Startseite » Allgemein » 3D Produktvarianten produzieren

3D Produktvarianten produzieren

Mit der Lösung von planungsdetail.de erhalten Firmen aus der Konsumgüter-, Interieur- und Bauproduktbranche die Möglichkeit, Variationen ihrer Produkte kostengünstig in 3D darzustellen. Dadurch wird für den potenziellen Kunden die jeweilige Produktpalette in ihren unterschiedlichen Ausführungen, Farben und Texturen virtuell erfahrbar. Ein Novum in der Vermarktung.

Wie die Digitalisierung neue Wege der Vermarktung eröffnet

Das menschliche Auge ist unser wichtigstes Sinnesorgan. In etwa 80 % aller Umweltreize, die zum Hirn gelangen, sind visuell. Auch der Großteil unserer Erinnerungen entsteht aus visuellen Eindrücken. Alles Tatsachen, die für die Vermarktung und den Wiedererkennungswert eines Produkts eine entscheidende Rolle spielen. Es geht darum, dass sich der potenzielle Kunde möglichst frühzeitig “ein gutes Bild” von einem Produkt machen kann. Hier zählt das Detail! Während bereits der einzelne Artikel in unterschiedlichen Ausführungen vorkommt, trifft das im Besonderen für die Innenarchitektur und die Gestaltung von Räumen zu. Die Digitalisierung macht es möglich, via 3D-Produktvisualisierung solche Varianten abzubilden und ganz besondere visuelle Kaufanreize zu setzen.

Mit 3D-Produktvarianten Zeit und Geld sparen

In der “realen Welt” ist die Produktpräsentation mit ihren zahlreichen Varianten eine zeitaufwendige und kostenintensive Angelegenheit. Produkte müssen herbeigeschafft, vorbereitet, positioniert, fotografiert und wieder eingelagert werden. Kommt es zu Änderungsschleifen, beginnt ein Teil des Spiels von vorne. Ganz anders sieht es dank planungsdetail.de in der digitalen Welt aus. Ist mittels 3D-Software ein Produkt oder ein ganzer Raum mit seinem Interieur erst einmal digitalisiert, reichen ein paar Mausklicks aus, um ein völlig neues (Produkt-)Ambiente zu schaffen. Aus einer Datei produziert planungsdetail.de hochwertige und realistische Farb-, Material,- und Grafikvarianten. Diese lassen sich auch freigestellt, ohne Umgebung, für Online-Shops, Konfiguratoren, Preislisten, Prospekte, Fotomontagen, etc. verwenden.

Do-it-yourself Variantenerstellung – ein Service von planungsdetail.de

Um den Nutzern der Software einen möglichst großen kreativen Spielraum hinsichtlich der 3D-Produktvarianten zu ermöglichen, bietet planungsdetail.de einen ganz speziellen Service an: Farb- und Texturvarianten selbst produzieren. Das Rendering, demnach die Erstellung einer Grafik aus Rohdaten, wirkt auch deshalb so realistisch, weil die ganze Erfahrung der einzelnen Teammitglieder mit einfließt. Wissen aus der Holztechnik, Know-how aus dem Architekturbüro und die digitale Umsetzung in die 3D-Welt vereinen sich zu einem stimmigen Ganzen. Wobei das Team einen stringenten Weg geht, um das jeweilige Projekt erfolgreich umzusetzen. Dazu Geschäftsführer, Lars Fischer: “Wir als Team nehmen uns gerne Zeit für den Informationsaustausch und stehen in engem Dialog mit unseren Kunden. Nur so ist es möglich, die Kundenwünsche umfänglich, zielgerichtet und engagiert umzusetzen.”

Schritt für Schritt zur eigenen Variantenerstellung

Nach Rücksprache mit dem Kunden bereitet planungsdetail.de die 3D-Szenen so vor, dass diese mittels einer intuitiv zu bedienenden Benutzeroberfläche einfach ausgetauscht werden können. Das betrifft sowohl Farbvarianten als auch variable Texturen und Motive. Ein Beispiel: Der Kunde öffnet die Vorlage-Datei, lädt die neue Textur, legt die Größe fest, dreht und verschiebt die Textur (optional) und passt Helligkeit und Kontrast an. Es folgt das Rendering, die Bildspeicherung. Fertig! Optional kann mit einer Bildbearbeitungssoftware das Rendering weiterbearbeitet werden.

Die Vorteile der 3D-Produktvisualisierung

Die virtuelle Produktpräsentation erweist sich als schnell, flexibel und preiswert. Bevor die eigentliche Produktion startet, lässt sich das Produkt bereits wirkungsvoll in Szene setzen. Die 3D-Produktvarianten nehmen dabei immer die gleiche Position ein. Lichtverhältnisse und perspektivische Ansichten sind immer gleich. Freigestellte Varianten sind prädestiniert, um in Fotos oder virtuelle Szenen eingebaut zu werden (Fotomontage). Da die Daten archiviert sind, können diese noch nach Jahren reaktiviert und für zusätzliche Varianten verwendet werden. Die Teil-Automatisierung ermöglicht ein effizientes Rendern auch bei sehr hohen Stückzahlen.

Wer profitiert von der Produktvisualisierung in 3D?

Hier kommt es zu einer klassischen Win-win-Situation. Produzierendes Gewerbe, lokaler Handel, Onlineshops, Websites – jeder, der Produkte oder Dienstleistungen anbietet, profitiert von der einfachen und kostengünstigen Visualisierung in 3D. Der Verbraucher kann sich indessen vorab ein gutes Bild vom Produkt machen und ist beim Eintreffen der Ware nicht enttäuscht. So profitiert letztendlich auch die Umwelt, da sich die Quote der Rückläufer minimieren lässt. Man braucht nicht viel Fantasie, um das enorme Potenzial zu erkennen, das in der 3D-Produktvisualisierung inklusive Variantenerstellung steckt.

Posted by on 28. Juli 2020. Filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis