Startseite » Computer & Technik » Allgemeines & Information » SGET präsentiert neuen Vorsitzenden und setzt die Segel für ein neues Jahrzehnt

SGET präsentiert neuen Vorsitzenden und setzt die Segel für ein neues Jahrzehnt

Im Zuge der Jahreshauptversammlung der Standardization Group for Embedded Technologies e.V. (SGET), einer internationalen gemeinnützigen Vereinigung von Unternehmen und Organisationen, die gemeinsam unabhängige Spezifikationen für eingebettete Computertechnologie entwickeln, wurde am 08. Juni die alle drei Jahre stattfindende Vorstandswahl abgehalten. Die Vereinigung wählte einen neuen Vorsitzenden und bestätigte vier Vorstandsmitglieder in ihrem Amt. Der neue Vorstand wird den Verein bis 2024 und damit in seine zweite Dekade führen.

In den nächsten drei Jahren werden die folgenden Mitglieder die Interessen der Mitglieder vertreten: Ansgar Hein (unabhängig) als Vorsitzender, Christian Eder (congatec) als erster stellvertretender Vorsitzender, Martin Unverdorben (Kontron) als zweiter stellvertretender Vorsitzender, Martin Steger (iesy) als Schatzmeister, Mark Swiecicki (Waypoint Projects) als Schriftführer. Eilyn Kadow (unabhängig) wurde in ihrem Amt als SGET-Revisorin bestätigt.

„Ich fühle mich geehrt, die Möglichkeit zu haben, im Vorstand mit solch herausragenden Experten zusammenzuarbeiten und die Interessen aller SGET-Mitglieder zu vertreten“, sagte Ansgar Hein, neu ernannter Vorsitzender der SGET. „Der gesamte Vorstand bedankt sich bei Wolfgang Eisenbarth für sein außerordentliches Engagement. Er hat sein Amt als Vorsitzender im Jahr 2020 aus persönlichen Gründen niedergelegt. Während seiner Amtszeit hat er die SGET mit seiner Arbeit verändert und für die Zukunft aufgestellt. “

Mit insgesamt fünf Arbeitsgruppen aus den Bereichen Hardware und Software bietet die SGET derzeit ein interessantes Portfolio an offenen Standards für Embedded Technologien. Neben erfolgreich am Markt etablierten Standards wie Qseven und SMARC konzentriert sich die SGET auf OSM, einen neuartigen Standard für das vollautomatische Bestücken, Auflöten und Testen von Computermodulen. „Mit der Veröffentlichung der Spezifikation für Open Standard Modules (OSM) im Dezember 2020 haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die ersten OSM-Boards sind bereits in der Entwicklung. Zudem konnten wir mit der OSM-Arbeitsgruppe neue Mitglieder gewinnen“, fasst Ansgar Hein zusammen und ergänzt: „Das beweist erneut, dass wir für Innovation und Praxisnähe mit unseren Mitgliedern stehen, fernab von Bürokratie.“

Posted by on 12. Juli 2021. Filed under Allgemeines & Information. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis