Startseite » Allgemein » Leonardo wählt Perle PoE Switche, um ALPR-Kameras mit Strom zu versorgen

Leonardo wählt Perle PoE Switche, um ALPR-Kameras mit Strom zu versorgen

ALPR (Automatic License Plate Recognition: Automatische Kennzeichenerkennungs)-Systeme werden eingesetzt, um die Strafverfolgung, Mauterhebung und Verkehrsdatenanalyse zu unterstützen. Durch die Montage von Kameras entlang von Autobahnen, Brücken, Tunneln und Überführungen können Fahrzeuggeschwindigkeit und Nummernschilder erfasst werden, um verdächtige Fahrzeuge automatisch zu identifizieren oder Fahrzeuge auf Straßen im Rahmen einer HOV-Spur (Fahrbahn für stark belegte Fahrzeuge, also Fahrgemeinschaftsspur) oder eines Mautprogramms zu validieren. Darüber hinaus können die Daten verwendet werden, um Verkehrsstatistiken zu analysieren, Verkehrsmuster zu identifizieren oder Echtzeit-Anomalien zu entdecken, wie Verkehrsstaus, Unfälle und andere gefährliche Vorfälle.

Als Leonardo das Elsag® Fixed Plate Hunter ALPR-System entwarf, musste ein zuverlässiger Dauerbetrieb gewährleistet werden, die Bauteile mussten aber auch anpassbar genug sein, um die einzigartigen Installationsanforderungen unterschiedlicher Kunden und Agenturen zu erfüllen. Das ALPR-System umfasst fortschrittliche Digitalkameras, die mit einer Feldsteuereinheit (Field Control Unit, FCU) verbunden sind. In der FCU wird ein leistungsstarker Switch benötigt, um die gesamte Datenübertragung zu steuern. Leonardo stellte fünf Hauptanforderungen an den Switch:

• Bereitstellung von bis zu 30 Watt PoE an verbundene Kameras,
• mindestens 3 Ethernet-Ports,
• Ausgangsanschlüsse für Twisted-Pair-Kupfer- oder SFP-LWL-Netzwerke,
• robust genug für Betrieb bei -40°C bis +75°C,
• klein genug, um in die FCU (Field Control Unit) zu passen.

Perles Sortiment an IDS PoE Industrial Switches wurde diesen Anforderungen gerecht. Sie sind alle als Layer 2 Power Sourcing Equipment (PSE) klassifiziert und vollständig mit IEEE 802.3at kompatibel, um zuverlässig PoE an die angeschlossenen Kameras zu gewährleisten. Leonardo kann für seine einzigartige Installationsanforderung die Variante mit der Anzahl an Kupfer- und LWL-Ports auswählen, die die einzelnen Kunden benötigen. Jedes für das Design dieser Switches verwendete Bauteil ist vollständig getestet und für den Betrieb bei -40°C bis +74°C geeignet.

Michael Hua, Ingenieur bei Leonardo, sagt dazu:, „Das Elsag® Fixed Plate Hunter ALPR-System liest bei Tag und bei Nacht und bei jedem Wetter Nummernschilder aus allen 50 US-Bundesstaaten und den meisten ausländischen Ländern.“

Posted by on 11. Februar 2021. Filed under Allgemein,Netzwerk. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis