Startseite » Information & TK » Telemedizinische Lösung jetzt auch für Zahnärzte

Telemedizinische Lösung jetzt auch für Zahnärzte

medflex, der medizinische Messenger-Dienst von coliquio, bietet jetzt zertifizierte Videosprechstunden nach Vorgaben der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV). Diese Funktion steht allen coliquio-Mitgliedern kostenlos für die sichere digitale Kommunikation zwischen Ärzten, Fachkollegen und Patienten zur Verfügung. Im Unterschied zu vielen anderen Messenger-Diensten besitzt er zudem das IPS-Gütesiegel der Datenschutz Cert GmbH.

Seit 1. Oktober: Zahnärztliche Videosprechstunden in BEMA aufgenommen

Videosprechstunden und Videofallkonferenzen in der vertragszahnärztlichen Versorgung unterliegen definierten Standards. Die KZBV und der GKV-Spitzenverband haben dazu in einer Vereinbarung Einzelheiten hinsichtlich Qualität und Sicherheit sowie Anforderungen an die technische Umsetzung von Videosprechstunden und die apparative Ausstattung festgelegt. Um das Potential der Telemedizin künftig noch stärker zu nutzen, können Zahnärztinnen und Zahnärzte ab Oktober neue Leistungen in der vertragszahnärztlichen Versorgung erbringen. Dazu gehören Videosprechstunden, Videofallkonferenzen, Telekonsile sowie ein Technikzuschlag. Diese Leistungen wurden nun in den Bewertungsmaßstab für zahnärztliche Leistungen (BEMA) aufgenommen.

Flexible Arzt-Patienten-Kommunikation

Zu den Anwendungsgebieten von medflex gehören unter anderem:

? Klärung akuter medizinischer Fragen durch asynchrone Kommunikation (zeit- und ortsunabhängig)

? Übermittlung von digitalen medizinischen Dokumenten (Befunde, Laborwerte, Krankheitsbilder, Therapiepläne, etc.)

? Nachsorge und Besprechung von individuellen Patientenfällen

? Videosprechstunden mit Patienten und Videokonsile mit Kollegen

Dabei ist die verschlüsselte, datensichere Übertragung jederzeit gewährleistet. Das Einholen von Zweitmeinungen oder Konsilen zu Patientenfällen, die Übermittlung von Arztbriefen oder die Online-Beratung von Patienten über den medflex-Messenger sind Leistungen, die prinzipiell abgerechnet werden können.

 

coliquio ist mit über 190.000 Medizinern aller Fachrichtungen die größte Ärzte-Community im deutschsprachigen Raum. Seit der Gründung 2007 entwickelte sich das Start-up zum Hidden Champion – heute nutzt mehr als jeder zweite deutsche Arzt coliquio. coliquio sieht sich als persönlichen Informationsassistenten für den Arzt: Er soll alles wissen, was er benötigt, um seine Patienten optimal zu behandeln. Dafür liefert coliquio jedem Arzt personalisiert relevantes Praxiswissen, Kollegenerfahrung und Expertise und unterstützt ihn dabei, die besten medizinischen Entscheidungen für seine Patienten zu treffen. Seit 2018 bietet coliquio medflex (www.medflex.de) für die einfache und datensichere digitale Kommunikation zwischen Arzt und Patient an. Der Messenger ist für alle gängigen Endgeräte verfügbar. Mit medflex soll die Verwaltungslast in Arztpraxen reduziert und der Zugang der Patienten zu ärztlicher Beratung vereinfacht werden. Damit leistet die Applikation einen Beitrag zu einer besseren medizinischen Versorgung in Deutschland.

www.coliquio.de

Posted by on 8. Oktober 2020. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis