Startseite » Business & Software » New Media & Software » trueWORM schützt Daten langfristig und sicher

trueWORM schützt Daten langfristig und sicher

Keine Speichertechnologie für sich ist perfekt, und erst in der Kombination verschiedener Technologien sichert man die wertvollen Datenbestände auch langfristig ab. Neben technischen Ursachen sind auch immer mehr Eingriffe von außen, zum Beispiel durch Ransomware oder Hackerangriffe, Ursache für Datenverluste.

Wie zurzeit der Pressemeldungen rund um die Uniklinik in Düsseldorf zu entnehmen ist, sind große Rechenzentren und auch Cloud-Dienstleister nicht hundertprozentig vor Eingriffen von außen geschützt. Sind die Daten erst einmal durch Ransomware verschlüsselt und somit in Geiselhaft genommen worden, stehen die Aussichten schlecht, schnell wieder auf die Daten zugreifen zu können. Oftmals hilft nur ein kompettes Restore aller Informationen aus dem Backup, insofern die Daten hier nicht auch korrumpiert worden sind.

Was in der Uniklinik durchaus Leben kosten kann, wenn zum Beispiel geplante Operationen aufgrund fehlender Daten nicht durchgeführt werden können, bedeutet für andere Unternehmen bei einem längeren Ausfall durchaus den Ruin. Sobald Mitarbeiter keinen Zugriff mehr auf wichtige Daten haben, Lieferketten unterbrochen werden und dadurch dann auch Maschinen still stehen, brechen unmittelbar auch die Umsätze ein und bis die Datenhoheit wiederhergestellt ist, kann es mitunter ein harter und steiniger Weg werden.

Durch die physikalische Unveränderbarkeit bieten optische Datenträger hier einen unschlagbaren Vorteil, denn die hierauf gespeichert und archivierten Daten können weder durch Viren, noch durch Ransomware verändert werden und bieten eine doppelte Sicherheit, denn selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass das komplette Archiv nicht zugreifbar ist, könnte zur Not jedes einzelne Medium aus dem System entnommen und in jedem handelsüblichen Blu-ray-Laufwerk gelesen werden.

Durch die extrem lange Lebenszeit der Datenträger von 100 und mehr Jahren, bietet die Technologie unvergleichbar niedrige Migrationskosten und stellt auch im Punkt Stromverbrauch alle Wettbewerbstechnologien in den Schatten. Während Festplatten in den Speichersystemen permanent drehend Energie verbrauchen und hierdurch auch noch Hitze erzeugen, die wiederum in den Rechenzentren aufwendig heuntergekühlt werden muss, verbraucht ein optisches Speichersystem im Ruhezustand selbst im Petabyte-Bereich nur wenige Watt und auch im produktiven Zustand nicht wesentlich mehr.

Die INCOM Storage GmbH ist Value Added Distributor von Komplettsystemen, Komponenten und Serviceleistungen für das Massenspeicher-Management.

Seit der Gründung 1986 in Bonn versteht sich INCOM als zuverlässiger Partner von Systemhäusern und des IT-Handels, mit Niederlassungen und Kooperationen in Frankreich, den Niederlanden, Portugal, Spanien und der Schweiz. INCOM bietet über Handelspartner in ganz Europa das komplette Spektrum von Netzwerkspeicher- und Archivsystemen, sowie Lösungen für das Datenpublishing, die Datenduplikation, sowie Kameras und Speichersysteme für die Videoüberwachung an.

Als Vorreiter der “Green-IT-Bewegung” wurden unsere optischen Speichersysteme mit den weltweit ersten TÜV-Zertifikaten für sichere und energieeffiziente Langzeitarchivierung ausgezeichnet.

Ob auf Unternehmens- oder Abteilungsebene, INCOM hat die passende Speicherlösung für Sie und Ihre Kunden: CD/DVD/BD/UDO Speicher- und Produktionssysteme, RAID, TAPE, NAS, SAN, iSCSI!

INCOM store. more. secure.

Posted by on 24. September 2020. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis