Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » KassenSichV in Zeiten von Corona

KassenSichV in Zeiten von Corona

Die KassenSichV geht mit ihrer letzten Phase nun in die endgültige Umsetzung. Bis 31.03.2021 muss nun bei allen, sofern sie eine Technische Sicherheitseinrichtung anschließen müssen, die TSE an die Kasse dran. Gerade in der aktuellen deutschlandweiten Lage haben aber Gastronomen sicher andere Dinge im Kopf. Allerdings hilft im Zuge der KassenSichV keine Vogel-Strauß-Taktik. 

Um es Gastronomen, wie auch Einzelhänflern so einfach wie möglich zu machen, hat PosBill mit seiner neuen PHOENIX Kassensoftware eine Kasse herausgebracht, die ideal für alle kleinen und mittelständigen Unternehmer ist. Denn Phoenix ist nicht nur KassenSichV-konform, sondern bietet mit seinen zahlreichen Funktionen eine ideale und preisgünstige Variante für Jedermann und Jederfrau.

Sofern die Lockerungen nun auch bald hoffentlich wieder für die Gastronomie gelten, zeigen wir jetzt schon, welche idealen Voraussetzungen die Phoenix Kassensoftware bietet:

Phoenix kann standardmäßig aus dem Playstore heraus auf jedem Smartphone oder Tablet installiert werden und sogar auf mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden. Also ideal für die Außengastronomie.

Für Gatronomen wichtige Funktionen sind natürlich direkt verfügbar:

Die automatische Artikelpreisberechnung je Portionsgröße – eine äußerst zeitsparende Funktionen, gerade, wenn es im Biergarten so richtig brummt.

Klare Buchungstrukturen dank der Tischvergabe – klare und übersichtliche Organisation für den Gastronom, egal ob in der Thekenansicht, Küche oder Kellner

Direkte Zuweisung von Speisen und Getränke – die bestellten Speisen und Getränke werden direkt und effizient an den richtigen Drucker der Küche oder Theke weitergeleitet

Auswahl von Zusatztexten oder Zusatzartikeln – Erleichterung für jeden Kellner/in, denn bei jederBestellung können direkt alle Wünsche des Gastes mit erfasst werden

Diese sind nur ein paar der vielen verfügbaren Funktionen. PHOENIX verfügt über eine Reihe von Besonderheiten die in keinem Gastrobetrieb fehlen sollten. Trotz vieler Funktionen ist die Bedienung und Nutzeroberfläche der Kasse einfach und übersichtlich gehalten, so dass sich direkt jeder zurecht findet. Das Supportteam von PHOENIX steht seinen Kunden selbstverständlich zur Seite und bietet kostenlose Beratungsgespräch an. So bleiben keine Fragen mehr offen und für die perfekte Kassenhardware bietet PosBill passende Systeme in seinem Shop an.

Unternehmensgeschichte

Angefangen hat das Unternehmen 1993 in Boppard mit dem Entwickeln von Hotelsoftware, 1995 kam dann die Kassensoftware hinzu. Bereits 1999 wurden die ersten mobilen Kassen ausgeliefert. Bahnbrechend war die 2005 entwickelte ResiGo Hotelsoftware, die in acht Sprachen verfügbar ist. 2007 dann war das Jahr der PosBill Kassensoftware. Sowohl ResiGo als auch PosBill wurden entwickelt unter dem Aspekt, dass die Produkte ganz einfach zu installieren und selbsterklärend sein sollten. Ebenso stand die Multilinguilität im Vordergrund. ?Moderne Kassensysteme steigern den Umsatz, reduzieren die Personalkosten und liefern detaillierte Daten für ein effektives Controlling.? 2008 wurde PosBill für die Schweiz optimiert mit der dort üblichen Rappenrundung. Im gleichen Jahr wurden auch erstmals Kunden in zwanzig Ländern auf allen Kontinenten mit den Produkten erreicht. PosBill für den Handel kam 2009 zum Produktportfolio hinzu. Mit dem Umzug nach Kehlbach 2009 konnten wesentlich größere Büroräume und Lagerkapazitäten geschaffen werden. Das stetige Wachstum zeigte sich 2010, als mittlerweile Kunden in über 30 Ländern weltweit erreicht werden konnten, und mit dem 100. Kassenhändler als Wiederverkäufer in Deutschland eine magische Zahlengrenze überschritten wurde. In diesem Jahr kam es auch zum Launch des Reseller-Shops ( www.myposshop.com ). 2011 wurde das Niederländische als neue Sprache bei PosBill hinzugefügt, der Verkauf der Systeme dort findet über neue lokale Händler statt. Ebenfalls 2011 erfolgte der Einstieg in den Bereich Ticketing/Eventmanagement. Gleichzeitig wurde durch einen weiteren Umbau mehr Lagerkapazität geschaffen, um dem höheren Versandvolumen gerecht zu werden und alle Bundles selbst in ausreichender Stückzahl vorrätig halten zu können. 2012 wurden sowohl Französisch als auch Türkisch als weitere Sprachen bei PosBill aufgenommen.

Weblinks

www.phoenix.posbill.com

http://www.resigo.com

http://www.posbill.com

Udo Finkbeiner, Geschäftsführer

PosBill GmbH

Brunnengasse 4

56355 Kehlbach

Email: sales@resigo.com

Tel. + 49 6776 959 1000

Posted by on 23. Februar 2021. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis