Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Startschuss für neues Microsoft Dynamics Partnernetzwerk

Startschuss für neues Microsoft Dynamics Partnernetzwerk

Die großen mittelständischen Microsoftpartner mit Schwerpunkt Microsoft Dynamics 365 FO aus Deutschland und Österreich haben sich zu einem neuen Microsoft Dynamics Partnernetzwerk zusammengeschlossen: German Dynamics 365 Enterprise Partner Executive Board.

Anfang des Jahres hat die Arineo GmbH eine Reihe von IT-Dienstleitungsunternehmen in ihre Räumlichkeiten nach Göttingen an einen Tisch eingeladen. Die mittelständischen Unternehmen aus Deutschland und Österreich verbindet eine erfolgreiche Microsoft Partnerschaft im Bereich Microsoft Dynamics 365 FO. Aus diesem Treffen ist das neue Microsoft Dynamics Partnernetzwerk German Dynamics 365 Enterprise Partner Executive Board entstanden, bei dem sich zwölf der führenden Partner des DACH-Raums zusammengeschlossen haben: ANAXCO GmbH, Arineo GmbH, Avanade Deutschland GmbH, BE-terna GmbH, COSMO CONSULT GmbH, GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Inway Systems GmbH, MODUS Consult GmbH, ORDAT Gesellschaft für Organisation und Datenverarbeitung mbH & Co. KG, Rödl Dynamics GmbH, Solutions Factory Consulting GmbH und Sven Mahn IT GmbH & Co. KG.

Im Rahmen dieses Netzwerk wollen sich die Dienstleistungsunternehmen zukünftig in regelmäßigen Abständen zu verschiedenen Themen wie Microsoft Programmen und Produkten sowie zur Microsoft Strategie und den Produkt-Roadmaps austauschen. Auch aktuelle Herausforderungen am Markt und in Kundenprojekten sollen diskutiert werden. Daraus könnten dann gegebenenfalls auch gemeinsame Maßnahmen oder Strategien für das Kundengeschäft abgeleitet werden. Durch die gemeinsame Betrachtung neuer Trends am Markt gepaart mit Best Practice und Kompetenzen der einzelnen Unternehmen können die Mitglieder der Partner Community neue bedarfsorientierte und effiziente Business-Lösungen für ihre Kunden entwickeln. Und das ist nicht der einzige Vorteil für die Kunden: Durch die Vernetzung der Unternehmen können Kunden-Bedürfnisse künftig bei Bedarf gebündelt werden. Auch der Dialog mit Microsoft auf nationaler und internationaler Ebene ist ein weiteres Ziel dieses Partnernetzwerks.

GWS-Geschäftsführer Georg Mersmann und Udo Lorenz freuen sich sehr, dass die GWS ein aktiver Teil dieses einmaligen Netzwerks ist: ?Etwas vergleichbares gibt es aktuell nicht im deutschsprachigen Raum. Das gebündelte Know-how sowie ein wertschätzender, aktiver und produktiver Austausch aller beteiligten Unternehmen wird sowohl die Branche als auch unsere Kunden weiter in Richtung Innovation voranbringen.?

Das nächste Treffen der Community ? natürlich per Videokonferenz ? ist bereits in Planung. Dort sollen neben den bereits genannten Themen auch die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Markt und das Geschäft thematisiert werden.

Die GWS Unternehmensgruppe, die sich aus der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, den Tochterunternehmen SANGROSS GMBH & Co. KG und DIACOM System-haus GmbH sowie der Mehrheitsbeteiligung faveo GmbH zusammensetzt, wurde 1992 ge-gründet. Heute arbeiten weit über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg, Isernhagen und Essen für die Gruppe. Als Microsoft GOLD CERTIFIED und mehrfach ausgezeichneter Dynamics ERP Partner hat die GWS sich auf innovative ERP-Systeme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunter-nehmen spezialisiert. Mehr als 1300 Kunden setzen Produkte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirt-schaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallö-sungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Internet-Shops an. Umfassende Bera-tungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleistungsangebot ab. 2018 belief sich der Gruppenumsatz auf 61,5 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Beteiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschafterstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9%, GWS Förder-eG 25,1% als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operati-ven Geschäft.

Weitere Informationen: www.gws.ms und www.erpsystem.de

Posted by on 14. Mai 2020. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis