Startseite » Information & TK » Process Mining für alle: LANA Connect ermöglicht Datenanalysen ohne Programmierkenntnisse

Process Mining für alle: LANA Connect ermöglicht Datenanalysen ohne Programmierkenntnisse

Berlin, 30. September 2020 – Ob in der Fertigung, der Entwicklung, im Marketing oder Vertrieb – Entscheidungen, die auf Basis solider Zahlen und Fakten fallen, sind effizienter als aus dem Bauch gefällte Entschlüsse. Doch die Daten, die für solche Analysen notwendig sind, sind meist in einer Vielzahl verschiedener IT-Systeme verborgen. Sie zu extrahieren, ist für Business-Anwender nicht machbar und für die IT sehr zeit- und kostenaufwändig. Lana Labs bietet mit LANA Connect jetzt eine neue Software, die Prozessanalysen auch in heterogenen IT-Systemlandschaften einfach, schnell und ohne Programmierkenntnisse ermöglicht.

Denn in vielen Unternehmen sieht die Realität in der Praxis so aus, dass Daten zwar vorhanden sind, aber oft nicht sofort zur Prozessvisualisierung genutzt werden können. Business-Anwender sind gezwungen mit der Datenerschließung und -aufbereitung oftmals zunächst die IT zu beauftragen – ein Prozess, der unnötig Zeit kostet und Ressourcen bindet. Genau hier greift LANA Connect. Das sogenannte ETL-Tool – eine Anwendung, die Daten extrahiert, umwandelt und lädt (extract, transform, load; ETL) – reduziert die Komplexität und stellt zwischen den Daten eine Verbindung her. Tabellen und Zusammenhänge können dabei ohne Programmierkenntnisse auf einer leicht verständlichen Oberfläche zugeordnet und zusammengeführt werden. Das Ergebnis sind korrelierte Daten, die LANA Connect in einem weiteren Schritt automatisiert für die Prozessanalyse aufbereitet. Das Tool fokussiert dabei auf den konkreten Anwendungsfall. So wird die Komplexität reduziert und es entsteht ein No-Code/Low-Code-Ansatz, der es auch Business-Anwendern ohne IT- oder Process-Mining-Know-how ermöglicht, eigenständig komplexe Datentransformationen durchzuführen. Die Unterstützung durch einen IT-System-Experten oder Datenanalysten und die damit verbundenen Kosten fallen weg.

Datenanalysen unkompliziert und effektiv

Ohne LANA Connect kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bis IT-Experten verfügbar sind. Oft nehmen die durchzuführenden Implementierungsprojekte Wochen oder Monate in Anspruch. Denn große Datenmengen müssen mit Hilfe von zeitaufwändigen Copy/Paste-Routinen erst aus verschiedenen Quellen zusammengeführt werden. Dies gehört mit LANA Connect der Vergangenheit an. Die Softwarelösung bietet eine einfache Vorgehensweise, um konfigurierbare und wiederverwendbare Templates für Standardabfragen zu entwerfen. Ist einmal ein Transformationsprozess erstellt, können beliebig viele Optionen hinzugefügt und je nach Bedarf genutzt werden. Templates für Grundtransformation können innerhalb des Unternehmens geteilt und von Kollegen an ihre Anwendungsfälle angepasst werden.

„Mithilfe von LANA Connect kann ein Anwender beispielsweise Excel-Daten hochladen und LANA Connect transformiert dann diese Daten und macht sie damit für das Process Mining nutzbar, ganz ohne Programmierkenntnisse, ohne IT-Wissen, anwenderfreundlich, schnell und super einfach“, sagt Anna Grünwald aus dem Bereich Prozess- und Finanzcontrolling bei den Berliner Wasserbetrieben, die mit dem Tool bereits arbeitet. „Indem wir die Aufbereitung und Erschließung von Daten aus verschiedenen Quellen automatisieren, öffnen wir mit LANA Connect das Process Mining für alle Business-Anwender, ohne dass sie dafür bei der IT Kapazitäten blockieren und Kosten verursachen“, ergänzt Dr. Thomas Lutterbeck von Lana Labs und sagt weiter: „Dadurch entsteht unternehmensweit die Möglichkeit, Entscheidungen auf Datenbasis zu fällen, was sich positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auswirkt.“

Virtueller Launch am 23.09.2020

LANA Connect ist ein neuer Baustein der Lana Labs Process-Mining-Plattform. Mit sogenannten Building-Blocks können Datentransformationen einfach aus verschiedenen Bauelementen, wie zum Beispiel Wareneingangs- und Zahlungs-Events, zusammengesetzt werden. Die interne LANA-Logik führt die Korrelation und Transformation der Daten in einem nächsten Schritt automatisiert im Hintergrund durch. Hierfür lässt sich LANA Connect per Standardanbindung mit gängigen IT-Systemen wie SAP verbinden und bringt bereits vorgefertigte Pakete für Standardprozesse, wie beispielsweise Purchase-to-Pay oder Order-to-Cash, mit.

LANA Connect wurde am 23.09.2020 im Rahmen eines virtuellen Launch-Events erfolgreich vorgestellt. Neben dem Digitalisierungs-Experten Christoph Bornschein sowie Process-Mining-Experte Dr. Thomas Baier gab auch LANA Connect-Nutzerin Anna Grünwald von den Berliner Wasserbetrieben Einblicke in das neue Software-Tool. Das Launch-Event wurde aufgezeichnet und archiviert. Die Aufzeichnung sowie eine persönliche Demo von LANA Connect erhalten Sie über: https://lanalabs.com/demo-lana-connect/.

Die Vorteile von LANA Connect auf einen Blick:

● Stamm- und Prozessdaten werden einfach in einer Benutzeroberfläche – anstelle durch Programmierung – zusammengeführt.

● LANA Connect ermöglicht eine systemunabhängige Datentransformation.
● Wiederverwendbare Building-Blocks reduzieren den Aufwand der Datenaufbereitung.
● Der hohe Automatisierungsgrad von LANA Connect reduziert den Bedarf an IT-Ressourcen und die Abhängigkeit von anderen Abteilungen/externen Dienstleistern.
● Die Lösung ermöglicht eine Kollaboration zwischen Fachanwendern und IT.

Posted by on 30. September 2020. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis