Startseite » Allgemein » Eine Datenbank macht Schule

Eine Datenbank macht Schule

Die International Baccalaureate Organization ist eine Stiftung Schweizer Rechts mit Hauptsitz in Genf und bietet bereits seit 1968 einen international anerkannten Schulabschluss an: das International Baccalaureate (IB). An dem vierstufigen Lehrprogramm können Schüler im Alter von 3 bis 19 Jahren teilnehmen – an über 5.000 Schulen in mehr als 150 Ländern weltweit. Die jeweiligen Lehrkräfte und Koordinatoren erhalten die Leitlinien zu Lehrplänen oder Klausuren direkt von der International Baccalaureate Organization, sie werden in Englisch, Spanisch und Französisch angeboten sowie bei Bedarf in bis zu 30 weiteren Sprachen. Bis vor einigen Jahren waren diese Daten auf mehrere, unterschiedlich arbeitende Plattformen verteilt – eine unübersichtliche und bisweilen etwas umständliche Lösung. Daher beschloss die International Baccalaureate Organization, diese alten Systeme durch eine einheitliche Publikationsplattform im Internet zu ersetzen: das Programme Resource Centre (PRC). Das PRC entstand in Zusammenarbeit mit dem Büro der International Baccalaureate Organization in Den Haag und ging im Jahr 2017 online. Seitdem ist es für alle Schulen über das Internet zugänglich, die nach den IB-Richtlinien arbeiten und den internationalen Schulabschluss anbieten.

Von unübersichtlich zu einfach
Das PRC basiert auf der Datenbank eXist-db und dem TEI Publisher, beides von eXist Solutions GmbH initiierte Open-Source-Produkte, die aktiv weiterentwickelt werden. Gemeinsam mit der Werum Software & Systems AG aus dem norddeutschen Lüneburg passte eXist Solutions das Publishing-System maßgeschneidert den Bedürfnissen und Wünschen der International Baccalaureate Organization an. Die beiden Unternehmen waren für die serverseitige Anwendung und die Implementierung der Benutzeroberflächen verantwortlich, passten das Backend an und übernahmen verschiedene Programmieraufgaben. Das PRC fasst nun die Funktionalitäten der alten Systeme zusammen und erweitert diese um eine zentralisierte Publikationskomponente für Informationen und Dokumente – also etwa Lehrpläne, Prüfungsordnungen, Schulungsunterlagen oder Termine und Bekanntmachungen. Die Dokumente werden jeweils in Englisch, Französisch und Spanisch angeboten sowie bei Bedarf in bis zu 30 weiteren Sprachen.

Auch technisch von Vorteil
Auch auf technischer Ebene ist mit der Einführung von PRC vieles einfacher geworden: Die Wartung der Plattform sowie das Bereitstellen und Aktualisieren von Inhalten können nun durch die International Baccalaureate Organization selbst durchgeführt werden. Zudem gibt es eine einheitliche Workflow-Unterstützung für die Bereitstellung neuer Inhalte sowie mit der Integration des TEI Publishers eine weitere Erleichterung beim Einstellen neuer Inhalte: Er transformiert unterschiedliche Quellformate wie etwa Word oder XML in verschiedene Zielformate wie HTML und PDF, auf deren Basis die Inhalte für die Online-Plattform publiziert werden. Außerdem gibt es nun eine Volltextsuche über alle bereitgestellten Inhalte und das Importieren, Publizieren und Rendern von Dokumenten mit komplexen Inhalten wie etwa Videos oder Audiodateien ist deutlich vereinfacht. Basierend auf Terminen ist mit PRC auch ein automatisches Generieren von Kalendern möglich. Der Service-Vertrag umfasst auch die kontinuierliche Weiterentwicklung des PRC. Das nächste Mal wird es noch dieses Jahr eine neue Version mit verbesserten Funktionen geben – und Werum ist an der Seite von eXist Solutions wieder fest als Implementierungspartner vorgesehen.

Übertragbar auf andere Schul- und Weiterbildungsangebote
Das Publishing-System PRC kann in vielen Bildungsbereichen eingesetzt werden – in Schulen ebenso wie in der Erwachsenenbildung oder der betrieblichen Weiterbildung von Unternehmen. Zudem hat die Corona-Pandemie einmal mehr gezeigt, dass der klassische Präsenzunterricht zukünftig noch mehr durch Online-Angebote unterstützt werden muss. Auch dabei bietet sich eine zentrale Datenbank an, in der die jeweiligen Organisationen und Lehrkräfte Dokumente und Informationen ablegen und austauschen können – oder auch eine Datenbank, in der die Schüler selbst Lehrinhalte, Arbeitsblätter und Klausuren einsehen und herunterladen können. Die International Baccalaureate Organization ist sehr zufrieden mit der neuen Lösung: „Dank der erstellten Software sind unsere Editoren nun in der Lage, zeitnah, eigenständig und zuverlässig Informationen und Dokumente passgenau an alle 5.000 IB-Schulen weltweit auszuliefern“ sagt Michael Sprong, Senior Manager im Bereich Produktentwicklung/Management im IB Global Center, The Hague (Niederlande) der Genfer Organisation.

Posted by on 17. Juni 2021. Filed under Allgemein,Software,Webentwicklung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis