Startseite » Business & Software » New Media & Software » Mit der digitalen Inn-Taler-Gutscheinkarte in der Innsbrucker Altstadt einkaufen, essen&trinken

Mit der digitalen Inn-Taler-Gutscheinkarte in der Innsbrucker Altstadt einkaufen, essen&trinken

Rechtzeitig vor Ostern und vielleicht der Aussicht auf erste Lockerungsschritte in der Gastronomie sind Inn-Taler-Gutscheine für die Altstadt Innsbruck ab sofort bei allen 17 SPAR-, EUROSPAR- und INTERSPAR-Märkten in Innsbruck erhältlich. Der Inn-Taler ist bei rund 100 Shops, Cafés und Restaurants in der Altstadt einlösbar. Dadurch, dass der Inn-Taler bei jedem SPAR ums Eck in Innsbruck zu bekommen ist, setzt Tirols Landeshauptstadt ein klares Signal für Einkaufen und Konsumieren bei lokalen Händlern und Gastronomen. Der Inn-Taler wurde vom Digitalisierungsunternehmen duftner.digital entwickelt, ist bei SPAR in Innsbruck als praktische 25-Euro-Gutscheinkarte erhältlich und eignet sich als Geschenk für Anlässe wie Ostern, Muttertag, Geburtstag, Jubiläum oder Abschluss.

Der Inn-Taler wurde vom Verein Interessensgemeinschaft Altstadt Innsbruck und duftner.digital im Dezember 2020 auf den Markt gebracht: im ersten Schritt ausschließlich für Firmen, die ihren Mitarbeiter*innen anstelle der entfallenen Weihnachtsfeiern einen Gutschein für die Innsbrucker Altstadt schenken wollten. Mittlerweile ist ein Inn-Taler-Gutscheinwert von mehreren 10.000 Euro eingelöst worden ? und das, obwohl die Gastronomen lockdownbedingt nicht öffnen konnten. Der durchschnittliche Inn-Taler-Einlösewert bei Ortner & Stanger, Pandora, Swarovski, Betten Tyrler & Co. beträgt bis dato ca. 40 Euro.

Altstadt-Verein-Obmann Perger: ?Inn-Taler wird jetzt massenfähig?

Dank der Zusammenarbeit mit SPAR in Innsbruck ist der Inn-Taler ab sofort einfach und ohne Hürden für jedermann verfügbar. Weitere Inn-Taler-Verkaufsstellen sind das BTV-Stadtforum, die Innsbruck-Info sowie Bloder Lifestyle & Manufaktur in der Altstadt. ?Der Inn-Taler wird jetzt massenfähig?, blickt Michael Perger, neuer Obmann des Vereins Interessensgemeinschaft Altstadt Innsbruck, optimistisch nach vorne. ?Ein strategischer Wettbewerbsvorteil des Inn-Taler ist seine digitale Komponente. Gutscheinmünzen laufen langsam, aber sicher aus. Der Inn-Taler ist aktuell als Gutschein im handlichen Scheckkartenformat zu haben, wir können aber jederzeit sukzessive auf eine rein digitale App am Smartphone umstellen.?

Stadträtin Oppitz-Plörer: ?Könnte bald schon stadtweit ausgerollt werden?

Die Stadt Innsbruck begrüßt die Inn-Taler-Initiative des Altstadtvereins ausdrücklich. Innsbrucks Wirtschaftsstadträtin Christine Oppitz-Plörer hebt insbesondere die proaktive Unterstützung der heimischen Betriebe positiv hervor: ?Der Inn-Taler ist eine großartige digitale Innovation. Ich gratuliere allen Beteiligten und freue mich, dass unsere lokalen Händler und Wirte profitieren und somit die Wertschöpfung in der Stadt gehalten werden kann. Der Inn-Taler könnte bald schon stadtweit ausgerollt werden.?

CEO Duftner: ?Digital muss einfach gehen?

Das Inn-Taler-Projekt von Anfang an begleitet und strategisch vorangetrieben hat das Innsbrucker Digitalisierungsunternehmen duftner.digital. Für CEO Dieter Duftner ist die Inn-Taler-Kooperation schon jetzt eine Erfolgsstory: ?Digital muss einfach gehen?, betont der Digitalisierungsexperte. ?Dank der fantastischen Zusammenarbeit mit SPAR und dem Altstadtverein sind die Abläufe für die Kunden und auch für die Mitarbeiter*innen in den Altstadt-Betrieben denkbar einfach.? Die Altstadt-Betriebe, die den Inn-Taler akzeptieren, sind mit einem großen Inn-Taler-Sticker gekennzeichnet und somit sofort sichtbar. Wenn Kunden mit Inn-Talern bezahlen, scannen die Mitarbeiter*innen mit Samsung-Smartphones den QR-Code auf dem Gutschein ab und buchen so in Echtzeit das entsprechende Guthaben ab.

?SPAR unterstützt gern lokale Händler und exzellente Digitalprojekte?

SPAR, Österreichs Marktführer im Lebenshandel, wurde als Vertriebspartner für die 25-Euro-Inn-Taler-Gutscheinkarten gewonnen. Alle 17 Standorte in Innsbruck sind dabei: vom INTERSPAR im DEZ über den EUROSPAR in der Technikerstraße/ Lohbachsiedlung bis hin zu den Innenstadt-SPAR-Märkten in der Klinik, am Innrain und der Maria-Theresien-Straße. Der goldgelb leuchtende Inn-Taler ist auf dem Gutscheinregal im Kassabereich platziert und wird beim Kauf an der Kassa aktiviert. ?SPAR arbeitet seit Jahrzehnten mit Tiroler Betrieben zusammen. Das ist in unserer DNA verankert?, betont Barbara Moser, Werbeleiterin der SPAR-Zentrale Wörgl. ?Wir unterstützen lokale Händler sehr gern, so auch die Betriebe der Altstadt Innsbruck. Und wenn Digitalprojekte so exzellent organisiert sind, sind wir sowieso an Bord.?

Hier ist der Inn-Taler-Gutschein einlösbar:

In rund 100 Betrieben Altstadt Innsbruck

Shops, z. B. Moden Gatt, Luis Trenker, Wearhouse, s?Kastl, Swarovski, Pandora, Ortner & Stanger, Schuhe wie Barfuß

Cafés & Bars, z. B. Piano Bar, Flo Jos, Maria von Burgund, La Pausa, Cafe Bar Ischia

Restaurants, z. B. Ottoburg, Stiftskeller, Weißes Rössl, Culinarium, die Wilderin, Goldener Adler

Dienstleister & Handwerkbetriebe, z. B. Schmuckwerkstätte Schipflinger, Schmollgruber Uhren, Stadtapotheke Winkler, Schlüsselzentrale Seidemann

Vollständige Übersicht: www.altstadt-innsbruck.com/inntaler  

Hier ist die Inn-Taler-Gutscheinkarte im Wert von 25 Euro erhältlich:

SPAR Gumppstraße 25

SPAR Innrain 36b

SPAR Innrain 100

SPAR Leopoldstraße 28

SPAR Radetzkystraße 29

SPAR Unibrücke, Höttinger Au 26

SPAR Museumstraße 16

SPAR Klinik, Anichstraße 35

SPAR Fürstenweg 42

SPAR Maria-Theresienstraße, Marktgraben 16

SPAR Andreas-Hofer-Straße 44

EUROSPAR Technikerstraße 5

EUROSPAR Rennweg, Karl-Schönherr-Straße 7-9

EUROSPAR Langer Weg 15

INTERSPAR im DEZ, Amraser Seestraße 56a

INTERSPAR im SILLPARK, Museumstraße 38

INTERSPAR Neu-Rum bei Innsbruck, Serlesstraße 11

BTV-Stadtforum, Gilmstraße 1

Innsbruck Information, Burggraben 3

Bloder Lifestyle & Manufaktur, Herzog-Friedrich-Straße 3

Unter dem Motto ?Digitalisierung braucht Expertise? bündelt duftner.digital die Unternehmen der Gruppe unter einem Dach. duftner.digital bietet Unternehmen ein digitales Mindset mit Komplett-Lösungen für Geschäftspartner, für Mitarbeiter und für Kunden. Herzstück sind inhouse entwickelte Technologien, zum Beispiel eine Wissens-App. duftner.digital ist für Unternehmen in ganz Europa aktiv, vom KMU bis hin zum internationalen Konzern. Die Expert*innen bei duftner.digital entwickeln Lösungen aus einem Guss und begleiten Veränderungsprozesse von den ersten strategischen Überlegungen bis hin zur Umsetzung inklusive Nachbereitung. Zu duftner.digital zählen das Personalberatungs- und Personalmanagementunternehmen Duftner & Partner (gegründet 1997), die Software-Fullservice-Agentur M-Pulso (gegründet 2009) und das auf Lern- und Wissensmanagement spezialisierte Institute of Microtraining (gegründet 2010). Die duftner.digital Gruppe hat ihren Europasitz im Zentrum von Innsbruck/Österreich und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter*innen. Alle Infos: www.duftner.digital

Posted by on 23. März 2021. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis