Startseite » Allgemein » DOCUFY präsentiert Redaktionssystem COSIMA 8.0

DOCUFY präsentiert Redaktionssystem COSIMA 8.0

DOCUFY hat pünktlich zur Branchenmesse tekom ein neues Release seines Redaktionssystems COSIMA heraus gebracht. COSIMA go! 8.0 ist das sofort einsatzfähige und jederzeit an Kundenbedürfnisse anpassbare Redaktionssystem für alle Dokumentationsprozesse – egal, ob für Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Regeltechnik, Medizintechnik oder Software. Rund 350 Kunden in 48 Ländern nutzen die Software, um ihre Technischen Dokumentationen schnell und rechtskonform zu erstellen.
Große Konzerne mit weitergehenden Ansprüchen wie beispielsweise die Daimler AG, Rohde & Schwarz oder die Viessmann Group nutzen die Variante COSIMA enterprise. Diese Software lässt sich flexibel an Anforderungen anpassen und erweitern. Kundenspezifische Informationsmodelle können mühelos konfiguriert werden, Bestandsdaten und vorhandene Datenstrukturen werden einfach übernommen.

COSIMA 8.0 mit neuen Features und noch besserer Usability
Das Flaggschiff COSIMA des Bamberger Branchenprimus wartet im neuen Release 8.0 mit zahlreichen neuen Features und weiteren Verbesserungen der Usability auf. So werden bei der Be-igel-ung Texte – beispielsweise für Display-Texte oder Legenden – in Bilder eingefügt, die ganz einfach übersetzt werden können. Die Darstellungsmöglichkeiten von Linien, Flächen und Rahmen können vom Administrator CD-konform vorgegeben werden.

Mit dem neuen Feature „Schematron“ lassen sich XML-Inhalte präziser als mit DTD validieren. Das sorgt für „saubere“ Inhalte im Redaktionssystem. In COSIMA go! prüfen mitgelieferte Regeln mögliche Erfassungsfehler. Kunden können zudem eigene Regeln erstellen. Für noch mehr Flexibilität bei der Modularisierung der Dokumente hat DOCUFY in COSIMA go! die Document Type Definition (DTD) um neue Elemente erweitert.

DOCUFY Layouter dreht bei Arabisch und Hebräisch automatisch das Layout
Aber nicht nur die Inhalte einer Dokumentation sind wichtig – auch ihre Optik kategorisiert auf den ersten Blick in gute und schlechte Qualität. Mit dem DOCUFY Layouter, den DOCUFY im Release 2.0 präsentiert, lassen sich Layouts noch individueller anpassen: So gibt es neue Parameter für Listen und Warn-/Sicherheitshinweise, verschiedene Textinhalte lassen sich kombinieren und im Layout platzieren. Neu sind auch Druckerei-Informationen und die Buchrücken-Gestaltung. Der DOCUFY Layouter liefert nun die für den professionellen Druck benötigten Informationen wie Anschnitt, Passkreuze oder Farbkeile. Unternehmen mit hohem Exportanteil werden sich über die neuen Rechts-Links-Schriften wie Arabisch und Hebräisch freuen: Für Rechts-Links-Schriften dreht der DOCUFY Layouter nicht nur die Textrichtung, sondern automatisch auch alle anderen anzupassenden Teile des gestalteten Layouts.

SafeArch® compact von PRORICON schließt Lücke in der Archivierung
Um die bestmögliche Lösung auch für die Archivierung zu bieten, hat DOCUFY eine standardisierte Schnittstelle/API zu dem rechts- und revisionssicheren Langzeitarchivsystem „SafeArch® compact“ von PRORICON erstellt. Über die API, und/oder zugehörige Anwendungen können Dokumente und ihre Metadaten/Gültigkeiten archiviert werden. Eine weitere Anwendung von SafeArch ist das Audit-Log für ein Content Delivery Portal wie TopicPilot. Damit lässt sich festhalten, welche Nutzer welche Dokumentstände oder Warnhinweise wann gelesen oder heruntergeladen haben. Optional können auch Download/Lesebestätigungen in Form von digitalen oder biometrischen Unterschriften angefordert werden. SafeArch wird als SaaS oder On-Premise angeboten. Es läuft als containerisierte Anwendung auf allen Plattformen (Linux, Windows und macOS).

Mit TopicPilot 3.7 in die mobile Informationswelt starten
Wie einfach und intuitiv die Suche nach Informationen per Mobilgerät heute schon sein kann, beweist DOCUFY mit dem neuen Release seiner Publikationsplattform TopicPilot. Die neue grafische Filteroption „Quick Filter“ führt Nutzer direkt nach dem Login noch schneller und intuitiver zu relevanten Suchergebnissen. Um das Usermanagement weiter zu vereinfachen, wurde der Autorisierungsstandard um OpenID-Connect erweitert. Dies schafft auch neue Anbindungsmöglichkeiten für Single-Sign-On-Systeme (SSO).

Mehr unter www.docufy.de..

Posted by on 14. November 2019. Filed under Allgemein,Allgemein,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis