Startseite » Allgemein » Datenmanagement für die MOSAiC-Expedition

Datenmanagement für die MOSAiC-Expedition

Die Menge der gesammelten Daten ist überwältigend, mehrere hundert Wissenschaftler haben über ein Jahr hinweg unzählige Messungen und Experimente durchgeführt. Während der fünf Fahrtabschnitte gab es mehr als 9.000 Geräteeinsätze und über 15.000 einzelne Ereignisbeschreibungen. Neben diesen beschreibenden Daten an einzelnen Stationen wurden zudem die Messdaten von über 280 physikalischen Sensoren aufgezeichnet – pro Sensor im Mittel etwa 25 Millionen, in Einzelfällen sogar bis zu 647 Millionen Werte.
Neben der direkten Beobachtung und Auswertung an Bord wurden die mit DSHIP erfassten Daten nach jedem Teilabschnitt der Reise mit den zurückkehrenden Wissenschaftlern zum Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, das die internationale MOSAiC-Expedition leitet, nach Bremerhaven geschickt. Bereits vor der MOSAiC-Expedition hat Werum das Big Data-Analytics-System „AWI-DataPool“ für das Alfred-Wegener-Institut entwickelt, mit dem sich große Datenmengen flexibel miteinander in Beziehung setzen lassen. Der AWI-DataPool erleichtert dabei den Zugriff und die Auswertung von Daten unterschiedlichster Datenquellen und liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Beschleunigung der wissenschaftlichen Arbeitsprozesse – so können z.B. für Daten, die über den Expeditions-Zeitraum hinweg in unter-schiedlichen Wassertiefen, vom Eis und aus der Luft gesammelt wurden, Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Klimageschehen besser analysiert und verstanden werden.
Neben DSHIP war auch das System DMS der Werum Software & Systems AG im Einsatz, ebenso wie die DSHIP-Komponente MapViewer. Diese fügt Daten von Satelliten, Eis-Radar, Wetter- und Eisdrift-Vorhersagen zu einem Lagebild zusammen und ermöglicht so eine den aktuellen Verhältnissen angepasste Organisation der Versuchsaufbauten. DMS ist das Pendant zu DSHIP für den Einsatz in Hubschraubern und Forschungsflugzeugen. Die Werum Software & Systems AG ist stolz, einen Beitrag zur bisher größten Polarexpedition geleistet zu haben – und in Zukunft bei der Analyse und Auswertung der Daten weiterhin zu leisten.

Posted by on 26. November 2020. Filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis