Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Algorithmische Kunst mit Delphi

Algorithmische Kunst mit Delphi

Mit Delphi erstellte Anwendungen stammen überwiegend aus dem technischen und wissenschaftlichen Bereich oder es handelt sich um klassische Unternehmensapplikationen. Zum Erstellen von Kunstobjekten wurde die Entwicklungsumgebung eher selten genutzt. Mit ArtGen hat der Programmierer und Künstler Volker Diefenbach eine fantastische Kombination aus zwei Welten erschaffen, die mit dem Begriff ?Algorithmische Kunst? beschrieben werden kann. Volker Diefenbach aus Bergisch Gladbach ist ein solcher algorithmischer Künstler. Seit 2014 hat er seine Leidenschaften für die Kunst und für das Programmieren zusammengeführt und erstellt seitdem seine Bilder nur noch am Rechner. Als Programmiersprache kommt Delphi zum Einsatz.

Eine umfangreiche Anwendung namens ArtGen umfasst nicht nur ca. 1.300 programmierte Kunstwerke, sondern beinhaltet mehr als 130 Effekte. Technisch betrachtet, umfasst die Anwendung derzeit mehr als 130.000 Programmzeilen und über 2.000 visuelle Objekte. Die Werke sind dem Kunstjargon entsprechend in Portfolios organisiert. Das Besondere ist, dass Effekte bereits erstellter Bilder durch Parametrisierung angepasst werden können und damit eine gewaltige Anzahl von Möglichkeiten entsteht. Wichtig ist auch eine eingebaute Dokumentationsfunktion, durch die alle bei der Erstellung eines Bildes verwendeten Einstellungen festgehalten und in die Schwesteranwendung ArtDB übernommen werden. ArtDB dient dazu, die Übersicht über die erstellten Bilder zu behalten und zu dokumentieren, welche Bilder in welcher Ausstellung waren, wer sie ggf. gekauft hat und in welchem Format sie gedruckt wurden.

Den umfassenden Anwenderbericht findet man unter https://www.embarcadero.com/… und in der Online-Galerie unter https://www.embarcadero.com/… kann man die Kunst bestaunen und sich inspirieren lassen. Der Erwerb der Bilder findet üblicherweise auf Ausstellungen oder ebenso in direktem Kontakt mit dem Künstler statt. Das Projekt zeigt, dass Technik und Kunst eine wunderbare Symbiose bilden können und dabei auch jenseits von unternehmerischen Anwendungen sich hoch interessante Betätigungsfelder auftun. Lassen Sie sich inspirieren.

Um sich grundlegend mit den vielfältigen technologischen Möglichkeiten von Delphi und C++ vertraut zu machen, steht eine Testversion zur Verfügung. Diese kann man von https://www.embarcadero.com/… herunterladen und sich auf der Webseite umfassend über die Features informieren.

Embarcadero bietet seit über 20 Jahren ein Set an innovativen Werkzeugen für Software-Entwickler. Mit den preisgekrönten Produkten Delphi®, C++Builder®, RAD Studio® und InterBase® hilft Emarcadero Entwicklern, deren Produktivität zu steigern, die Software-Qualität zu erhöhen, die Anwendungsleistung zu verbessern und die Kosten zum Time to Market drastisch zu reduzieren. Mit den nativen Treibern für Mobile Entwicklung ist Embarcadero einzigartig für die Erstellung von gerätenahen plattformübergreifenden Software-Anwendungen am Markt positioniert.

Über 90 der Fortune 100 Unternehmen und eine aktive Gemeinschaft von mehr als drei Million Benutzern weltweit vertrauen auf die preisgekrönten Produkte von Embarcadero, um Kosten zu optimieren und die Entwicklung und Innovation zu beschleunigen. Embarcadero wurde 1993 gegründet, wurde 2016 von Idera mit Hauptsitz in Houston Texas übernommen und ist mit zahlreichen Büros weltweit vertreten.

Weitere Informationen: www.embarcadero.com

Posted by on 17. August 2020. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis