Startseite » Computer & Technik » Scality erweitert Multi-Cloud-Datenorchestrierung mit tiefergehender AWS-S3-Integration von ZENKO

Scality erweitert Multi-Cloud-Datenorchestrierung mit tiefergehender AWS-S3-Integration von ZENKO

Scality erweitert Multi-Cloud-Datenorchestrierung mit tiefergehender AWS-S3-Integration von ZENKO

Damit wird die Reichweite des ersten und einzigen Cloud-Native Data Controllers auf bereits bestehende Datensätze in der Multi-Cloud ausgedehnt

Scality, ein führender Anbieter von Software-Lösungen für globale Datenorchestrierung, sowie Datei- und Objekt Speicherung, gab heute ein Update für die Data Mover Platform ZENKO bekannt. Jetzt besteht Zugang zu bereits bestehenden Datensätzen – sowohl On-Premises, auf Scality RING, als auch auf Public-Clouds wie unter anderem AWS. Dadurch werden zeit- und kostenaufwendige Migrationen vermieden und der Weg geebnet zu einem flexibleren und effizienteren Workflow, bei dem die Daten so verfügbar und nutzbar wie möglich bleiben.

„Wir wollen IT-Organisationen ermöglichen, die Idee hinter Multi-Cloud auch effektiv nutzbar zu machen“, so Jérôme Lecat, CEO von Scality. „Mit diesem Update von ZENKO geben wir Nutzern mit einer anbieterneutralen Open-Source-Plattform für Datenmobilität in Private- und Public Clouds noch mehr Kontrolle über Ihre Daten.“

ZENKO importiert jetzt Metadaten aus vorhandenen Datensätzen und garantiert Konsistenz durch das Erfassen asynchroner Änderungen, wie z. B. einer AWS S3 Bucket Notification, durch Lambda-Funktionen oder IAM-Regeln für die standortübergreifende Zugangskontrolle. Dies ermöglicht Anwendungen einen reibungslosen Zugang zu AWS S3 Buckets, neben aller bereits bestehender Transparenz- und Verwaltungsvorteilen von ZENKO. So können sich Software-Entwickler voll und ganz auf die schnellere und kostengünstigere Bereitstellung von Anwendungen konzentrieren.

Scality RING Nutzern kommen genau diese Vorteile über XDM (Extended Data Management) als Feature von RING8 zugute. Insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Media sowie Financial Services nutzen XDM für eine Vielzahl an Use Cases, wie beispielsweise Cloud Data Archiving, Bursting und Disaster Recovery.

Seit der Markteinführung 2018 wird ZENKO eingesetzt, um die Herausforderungen der Entwicklung von Cloud-Anwendungen und des Multi-Cloud Data Management anzugehen. 2019 wurde ZENKO als Produkt des Jahres durch die NAB ausgezeichnet. Das System bietet einen „Single Endpoint“ mit einheitlicher Benutzeroberfläche für die Speicherung und Verwaltung von Daten über mehrere Private und Public Clouds hinweg, sowie erweiterter Suche innerhalb eines Global Namespace.

Die Open-Source-Version von ZENKO kann hier kostenlos heruntergeladen werden www.zenko.io

Weitere Informationen zur ZENKO Enterprise Edition finden Sie auf www.scality.com

Posted by on 14. Juni 2020. Filed under Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis