Startseite » Management » Secure-Messaging: Infobip erwirbt SMS-Firewall-Unternehmen Anam

Secure-Messaging: Infobip erwirbt SMS-Firewall-Unternehmen Anam

Vodnjan, Kroatien und Dublin, Irland – 6. Mai 2021. Die Infobip Group, global tätiger Anbieter einer Cloud-Kommunikationsplattform für Unternehmen und führender Anbieter von Telekommunikationslösungen, gibt heute die Übernahme des führenden SMS-Firewall-Service-Anbieters Anam bekannt. Durch die Kombination der Stärken in den Bereichen Messaging-Sicherheit und Monetarisierung entsteht ein außergewöhnliches Service-Portfolio, von dem Betreiber und Teilnehmer gleichermaßen profitieren.

Mit Anam im Infobip-Geschäftsbereich „Strategic Operator Partnerships“ profitieren die Kunden beider Unternehmen von einem besseren Gesamtangebot, das ein rund um die Uhr erreichbares Networks Operations Centre (NOC), Support vor Ort, erweiterte Analysen und Berichte umfasst. Dazu kommt eine größere Skalierbarkeit durch die globale Präsenz von Infobip und direkte Beziehungen zu über 650 Carriern in der ganzen Welt. Die Unternehmen werden nun in der Lage sein, technische Lösungen für zusammen weltweit mehr als 700 MNOs, die zusammen 64% der weltweiten Mobilfunkkunden erreichen, anzubieten. Infobip verarbeitet monatlich mehr als 14 Milliarden Kundeninteraktionen über alle Kommunikationskanäle in mehr als 190 Ländern rund um den Globus.

Kunden werden von einem umfassenderen Angebot, einer breiteren Produktpalette und einer tiefergehenden kombinierten Lösung für ein außergewöhnliches Anwendererlebnis sowie einer verbesserten A2P-Monetarisierung profitieren. Gemeinsam sichern die kombinierten Assets von Anam und Infobip die beste heute verfügbare Supply Chain für A2P-SMS weltweit. Zum breiteren kombinierten Produktangebot gehören SMS-Firewalls, RCS & SMS, Sprach-, Unternehmenslösungen, SMSC, Authentifizierung und Verifizierung (über die Mobile Identity-Linie von Infobip), um Betreibern und Unternehmenskunden neue Wert- und Umsatzquellen zu erschließen. Beide Unternehmen sind in den ROCCO-Benchmarking-Berichten zu A2P-SMS-Firewall-Anbietern stets als Tier-1 gelistet und sind Gewinner des Juniper Future Digital Award in ihren jeweiligen Bereichen, so dass sie sich hervorragend ergänzen. Anam ist außerdem eines der wenigen Unternehmen, das sowohl nach ISO 27001 als auch nach ISO 20000 zertifiziert ist – Best-Practice-Standards für Informationssicherheit und IT-Service-Management, die den Betreibern ein erstklassiges Niveau an Servicequalität garantieren. Die kulturellen Werte und Überzeugungen beider Unternehmen stimmen eng überein – sie folgen einem teambasierten Leitbild, das die Beteiligung der Mitarbeiter auf allen Ebenen betont und die Customer Experience und Innovation in den Mittelpunkt stellt.
„Diese spannende Ankündigung bestätigt, wie wichtig Mobile Messaging in der heutigen, ständig wachsenden digitalen Umgebung geworden ist“, betont Darragh Kelly, CEO von Anam. „Die Sicherheit und Integrität der mobilen Netzwerke ist ein wesentlicher Bestandteil des Messaging-Ökosystems. Damit die Branche weiter wachsen kann, muss der Messaging-Kanal frei von Spam und Betrug sein, Mobilfunkbetreiber, Unternehmen und Teilnehmer müssen geschützt sein. Diese Übernahme bringt zwei hervorragende Messaging-Unternehmen zusammen, um dies zu gewährleisten. Die Kombination der Produkte beider Unternehmen macht das gemeinsame Angebot zu einem seltenen und außergewöhnlichen Angebot für Mobilfunkbetreiber. Wir freuen uns, bei Infobip dabei zu sein, unsere Wachstumsgeschichte fortzusetzen und unseren Kunden einen noch größeren Mehrwert zu bieten.“

„Ich freue mich sehr, dass Anam sich entschieden hat, in dieser wichtigen Phase für A2P-Messaging zu Infobip zu kommen“, erklärt Silvio Kutić, Gründer und CEO der Infobip Group. „Das vergangene Jahr war geprägt von den Auswirkungen der Pandemie auf viele Betreiber, die weltweit ein hohes Messaging-Aufkommen zu verzeichnen hatten, da Unternehmen fast über Nacht auf ein digitales Modell umgestellt haben. Noch nie war A2P für diese Gruppe so wichtig. Gemeinsam mit Anam werden wir die Netzbetreiber noch mehr unterstützen, um sicheres Messaging zu gewährleisten und ihnen zu helfen, größeren Mehrwert für ihre Branche und die Endkunden zu schaffen. Ich freue mich auf den gemeinsamen zukünftigen Erfolg.“

Die Transaktion wurde begleitet von Morrison & Foerster, Ernst & Young, Deloitte M&A & Tax Teams Ireland und Eversheds Ireland. Der nicht genannte Kaufpreis setzt sich aus Barmitteln und Beteiligungen an Infobip zusammen.

Posted by on 6. Mai 2021. Filed under Management. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis