Startseite » Allgemein » Digitale Dienste können Behörden und Bürgern durch die COVID-19-Krise helfen

Digitale Dienste können Behörden und Bürgern durch die COVID-19-Krise helfen

Berlin, 29. April 2020 – Jüngste globale Entwicklungen infolge des Ausbruchs von COVID-19 zeigen einen wachsenden Bedarf an digitalen Behördendienstleistungen, sogenannten eGovernment-Lösungen. Veridos, ein weltweit führender Anbieter von Identitätslösungen, zeigt auf, wie staatliche Verwaltungen digital arbeiten können, und damit Bürgern nicht nur von zu Hause aus, sondern von überall auf der Welt Online-Zugang zu wichtigen Behördendiensten ermöglichen.

Um auf die aktuellen COVID-19-Beschränkungen zu reagieren, haben Bürger und Staaten erkannt, dass es notwendig ist, Prozesse und Dienstleistungen privater und öffentlicher Organisationen anzupassen und digitale Alternativen zu finden. Angesichts der aktuellen Ereignisse ist die Chance, eGoverment Services (eGov-Dienste) zu implementieren, ersichtlicher denn je zuvor. Von der Beantragung eines Ausweisdokuments bis zum Zugang zu medizinischen Dienstleistungen ermöglichen eGov-Dienste den Menschen von zu Hause aus einen bequemen und sicheren Zugang zu Verwaltungsvorgängen.

So geben die aktuellen Ereignisse rund um die Corona-Krise dem eGovernment-Sektor Auftrieb, da vermehrt geprüft wird, wie sich Behördendienste in digitale Plattformen integrieren lassen. Die Einführung einer eGovernment-Plattform kann eine Vielzahl von Vorteilen für Bürgerinnen und Bürger mit sich bringen, da sie über einen persönlichen und abgesicherten Online-Bereich Zugang zu amtlichen Dokumenten erlangen. Dieser Online-Bereich, der sicher in einer Cloud der Verwaltung oder Behörde gespeichert ist, kann von verschiedenen Stellen und auf unterschiedlichen Ebenen gemeinsam genutzt werden.

eGovernment-Anwendungen können immer wieder verschiedenen Situationen und Bedürfnissen angepasst werden. Dazu gehört die Nutzung digitaler medizinischer Dienste durch Videotermine, Online-Lernkurse und sogar die Online-Verlängerung abgelaufener Dokumente. Eine solche Plattform kann auch für eine breite Kommunikation mit den Bürgern eingesetzt werden. So bestünde beispielsweise die Möglichkeit, offizielle Ankündigungen der Regierung über eine standardisierte Anwendung direkt auf die Smartphones der Bürger zu senden.

Des Weiteren hilft eGovernment in Alltagssituationen eine berührungsfreie Authentifizierung vorzunehmen. Ein digitaler Führerschein kann beispielsweise durch Einscannen eines einmalig generierten QR-Codes authentifiziert werden, so dass der Austausch eines physischen Dokuments zwischen Bürgern und Ordnungshütern entfällt.

“Die globale Corona-Krise unterstreicht deutlich die Wichtigkeit digitaler Infrastrukturen. Dies gilt insbesondere für die Fortschritte im eGovernment-Bereich. Jetzt ist es an der Zeit, dass Regierungen und Behörden über die Digitalisierung von Dienstleistungen nachdenken. Beide können in hohem Maße von einem sicheren und technologisch fortschrittlichen, digitalen Ökosystem profitieren. Dies ist eine der Prioritäten von Veridos und wir bleiben wie immer ein vertrauenswürdiger Partner für Regierungen auf der ganzen Welt”, sagt Andreas Räschmeier, CEO von Veridos.

In der neuen Normalität helfen eServices dabei, maximale Sicherheit zu garantieren, sowie allen Bürgern Zugang zu wesentlichen Behördendiensten zu ermöglichen. So kann sichergestellt werden, dass Bürger und Regierungen auch in schwierigen Situationen durch sichere digitale Dienste und kontinuierliche Prozesse geschützt sind.

Diese Presseinformation und das Bild in höherer Auflösung können unter www.pr-com.de/veridos abgerufen werden.

Posted by on 29. April 2020. Filed under Allgemein,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis