Startseite » Business & Software » New Media & Software » Deloitte wechselt von Qualtrics zu QUESTIONSTAR

Deloitte wechselt von Qualtrics zu QUESTIONSTAR

Das Umfrage-Tool QUESTIONSTAR hat bereits zahlreiche hochkarätige Wirtschaftsprüfer von einem Produktwechsel hin zum kostengünstigen Allround-Talent überzeugt. Der Newcomer versteckt sich nicht im Schatten seiner Konkurrenz – besonders der aktuelle Marktführer Qualtrics muss nun nach 20 Jahren an der Spitze um seine Stellung auf dem europäischen und insbesondere auf dem deutschen Markt zittern. Beide Konkurrenzprodukte zeichnen sich durch einen ähnlichen, mindestens aber ebenbürtigen Funktionsumfangs aus, wobei QUESTIONSTAR seinen Gegenspieler im direkten Vergleich besonders preislich alt aussehen lässt: während die Lösung von Qualtrics, je nach Projekt, mit mehreren Zehntausend Euro zubuche schlägt, bietet der Herausforderer dieselbe Leistung zu einem Bruchteil des Preises an.

Dies hat nun auch die australische Abteilung der international agierenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte erkannt und Qualtrics, nur kurze Zeit nach der Übernahme durch den baden-württembergischen Softwarekonzern SAP, durch QUESTIONSTAR ersetzt. Auf der Suche nach einer kostengünstigen, aber ebenso funktionsreichen Alternative, trat das Unternehmen an die Motaev Marx Motaev GbR (MMM GbR) heran – nicht jedoch, ohne auch ein paar spezielle Wünsche zu äußern; obwohl QUESTIONSTAR von sich aus bereits einen sehr großen Aufwand zur Datensicherung betreibt, erkundigte sich Deloitte nach der Möglichkeit eines ON-PREMISE-Modells, das die vollständige und uneingeschränkte Kontrolle über die Datensicherheit ermöglicht und garantiert, dass die Serverstruktur, in der die Umfrageantworten gespeichert werden, in den eigenen Händen bleibt. Diesem Anliegen konnte im vollen Umfang entsprochen werden.

Ähnliche Gespräche führte die MMM GbR auch mit anderen namhaften Unternehmen und Staatsbehörden, darunter unter anderem auch mit der Landesbank Hessen-Thüringen. Angesichts der rapiden steigenden Nachfrage sagt QUESTIONSTAR seinen weltbekannten Konkurrenten, darunter SurveyMonkey und Qualtrics, den Kampf an. SAP dürfte sich schon bald über seine jüngste Fehlentscheidung, Qualtrics für sagenhafte 8 Mrd. US-Dollar (7,1 Mrd. Euro) aufzukaufen, sehr ärgern. Der Softwarekonzern hätte gut daran getan in eine inländische Lösung zu investieren und stattdessen QUESTIONSTAR aufzukaufen, statt sich dem amerikanischen Markt zuzuwenden und sein Geld zu verbrennen – denn während Qualtrics nach und nach die Gunst der Anwender verspielt und Analysten gleich wie Aktionäre den SAP-Deal eher skeptisch als euphorisch beäugen, begeistert QUESTIONSTAR im rasanten Tempo immer mehr neue Anwender.

Es ist nur eine Frage derzeit, bis QUESTIONSTAR dem neuen Fehlkauf SAP aufgrund der besseren Produkt-Preisleistung das Wasser abgräbt, weil immer mehr potenzielle wie bestehende Kunden zum neuen Stern am Marktforschungs-Himmel wechseln.

Posted by on 2. Dezember 2019. Filed under New Media & Software,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis