Startseite » Management » HCL Technologies: Auswirkungen durch COVID-19

HCL Technologies: Auswirkungen durch COVID-19

Noida, Indien – 30. März 2020 – HCL Technologies Ltd (HCL) beobachtet den Ausbruch von COVID-19 seit Ende Januar und hat frühzeitig damit begonnen, seinen Business-Continuity-Plan und sein Risikomanagement-System umzusetzen. Damit möchte das Unternehmen die Auswirkungen für Mitarbeiter und Kunden minimieren. Die Situation ist beispiellos und äußerst dynamisch. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind in den verschiedenen Ländern, in denen HCL tätig ist, mit unterschiedlicher Intensität sichtbar.

HCL verfügt über eine gute und strukturierte Pandemie-Politik, die nicht nur belastbar und pragmatisch ist, sondern die Sicherheit sowie Gesundheit der Mitarbeiter in den Vordergrund stellt sowie den Verpflichtungen gegenüber Kunden eine hohe Bedeutung zukommen lässt. Das Unternehmen arbeitet aktiv mit seinen Kunden zusammen und hat einen kundenspezifischen und HCL-internen betriebsbasierten Business-Continuity-Plan umgesetzt. Dieser gewährleistet eine kontinuierliche Erfüllung aller Verpflichtungen gegenüber den Kunden und Mitarbeitern. HCL überprüft kontinuierlich die aktuelle Situation und erfüllt alle staatlichen Empfehlungen. Angesichts der schwierigen Situation achtet das Unternehmen darauf, dass mittelfristig nachhaltige Maßnahmen ergriffen werden, um die Kontinuität aller Arbeitsabläufe und Kundenleistungen zu gewährleisten.

Die meisten Mitarbeiter arbeiten im Homeoffice
Aktuell arbeiten 76 Prozent der Mitarbeiter in Indien und 92 Prozent aller Mitarbeiter in anderen Ländern von zu Hause aus. In bestimmten Regionen, in denen es erlaubt ist, arbeitet eine begrenzte Anzahl der Mitarbeiter im Firmenbüro. Trotz des neuen Arbeitsformates hat HCL keine Ausfälle oder größeren Betriebsunterbrechungen erlebt.

Auswirkungen auf das Geschäft
Obwohl die Auswirkungen auf die Geschäftszahlen in diesem Quartal noch nicht quantifiziert sind, erwartet das Unternehmen keine signifikanten Auswirkungen. Die Buchungen in diesem Quartal verliefen weitgehend planmäßig, da ein erheblicher Teil der Schließungen im Januar erfolgte. Das Geschäftsmodell von HCL besteht aus einer Mischung von Erlösen aus Produktverkäufen, Managed Services und Professional Services.

Die Investitionen der letzten Jahre in Risikomanagementsysteme und -prozesse unterstützen das Unternehmen dabei, die kurzfristigen Auswirkungen zu minimieren und mittelfristig angemessen vorbereitet zu sein, falls sich die Situation verschlechtert. HCL ist zuversichtlich, dass das Geschäftsmodell dazu beitragen wird, langfristig gestärkt aus der Krise hervorzugehen, da es widerstandsfähig und auf schwierige Zeiten ausgelegt ist.

Posted by on 30. März 2020. Filed under Management. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis