Startseite » Business & Software » New Media & Software » Mit mobilen Hocheffizienz-Luftreinigern Corona-Infektionen vorbeugen

Mit mobilen Hocheffizienz-Luftreinigern Corona-Infektionen vorbeugen

.

Studie belegt: Moderne Luftreiniger mit HEPA-Filtern der Klasse H14 schützen deutlich besser vor Aerosolen als allein das Intervall-Lüften mit dem offenen Fenster.

Hocheffizienz-Luftreiniger von Johnson Controls filtern Viren und Bakterien zu 99,995 Prozent aus der Raumluft, besitzen zusätzlich eine UV-C-Strecke und beugen verlässlich Infektionen vor.

Die Geräte arbeiten leise, sind kompakt und eignen sich insbesondere für kleine Räume wie sie Schulen, Kitas, Praxen und Pflegeeinrichtungen bewirtschaften.

Essen, 9. Februar 2021. Johnson Controls, Experte für gesunde Gebäude, präsentiert neue Hocheffizienz-Luftreiniger mit HEPA-Filtern der Klasse H14, die Viren und Bakterien zu 99,995 Prozent aus der Raumluft filtern und sich dank ihrer kompakten Dimension und Ausstattung vor allem für kleinere Räumlichkeiten mit hoher Personenbelegung eignen ? zum Beispiel für Schulen, Kitas, Praxen, Pflegeeinrichtungen, Konferenzräume und Restaurants.

Schulen und Kindertagesstätten können nicht dauerhaft schließen. Die Abiturprüfungen stehen bevor und auch die jüngeren Schüler und Kleinkinder brauchen wieder eine faire Chance auf Bildung und feste Strukturen. Ebenso suchen Eltern Entlastung. Und ganze Branchen warten darauf, endlich wieder aktiv werden zu können.

?Nach dem Lockdown wird es eine andere Normalität geben?, erwartet Mario Lieder, Senior Director HVAC + BMS Deutschland bei Johnson Controls. ?Darauf reagieren wir, indem wir Luftreiniger mit HEPA-14-Filtern anbieten, die effizient vor der Übertragung von Krankheitserregern schützen. In Einrichtungen und Unternehmen mit Räumen, in denen es keine extra Frischluftversorgung gibt, ermöglichen sie wieder ein sicheres Zusammenkommen mehrerer Menschen auf engem Raum.?

Studie belegt: Luftreiniger beugen Viren besser vor als das Lüften

Fakt ist, dass sich Krankheitserreger in geschlossenen Räumen ausbreiten, wenn sich Menschen darin aufhalten. Die gängigsten Vorbeugemaßnahmen sind die Einhaltung von Mindestabständen, gute Hygiene, aber auch das regelmäßige Lüften mit Frischluft. Das Stoßlüften reduziert die Belastung der Raumluft mit Aerosolen.

Jetzt belegt eine aktuelle Studie im Auftrag des Universitätsklinikums Münster: Im Kampf gegen Viren sind Luftreiniger mit HEPA-14-Filtern viel effektiver als nur das Intervall-Lüften mit offenem Fenster. Erst die hocheffizienten Geräte senken das Ansteckungsrisiko in geschlossenen Räumen deutlich[1].

Die Luftreiniger von Johnson Controls überzeugen

Die Hocheffizienz-Luftreiniger, die Johnson Controls nun im Markt einführt, besitzen mehrstufige HEPA-14-Filter, die allein genommen schon 99,995 Prozent der Viren und Bakterien aus der Luft herausfiltern. Zusätzlich haben sie eine UV-C-Strecke. UV-C-Licht wirkt desinfizierend und keimtötend und reduziert die Ansteckungsgefahr weiter, indem es virale und bakterielle Mikroorganismen in der Luft abschaltet. Diese Doppelwirkung macht die Geräte von Johnson Controls besonders effektiv.

Dank ihrer kompakten Größe, ihrem robusten Design und ihrer Mobilität sind die Luftreiniger vom Marktführer außerdem flexibel einsetzbar. Ständige Bewegungen und Raumwechsel machen ihnen nichts aus, eine feste Installation ist nicht nötig: Die Geräte besitzen einen Stecker zum Anschluss an eine herkömmliche 230V Steckdose und starten nach dem Einstöpseln direkt mit der Arbeit. Sie zehren zwar Strom, aber senken trotzdem den Energieverlust erheblich, den man durch das konsequente Lüften mit dem offenen Fenster gehabt hätte.

Bei Betrieb tauschen die Luftreiniger von Johnson Controls die Raumluft dank moderner EV-Ventilatoren zudem gleichmäßig aus ? und sind dabei angenehm leise, sodass sie sich auch für Räume eignen, in denen konzentriert gearbeitet wird oder in denen Abschlussprüfungen geschrieben werden.

Weitere Informationen zu den Hocheffizienz-Luftfiltern von Johnson Controls gibt es unter www.johnsoncontrols.de.

[1] Studie der Universität und des Universitätsklinikums Münster in Kooperation mit dem Hygieneinstitut HYBETA, Februar 2021

Bei Johnson Controls gestalten wir die Umgebung, in der Menschen leben, arbeiten, lernen und sich erholen. Von der Optimierung der Gebäudeleistung bis hin zur Verbesserung der Sicherheit und des Komforts – wir halten unsere Versprechen an Kunden aus industrieller Fertigung, Gesundheits-wesen, öffentlichem Sektor, Bildung und vielen anderen Branchen. Mit einem globalen Team von 100.000 Experten in mehr als 150 Ländern und über 130 Jahren Innovationskraft stehen wir als Antrieb hinter der Mission unserer Kunden. Unser führendes Portfolio an Gebäudetechnik und -lösungen umfasst einige der bekanntesten Namen der Branche, darunter Tyco®, TOTAL, YORK®, Metasys®, Sabroe®, Frick®, ZETTLER® und Sensormatic®.

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.johnsoncontrols.de oder folgen Sie uns @johnsoncontrols auf Twitter.

Posted by on 9. Februar 2021. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis