Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » ? Inkrementelle Datenmaskierung + Mapping ? Änderungen in Quelltabelle erkennen, aktualisieren + in neues Ziel verschieben ?

? Inkrementelle Datenmaskierung + Mapping ? Änderungen in Quelltabelle erkennen, aktualisieren + in neues Ziel verschieben ?

Änderungen erkennen und aktualisieren: Inkrementelle Datenmaskierung und Mapping! Inkrementelle Datenreplikation, Maskierung, Integration (ETL) und andere Datenaktualisierungsoperationen sind in häufig aktualisierten Datenbankumgebungen üblich. Diese Jobs erfordern die Erkennung von Ergänzungen und Aktualisierungen von Tabellen. Solche dynamischen Operationen lassen sich in IRI-Voracity-Workflows, die in der IRI-Workbench (WB) entworfen und ausgeführt werden, leicht automatisieren.

Alle Details zu diesen Operationen finden Sie hier im Blog-Artikel unseres Partners IRI Inc.

Dieser Artikel enthält ein Workflow-Beispiel, das Benutzer von Voracity, FieldShield, CoSort oder der DBMS-Edition NextForm implementieren können, um regelmäßig auf Änderungen in einer Quelltabelle (in diesem Fall Oracle) zu prüfen, um zu entscheiden, wann Daten in ein neues Ziel (MySQL) verschoben werden sollen. Es wird auch gezeigt, wie Daten als Teil dieses Prozesses bedingt maskiert werden können.

Änderungen können mit Hilfe einer aufgabengeplanten Batch-Datei oder eines Shell-Skripts in verschiedene Datenbanken oder Dateien geladen werden. Dies kann unter Verwendung eines Zeitstempels und spezifischer Felder in der Quelltabelle erfolgen. Eine Fehlerprüfung ist ebenfalls enthalten und kann ebenfalls durchgeführt werden.

Dieses Beispiel wurde auf einem Windows-Rechner erstellt und ausgeführt. Es kann leicht modifiziert werden, um auf einer Linux- oder Unix-Plattform zu funktionieren. Das Erstellen der Batch-Datei ist mit Hilfe eines Voracity-Flussdiagramms in WB einfach. In diesem Beispiel enthält die Quelltabelle Spalten mit den Namen CREATED_DATE und UPDATED_DATE, die für diesen Job wichtig sind.

Schlussfolgerung: Mit ein wenig Planung und der Verwendung von Befehlsblöcken können Änderungen an einer Datenbanktabelle mit Hilfe einer Batch-Datei automatisch erkannt und dann so geplant werden, dass sie in ausgewählten Intervallen ausgeführt werden, so dass Sie geänderte Daten auf inkrementeller Basis verschieben, zuordnen, maskieren und anderweitig manipulieren können.

Weltweite Referenzen: Seit über 40 Jahren nutzen unsere Kunden wie die NASA, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music, Reuters, das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Commerzbank, Lufthansa, Mercedes Benz, Osram,.. aktiv unsere Software für Big Data Wrangling und Schutz! Sie finden viele unserer weltweiten Referenzen hier und eine Auswahl deutscher Referenzen hier.

Partnerschaft mit IRI: Seit 1993 besteht unsere Kooperation mit IRI (Innovative Routines International Inc.) aus Florida, USA. Damit haben wir unser Portfolio um die Produkte CoSort, Voracity, DarkShield, FieldShield, RowGen, NextForm, FACT und CellShield erweitert. Nur die JET-Software GmbH besitzt die deutschen Vertriebsrechte für diese Produkte. Weitere Details zu unserem Partner IRI Inc. hier.

JET-Software entwickelt und vertreibt seit 1986 Software für die Datenverarbeitung für gängige Betriebssysteme wie BS2000/OSD, z/OS, z/VSE, UNIX & Derivate, Linux und Windows. Benötigte Portierungen werden bei Bedarf realisiert.

Wir unterstützen weltweit über 20.000 Installationen. Zu unseren langjährigen Referenzen zählen deutsche Bundes- und Landesbehörden, Sozial- und Privatversicherungen, Landes-, Privat- und Großbanken, nationale und internationale Dienstleister, der Mittelstand sowie Großunternehmen.

Posted by on 5. Oktober 2020. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis