Startseite » Management » SolarWinds-Hack: Erkennung, backdoors identifizieren und Angriffe abwehren

SolarWinds-Hack: Erkennung, backdoors identifizieren und Angriffe abwehren

Die SolarWinds-Hacks werden von US-Behörden wie FBI u.a. als die schwerwiegendsten überhaupt gesehen und bezeichnen sie (etwas doppeldeutig?) als ‚Pearl Harbour des Informationszeitalters‘.
Die Angriffe wurden von nicht-bekannten Hacking-Unternehmen durchgeführt, wie sie in den über 30 F&E-stärksten Nationen (ggf. verdeckt) weltweit beheimatet sein können. Technik und Aufwand gehen weit über den Hack des Deutschen Bundestags 2014 hinaus mit einem geschätzten Aufwand für Angriffsvorbereitung und Durchführung von bis zu 7 Millionen Dollar. Die Motive der Angreifer sind nicht bekannt, Terrorismus wird in den Berichten nicht erwähnt – wird aber nicht ausgeschlossen.

Empfehlung:
Die US-Behörden empfehlen, IT- und OT-Systeme inkl. der Netze schleunigst vom Internet zu trennen, stillzulegen und vor einem Wiederanlauf auf Sicherheitslücken und insbesondere backdoors zu prüfen. Die backdoors können in Daten und Programmen verborgen sein. Je nach Wert der verarbeiteten Daten und den gesteuerten Prozessen sollte auch auf covert channels geprüft werden.

Posted by on 13. Januar 2021. Filed under Management,Sicherheit. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis