Startseite » Allgemein » PowerFolder Version 14 SP11 veröffentlicht

PowerFolder Version 14 SP11 veröffentlicht

Düsseldorf, 20.12.2019 – Die PowerFolder-Entwickler bleiben mit ihren monatlichen Updates ihrer Linie der letzten Monate treu und konzentrierten ihre Anstrengungen auch im 20. Sprint – wie ein Arbeitsabschnitt zur Implementierung neuer Produktfunktionalitäten ja auch genannt wird – neben der Beseitigung kleinerer Bugs auf die Implementierung und Verbesserung von Administrations- und Föderationsfunktionen. So ist der Server-Admin jetzt berechtigt, Ordner über die API zu löschen, auch wenn der Zugriff auf Benutzerordner verweigert wird, wird der Zusammenführungsprozess eines Föderationskontos nun im Hintergrund schon während der Anmeldung ausgeführt und werden beim Löschen einer Organisation nun auch alle Ordnerdaten mitgelöscht. Zudem verhindert die optimierte Profildarstellung jetzt Wartezeiten in ausgelasteten Systemen.

Hinzu kommen wieder zahlreiche Bugfixes, die kleine Unsauberkeiten im System ausgemerzt haben und die den Nutzern das (Cloud)Leben erleichtern: Das gleichzeitige Hochladen von großen Mengen an Ordnern und Dateien – das mitunter Probleme machte – läuft jetzt ebenso reibungslos wie das Ausschneiden und Einfügen von Dateien zwischen Ordnern; das WebDAV zeigt nun auch Ordnerinhalte an, wenn sich leere Leerzeichen im Ordnernamen befinden, das Zeichen „+“ wird nach dem Hochladen nicht länger durch ein Leerzeichen ersetzt, außerdem wurden die langen Intervalle beim Hochladen großer Mengen von Dateien beseitigt.

Und auch die mobilen Versionen von PowerFolder wurden im Rahmen dieses Sprints bedacht: Während in der Android-Version (Build 11.8.220) die App nun auch SAML und Federated Login unterstützt, wurde die iOS-App (Build 14.11.100) um das SAML-Login mit Login Discovery in der Föderation ergänzt.

Übrigens: Zur besseren Unterscheidung tragen die Produktiv-Versionen ab sofort immer eine Hotfix-Nummer der Art „100+“ (also zum Beispiel 14.11.100 oder 15.3.178), während die Development-Versionen eine Nummer kleiner als 100 erhalten (also zum Beispiel 14.11.25 oder 15.3.55).

Posted by on 20. Dezember 2019. Filed under Allgemein,Cloud-Computing. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis