Startseite » Internet » TechDivision veröffentlicht Middleware “Pacemaker” zur sicheren Anbindung von Drittsystemen an Magento

TechDivision veröffentlicht Middleware “Pacemaker” zur sicheren Anbindung von Drittsystemen an Magento

Der Adobe Gold Partner TechDivision hat mit der eigens entwickelten Middleware- lösung “Pacemaker for Magento” jetzt ein Tool vorgestellt, mit dem die Anbindung von Drittsystemen wie ERP, PIM, CRM uvm. an die Shopsoftware Magento vereinfacht wird. Durch eine Vielzahl weiterer Funktionalitäten sorgt die Lösung für zusätzliche Stabilität und Datensicherheit – insbesondere bei umfangreichen E-Commerce Projekten und komplexenProzessen.

Insbesondere mittlere und große E-Commerce Plattformen, müssen sich häufig mit den Problemen langlaufender und konkurrierender Prozesse wie z. B. dem Im- und Export von großen Datenmengen auseinandersetzen. Bei den meisten E-Commerce Projekten existieren komplexe Prozesse und eine dementsprechend heterogene Systemlandschaft. Pacemaker unterstützt E-Commerce-Betreiber dabei entsprechende Prozesse zu modellieren, sichert dadurch die Verfügbarkeit der Plattform und sorgt für valide und konsistente Daten für den Shopbesucher.

Als Magento-Extension hat Pacemaker unmittelbaren Zugriff auf die in Magento laufenden Prozesse. Über deren Entkoppelung durch sog. Pipelines in Kombination mit einer Message-Queue bietet Pacemaker die Möglichkeit die Plattform flexibel zu skalieren und somit auf neue Anforderungen reagieren zu können.Das macht Pacemaker im Magento Ökosystem zu einer bisher einzigartigen Lösung.

Die Funktionsweise von Pacemaker kann dabei im Prinzip mit einem Verkehrsleitsystems verglichen werden. Pacemaker sorgt dafür, dass der (Daten-) Verkehr zwischen den Drittsystemen und Magento entsprechend geregelt wird und jederzeit fließt. Dadurch entstehen keine Staus und eine effiziente Abarbeitung ist laufend gewährleistet. Für Shopbetreiber bietet die Software folgende Vorteile:

– Effiziente und stabile Anbindung von Drittsystemen
– Vollständige Automatisierung von Prozessen (insbes. Import-Prozesse)
– Umfassendes Bild über den jeweiligen Systemstatus

Insbesondere bei großen Datenmengen entfaltet Pacemaker sein volles Potential. Durch die effiziente Nutzung des Speichers während des Imports lassen sich sehr große Datenmengen schnell und sicher in den Shop importieren. Pacemaker stellt dabei sicher, dass Konflikte mit anderen Prozessen wie z. B. der Indizierung der Daten, ausgeschlossen werden können. Falsche Lagerbestände oder ungültige Preise gehören damit der Vergangenheit an.

Mit Pacemaker lässt sich somit eine der größten Herausforderungen in E-Commerce-Projekten lösen, nämlich den Umgang mit großen Datenmengen und konkurrierenden Prozessen. Seine Stärken kann Pacemaker insbesondere dann ausspielen, wenn es um die Integration von Drittsystemen geht. Pacemaker stellt sicher, dass Prozesse jederzeit transparent bleiben, sich die Anbindung von externen Systemen schnell und effizient realisieren lässt und die Kosten stets kalkulierbar bleiben.

Durch bereits bestehenden Konnektoren zu unterschiedlichsten Drittsystemen – unter anderem auch SAP – wird eine schnelle und zuverlässige Anbindung und entsprechende Datensicherheit gewährleistet.

Pacemaker steht in drei Versionen zur Verfügung. Die kostenlose Pacemaker Community Version eignet sich insbesondere für kleinere Projekte, mit der sich der Katalog schnell und zuverlässig über ein externes System wie z.B. ein PIM befüllen lässt.

Pacemaker Professional zielt auf Shopbetreiber ab, die sehr große Datenmengen in möglichst kurzer Zeit oder kurzen Intervallen verarbeiten müssen und deshalb auf maximale Performance angewiesen sind. Weiterhin enthält Pacemaker Professional zusätzliche Features wie den Import von Videos oder Custom Options.

Die Pacemaker Enterprise Version richtet sich an Shopbetreiber und Marktplätze, die häufig eine Vielzahl an Systemen integrieren müssen. Durch Pacemaker Enterprise kann sichergestellt werden, dass neben der schnellen und zuverlässigen Verarbeitung großer Datenmengen die Prozesse so gesteuert werden, dass es zu keinen Überschneidungen und damit letztlich zu inkonsistenten Daten kommt. Über die integrierten Pipelines lassen sich die Prozesse so modellieren, dass exakt gesteuert werden kann, wann welcher Prozess laufen darf bzw. welche Prozesse auch parallel laufen dürfen, ohne dass es zu Kollisionen kommt.

Weitere Infos zu Pacemaker, erste Referenzkunden sowie den Download der kostenlosen Community Version finden Sie auf der Pacemaker-Webseite unter https://pacemaker.techdivision.com/. Zudem steht für interessierte Integrationspartner ab sofort auch ein Partnerprogramm mit interessanten Benefits zur Verfügung.

Posted by on 12. Oktober 2020. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis