Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Von Trill Impact beratene Fonds erwerben Mehrheitsbeteiligungen an i-SOLUTIONS und Meona mit dem Ziel, die beiden Unternehmen zusammenzuführen

Von Trill Impact beratene Fonds erwerben Mehrheitsbeteiligungen an i-SOLUTIONS und Meona mit dem Ziel, die beiden Unternehmen zusammenzuführen

i-SOLUTIONS ist ein langjähriger Anbieter im Healthcare-IT Markt hochzuverlässiger Lösungen im Patientenmanagement und der Abrechnung in Krankenhäusern, Laboren und Radiologiepraxen. Trill Impact hat die Mehrheit der Anteile an i-SOLUTIONS von einem deutschen Family Office und einer überregionalen Radiologiekette erworben. Der Kaufpreis unterliegt der Vertraulichkeit. Die Transaktion bedarf der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Zeitgleich haben von Trill Impact beratene Fonds auch die Mehrheit der Anteile an der Meona Gruppe mit ihrer belgischen Tochter E.care von der Beteiligungsgesellschaft Emeram Capital Partners übernommen. Die Meona Gruppe ist ein Anbieter zukunftsweisender Softwarelösungen, die alle Arbeitsabläufe und Anforderungen des modernen Klinkalltags zuverlässig unterstützen.

Geplante Zusammenführung von i-SOLUTIONS und Meona als starkes Signal in den Healthcare-IT Markt

Gemeinsam mit Trill Impact plant i-SOLUTIONS ihren Zusammenschluss mit der Meona Gruppe. Dieser soll nach Erhalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe zeitnah abgeschlossen werden.

Joachim Schweizer und Dr. Wolrad Rube, Geschäftsführer der i-SOLUTIONS: ?Die Produkte von Meona und i-SOLUTIONS decken gemeinsam nahezu alle Fördertatbestände des Krankenhauszukunftsgesetzes ab. Unsere Kunden erhalten nun die gesamte Bandbreite von führenden Lösungen aus einer Hand.?

PD Dr. med. Tobias Schäfer, CEO der Meona Gruppe: ?Mit Trill Impact haben wir gemeinsam einen Investor gefunden, der unsere Vision teilt. Nun wollen wir unsere Innovationskraft mit der Erfahrung und Produktbreite von i-SOLUTIONS verbinden. Damit werden wir zum marktführenden Software-Anbieter im Gesundheitswesen. Wir sind uns sicher, dass insbesondere unsere Kunden von dieser Verbindung enorm profitieren werden.? Dr. Matthias Wuttke, Meona CTO, ergänzt: ?Die Durchgängigkeit der Patientenbehandlung wird mit einer solchen Kombination eine neue Qualität erreichen?.

Trill Impact wird die ambitionierten unternehmerischen und gesellschaftlichen Zielen unterstützen.

i-SOLUTIONS und Meona leisten durch ihre Softwarelösungen einen großen Beitrag zur Verbesserung der Patientenversorgung sowie der Qualität und Effizienz des Gesundheitssystems. Dies steht im Einklang mit SDG 3 ?Gute Gesundheit und Wohlbefinden? und SDG 9 ?Industrie, Innovation und Infrastruktur?.

Über die Meona Group GmbH

Die Meona GmbH wurde 2008 von PD Dr. Tobias Schäfer und Dr. Matthias Wuttke in Freiburg gegründet. Gemeinsam mit Ärzten, Pflegefachkräften, Apothekern und weiteren Experten aus dem Gesundheitswesen haben sie die gleichnamige Software konzipiert, die Anforderungen des modernen Klinikalltags realisiert. Die Software zeichnet sich durch flexible und einfache Handhabung aus und stellt alle wichtigen Parameter in übersichtlicher Form bereit. Zum Produktportfolio gehört unteranderem eine spezialisierte Lösung für die Notaufnahme, eine umfassende Software für die Zytostatikaproduktion und eine intelligente Taxierungslösung für Rezepte.

Meona leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsverbesserung im Gesundheitswesen: Die Software schafft mehr Sicherheit und Zeit für Patienten, sorgt für reibungslose, vollständig digitale Abläufe ohne Medienbrüche und garantiert so eine kosteneffiziente Behandlung. Das Unternehmen ist 2017 unter Führung von EMERAM als Zusammenschluss der Healthcare-IT-Unternehmen Meona GmbH und E.care BVBA entstanden und wurde 2019 um die Dr. Heni Software GmbH & Co. KG erweitert. Weitere Informationen unter www.meona.de

Die E.care bvba mit Sitz im belgischen Turnhout bietet gleichnamige Software-Lösungen zur Optimierung von Behandlungsprozessen in Krankenhäusern und dort vor allem in der Notaufnahme und im Operationssaal an. Weitere Informationen unter www.ecare.be

Über Trill Impact

Trill Impact als Beteiligungsunternehmen unterstützt Unternehmen im Nordeuropäischen Raum, die gesellschaftliche Herausforderungen im Einklang mit den UN Zielen zur Nachhaltigen Entwicklung (SDGs, Sustainable Development Goals) adressieren. www.trillimpact.com 

Die i-SOLUTIONS Health GmbH betreut mit Ihren Tochterunternehmen i-SOLUTIONS Radiologieinfomationsysteme GmbH und DATAPEC GmbH mit 240 Mitarbeitern in Deutschland und mehr als 50 Jahren Erfahrung im Gesundheitssektor rund 880 Installationen in Europa. Mit ganzheitlichen IT-Konzepten aus Beratung, Software und Service für Klinik, Labor und Radiologie bietet die Unternehmensgruppe ihren Kunden auf der Basis kommunikationsstarker Softwarelösungen ein Rundum-Sorglos-Paket aus der Hand eines Mittelständlers. i-SOLUTIONS zeichnet sich aus durch intensive, langjährige Kundenbeziehungen sowie ein nahezu einmalig breitgefächertes Produkt-Portfolio. Kunden schätzen die Zuverlässigkeit der Abrechnungslösungen sowie der termintreuen Abbildung gesetzlicher Anforderungen. i-SOLUTIONS verfügt darüber hinaus mit BusinessCentre über ein leistungsstarkes, schlankes ERP-System für Gesundheitseinrichtungen. www.i-solutions.de

Posted by on 23. Juni 2021. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis