Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Datensouveräne Cloud für europäische Unternehmen

Datensouveräne Cloud für europäische Unternehmen

Die Marktmacht der US-amerikanischen Cloud-Hyperscaler AWS, Microsoft & Co. ist erdrückend, die Nutzung ihrer Infrastrukturen aber birgt rechtliche Risiken für europäische Unternehmen. Jetzt kooperieren der europäische Cloud-Anbieter OVHcloud, OpenShift-Entwickler Red Hat und die Nürnberger noris network. Falk Weinreich, General Manager von OVHcloud Central Europe, und Stefan Keller, CMO der noris network AG, stellen im Interview die neue europäische, rechtssichere und transparente Cloud-Lösung für sensible Daten vor.

Die Kooperation bietet die gesamte Palette von Managed Services ? vom Deployment sowie OS- und Web-Application-Server-Betrieb über das Monitoring bis hin zur IT-Security

OVHcloud wird als einziger europäischer Player in den Marktstudien von IDC und Forrester für Private- und Public-Cloud-Anbieter geführt

Datensouveräne Cloud-Infrastruktur ? europaweit mit Managed Services

 

Guten Tag, können Sie kurz umreißen, worum es bei Ihrer Kooperation geht?

Stefan Keller: OVHcloud und noris network wollen gemeinsam eine Cloud-Lösung anbieten, die den Anforderungen europäischer Unternehmen besser entspricht. Kunden werden die Cloud-Infrastrukturen in den weltweit verteilten Rechenzentren von OVHcloud nutzen können. Aus diesem Grunde arbeiten wir seit letztem Jahr mit OVHcloud zusammen und bieten unseren Kunden Cloud und Managed Services über die Vertriebskanäle der noris network AG an. Um dieses Portfolio sinnvoll zu vergrößern, bieten wir nun auch OpenShift-Technologien auf Basis von Red Hat an, dem dritten Partner in unserer Allianz. Deren Technologie ist bewährt und viele, insbesondere größere Unternehmen, suchen und verlangen für die Basistechnologien ihrer Cloud-Lösungen einen Herstellersupport.

Falk Weinreich: Neben der Datensouveränität dieser Lösung ? OVHcloud und noris network sind ja europäische Anbieter ? gibt es eine weitere Besonderheit: noris network wird Unternehmen die gesamte Palette von Managed Services anbieten ? vom Deployment sowie OS- und Web-Application-Server-Betrieb über das Monitoring bis hin zur IT-Security inklusive WAF, DDoS-Mitigation etc. So bietet unsere Kooperation mit noris network enormen Mehrwert für Unternehmen, denen Kompetenzen oder Kapazitäten fehlen, um sich allein auf die klickbaren Cloud Services der großen Anbieter verlassen zu können.

Stefan Keller: Ziel ist es, dass wir die Skalierbarkeit der weltweiten OVHcloud-Infrastruktur mit dem Angebot flexibler Managed Services verknüpfen. Unabhängig davon, wo die containerisierten Cloud-Anwendungen betrieben werden, wird alles über Managed-OpenShift-Plattformen gesteuert und hierfür können wir abgestufte, sehr flexible Managed Services anbieten.

Aber viele, auch große Unternehmen, nutzen bereits die Angebote von AWS, Microsoft & Co.

Falk Weinreich: Ja, das ist richtig. Oft haben diese aber angesichts der unsicheren Rechtslage ein etwas mulmiges Gefühl ? und bisher war das für ein europaweit oder weltweit agierendes Unternehmen ja auch scheinbar alternativlos. Wir aber bieten diesen Unternehmen jetzt eine weitere Alternative. Sie erhalten mit der OVHcloud die gewünschte Skalierbarkeit, sind datensouverän und können sich von noris network helfen lassen. Und: OVHcloud und noris network sind keine unerfahrenen Newcomer, sondern Anbieter, die bereits viele und große Unternehmen betreuen. So wird OVHcloud beispielsweise als einziger europäischer Player in den Marktstudien von IDC und Forrester für Private- und Public-Cloud-Anbieter geführt.

Stefan Keller: Die rechtlichen Grauzonen werden häufig diskutiert. Aber oftmals sind es auch oder sogar mehr die fehlenden Fachkräfte und Unsicherheiten über das Vorgehen, die Unternehmen von der Cloud-Reise abhalten. Hat der Cloud-Guru in meinem kleinen IT-Team neben dem Aufbau einer fachlich herausragenden, hoch performanten Cloud-Lösung auch die Themen IT-Sicherheit, Audit oder automatisiertes Deployment auf dem Radar? Viele IT-Verantwortliche wissen, dass sie sich hier auf dünnem Eis bewegen und werden das Angebot von Managed Services als Fallback, Entlastung oder als Potenzial für Time to Market begrüßen.

Stefan Keller und Falk Weinreich beantworten in dem auf it-daily.net erschienenen Interview folgende weitere Fragen:

Wie werden die Managed Services technisch umgesetzt?

Welche Unternehmen wollen Sie dafür gewinnen? Ist das nicht nur für große Unternehmen interessant?

Wie realistisch ist das auf Dauer? Können europäische Open-Source-Lösungen neben den Hyperscalern Bestand haben?

Datensouveräne Cloud-Infrastruktur ? europaweit mit Managed Services

Datenschutzbestimmungen und Regulatorik, fehlende Services und Probleme bei der Anbindung klassischer Systeme ? auf dem Weg in die Cloud stellen sich Unternehmen viele Hindernisse in den Weg. Eine Kooperation von Nürnberger noris network und französischer OVHcloud eröffnet jetzt neue Möglichkeiten.

Den vollständigen Fachartikel finden interessierte Leser auf it-daily.net:

Weitere Informationen:

https://www.it-daily.net

Ansprechpartner:

Ulrich Parthier

IT Verlag GmbH, Ludwig-Ganghofer-Str. 51, 83624 Otterfing

Telefon: +49-8104-649414, E-Mail: u.parthier@it-verlag.de

Die it verlag für Informationstechnik GmbH publiziert das Magazin it management mit dem Supplement it security. Im Online-Bereich stehen mit der Website www.it-daily.net und diversen Newslettern wertvolle Informationsquellen für IT Professionals zur Verfügung. Mit eBooks und Konferenzen zu Themen der Enterprise IT rundet der Verlag sein Informationsangebot ab.

www.it-daily.net

Posted by on 12. März 2021. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis