Startseite » Allgemein » Was ist Online Marketing?

Was ist Online Marketing?

Mit dem Begriff Online Marketing bezeichnet man alle Marketing-Maßnahmen im Internet, die z.B.: zur Steigerung des Produktenverkaufs und der Verbesserung der Sichtbarkeit des Unternehmens im Netz führen sollten. Hinsichtlich der immer stärker werdenden Verknüpfung von Offline und Online Marketingtechniken und der immer wachsenden Rolle der mobilen Geräten bei dem Online-Shopping verschwimmen die Grenzen zwischen dem klassischen „offline“ Marketing und Online Marketing. Das Ziel des modernen Online Marketings ist es, so viele Internetnutzer auf eine Homepage zu bringen, wie nur möglich, um sie im Nachhinein in potentielle Kunden umwandeln zu können. Das kann man beispielweise durch Suchmaschinenoptimierung, wie SEO (On Page SEO, Off Page SEO), als auch Social Media Marketing oder Content Marketing erreichen.

Was sind die klassischen Disziplinen des Online Marketings?

• Bannerwerbung – Die einzelnen Angebote werden auf der eigenen Homepage und diversen anderen Websites eingebunden – in der Regel am Rand oder oben auf der Firmenwebseite. Die einzelnen Produkt- oder Dienstleistungsangebote können in Form von Text und Bilder, aber auch Videos oder Gifs angezeigt werden.

• E-Mail Marketing – mit Hilfe von E-Mail Nachrichten werden Angebote und Leistungen versendet, mit dem Ziel, den Leser auf das Angebot aufmerksam zu machen um ihn anschließend zum Besuchen der Firmenhomepage oder Online-Shops zu animieren.

• Affiliate Marketing – Bei Affiliate Marketing handelt es sich um internetgestützte Vertriebsarten, bei denen ein kommerzieller Anbieter (Merchant) seine Vertriebspartner (Affiliates, engl von „affiliate“, „angliedern“) immer dann vergütet, wenn auf den Seiten der Vertriebspartner ein Internetnutzer auf die Werbung oder den Banner des Anbieters klicken und anschließend einen Kauf bei diesem ausführen.

• Suchmaschinenoptimierung (SEO) – mit SEO bezeichnet man alle Maßnahmen, welche die die Sichtbarkeit einer Homepage in den verschiedenen Suchmaschinen, wie z.B.: Google und Bing erhöhen sollen. Einer von den Zielen der Suchmaschinenoptimierung ist es, z.B.: mit möglichst vielen und passenden Keywords in den ersten Positionen der SERPs zu erscheinen, um auf diese Art und Weise möglichst viele Besucher auf die Webseite zu locken und dadurch auch die Verkaufsrate der Produkte und der Dienstleistungen zu steigern.

• Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing, SEM) – unter SEM versteht man alle Maßnahmen zur Verbesserung des Ranking einer Webseite in den Suchergebnissen. Zu SEM gehört die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) und Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA).

• Mobile Marketing – durch die immer stärker werdende Verbreitung von mobilen Geräten, wächst auch sehr stark der Markt für das Mobile Marketing. Hier spielt eine wichtige Rolle die Personalisierbarkeit der Werbung, da heutzutage sehr viele Daten über diverse Nutzerprofile, bspw. durch Geodatendienste, Webseitenaufrufe, oder Apps, gesammelt werden können. Auf diese Art und Weise lassen sich Nutzerprofile- und Gruppen identifizieren für die man anhand der gesammelten Daten gezielt Werbung schalten kann. Die Werbung wird heutzutage z.B. auf der Basis, der vorherigen Suchergebnissen sehr präzise auf die Bedürfnisse des Nutzers angepasst. Hat man beispielsweise letztens bei Ebay nach einem HD Fernseher gesucht, sieht man bald passende Ads. Das sieht man sehr gut auch anhand von Facebook und Amazon Ads. Früher konnte man nur pauschal für Nutzerprofile, die eine bestimmte Verhaltenskategorie betroffen haben – z.B.: „alle Nutzer in bestimmten Region X“, alle „Nutzer, die sich für eine bestimmte Webseite interessiert hatten“, etc.) eine Werbung schalten. Heutzutage ist diese Technologie noch besser und effizienter geworden.

• Video Marketing – eine immer größere Rolle spielt heutzutage das Video Marketing. Es ist eine günstige Alternative zu Kino- oder TV-Werbung. Diese Strategie bietet mehrere Vorteile: sobald das Video erstellt ist, kann man es relativ einfach und ohne zusätzliche Kosten auf verschiedenen Plattformen wie Youtube, Vimeo, etc. einstellen. In vielen Fällen ist die Reichweite dieser Portale zum Teil viel höher als der Werbung im Fernsehen. Darüber hinaus können die Zielgruppen genauer und effektiver anvisiert werden. Wenn man Promotionsvideos auf der Firmenhomepage einbindet, kann man auf diese Art und Weise die Verweildauer der Besucher verlängern, was u.U. zu einem besseren Ranking der Webseite führen kann und zu einer besseren Konversionsrate beitragen kann. Durch die Einbindung von klickbaren Einblendungen im Video, beispielsweise zu einer Webseite oder einer Umfrage, lässt sich auch die Nutzerinteraktion steigern.

Posted by on 16. August 2020. Filed under Allgemein,SEO,Webdesign. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis