Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » ECM als Kauf- oder Subscription-Modell? DMSFACTORY erweitert Produktportfolio

ECM als Kauf- oder Subscription-Modell? DMSFACTORY erweitert Produktportfolio

Als ECM-Architekt trifft die DMSFACTORY für ihre Kunden eine Vorauswahl am Markt, um die für den jeweiligen Einsatzzweck bestgeeignete Lösung einsetzen zu können. Aus diesem Grund hat der IT-Lösungsanbieter sein ECM-Programm jetzt um das Produkt InfoShare der Schweizer Kendox AG ergänzt. Anders als das bewährte M-Files setzt Kendox nicht ausschließlich auf Software-as-a-Service und die Nutzung von ECM-Funktionalitäten im Subscription-Modell. ?Viele mittelständische Unternehmen bevorzugen nach wie vor den klassischen Softwarekauf mit Abschreibungen und anschließend geringeren laufenden Kosten. Ihnen bieten wir mit InfoShare jetzt eine interessante Alternative?, erklärt DMSFACTORY-Vertriebsleiter Jörg Eckhard.

Wenn Unternehmen ihre Anwendungen künftig ohnehin verstärkt aus der Cloud beziehen wollen, kalkulieren sie dabei automatisch das Subscription-Modell mit ein. Kendox InfoShare lässt sich ? wie M-Files ? sowohl cloud-basiert als auch on-premises betreiben. Der Schweizer Anbieter jedoch stellt seine Kunden zusätzlich vor die Wahl: entweder Pay-per-Use Bezug als Subscription oder klassischer Softwarekauf. Indem sie ihren Kunden beide Preismodelle anbietet, reagiert die DMSFACTORY darauf, dass der Gang in die Cloud in Deutschland zwar auch stattfindet, allerdings ? und dies gilt insbesondere für die ECM-Branche ? eben etwas langsamer als in anderen Bereichen.

Unternehmen, die lieber einmal investieren als später laufende Kosten zu verzeichnen, finden mit Kendox eine interessante Alternative, was das Thema ECM angeht. Der Anbieter hat in der jüngeren Vergangenheit mit einer Reihe von Innovationen aufgewartet. Das betrifft zum einen die Client-Architektur. Kendox InfoShare beinhaltet einen durchgängig als HTML5-Anwendung implementierten Client, der sich im „Responsive Design“ präsentiert und damit eine plattformübergreifende Verwendung auf jedem Web-fähigen Endgerät (auf iOS, Android, Mac, etc.) sowie auf herkömmlichen Windows-Arbeitsplätzen erlaubt. Vom GUI her orientiert sich InfoShare eher am klassischen ECM-Design. Die Microservice-Architektur mit ihren über 300 API-Schnittstellen ermöglicht es einem Integrator wie DMSFACTORY zudem, das Produkt in andere Anwendungen einzubetten bzw. ECM-Funktionalitäten in diese zu integrieren.

Die DMSFACTORY GmbH ist ein IT-Lösungsdienstleister für das Gebiet Geschäftsprozessmanagement mit den Schwerpunkten Document Capture, Business Process Management (BPM), Dokumenten-Management (DMS) und Archivierung. Das Portfolio ist branchenneutral und richtet sich an nationale und internationale Unternehmen. DMSFACTORY ist Partner der Hyland, M-Files, Kofax, Abbyy und u.a. für die Softwareprodukte Saperion ECM, M-Files ECM, M-Files Online, Kofax Capture, Kofax Transformation Modules, Kofax TotalAgility und Abbyy FlexiCapture zertifiziert.

Posted by on 15. Februar 2021. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis