationsprotokoll OPC UA, mit dessen Hilfe Maschinen, Aggregate, Roboter oder sonstige Geräte plattformunabhängig ausgelesen werden können.

Auf diese Weise wurde VOIT in die Lage versetzt, quer durch die Produktionsbereiche Parameter wie Temperatur, Lagetoleranz, Stromaufnahme der Motoren uvm. auszulesen und in einer Datenbank abzulegen. Dort werden die Daten mit folgenden Zielsetzungen analysiert:

Produktivitätssteigerung

Kostensenkung (u.a. Wartungskosten und Energieverbrauch)

Fehlerreduzierung

Inzwischen können Zeitreihen zu beliebigen Betriebsdaten automatisch über einen längeren Zeitraum erfasst, grafisch dargestellt und statistisch ausgewertet werden, um für die vorausschauende Wartung verwendet zu werden.

Die Lösung dahinter: ODION Digital Factory

Die Digital Factory von ODION ist eine modulare Softwarelösung, die je nach Funktionsumfang, Maschinen- und Prozessdaten aus der Produktion auslesen, visualisieren, dauerhaft speichern und auswerten kann. Dabei kommt insbesondere das Kommunikationsprotokoll OPC UA zum Einsatz, das vom VDMA als Industrie 4.0-Standard empfohlen wird.

Als Einstiegsprodukt bietet ODION ein Starter Kit an, das neben der Software auch Hardware und Dienstleistung beinhaltet und mit dem Unternehmen in die Lage versetzt werden, schnelle Ergebnisse zu erzielen. Denn letztlich gilt auch bei der Industrie 4.0 das Zitat von Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

ODION ist eine innovative und interdisziplinäre Hochschulausgründung. Das Team von ODION hat bereits an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes langjährige Projekterfahrung im Mittelstand gesammelt. Die Erfahrung und die ausgezeichnete Geschäftsidee sind schließlich in das Spin-off eingeflossen.

Unsere Mission: Digitalisierung und Industrie 4.0 für den Mittelstand erschließen – einfach, zukunftsfähig, kostengünstig. Wir entwickeln leichtgewichtige und modulare Lösungen auf Basis von Open Source und offenen Standards. Dadurch profitieren unsere Kunden von einer einzigartigen Flexibilität und Unabhängigkeit.

Posted by on 11. März 2019. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis