Startseite » Business & Software » Innovation » Digital einfach – Green-IT aus dem Schwarzwald

Digital einfach – Green-IT aus dem Schwarzwald

Es kommt bekanntlich immer darauf an, was Mensch aus einer Situation macht. So stoßen Widrigkeiten manch einen doch in die bessere Richtung. So ging es der zum 1.März 2021 neu gegründet INDIKON GmbH, als sie Dienstwagen für ihre noch kleine Belegschaft leasen wollte. Ernüchterung trat ein: Start-Ups bekommen im ersten Jahr keine Leasing-Verträge. Die im ersten Moment aus der Not geborene Idee „Ok, dann kaufen wir halt Gebrauchtwagen“ hat dem Nachhaltigkeitsgedanken der INDIKON GmbH charmant Nachdruck verliehen. Tatsächlich ist ein Gebrauchtwagen häufig umweltschonender als Neufahrzeuge. Die indirekte Umweltbilanz, die sich nicht nur an “besseren Abgaswerten” orientiert, sondern auch den Bedarf der Neuproduktion an Energie und Rohstoffen berücksichtigt, fällt oft für den Gebrauchtwagen positiver aus.

Die INDIKON GmbH hat sich aber insgesamt der Nachhaltigkeit verschrieben. Der Name des Lahrer Start-Ups steht für Individuelles?Digitalisierungs-Konzept und einer der Grundpfeiler des INDIKON-Konzepts ist – neben der Einfachheit und Praktikabilität der Lösungen – die Ressourceneffizienz. Das Unternehmen bietet höchst innovative sowie individualisierte Digitalisierungslösungen für Schulen, Betriebe und Verwaltungen. Dabei ist nicht nur der umweltbewusste Umgang mit den bereits vorhandenen Ressourcen eine Besonderheit, sondern auch der – gegenüber konventionellen Digitalisierungslösungen – stets geringere Energieverbrauch der INDIKON-Lösungen. Neuanschaffungen müssen nicht immer sein, da auch ältere Geräte mit dem INDIKON-Konzept genutzt werden können, sofern sie Windows 10 fähig sind. Bei der INDICloud reicht es sogar, dass ein Gerät internetfähig ist. Vom Smartphone bis zum Smart-TV, so lautet das INDIKON-Versprechen. Die Lebensdauer der Geräte wird verlängert und dem Elektrohaufen den Kampf angesagt!

Ein enormes Energieeinsparpotenzial bieten zudem weitere Komponenten des INDIKON-Konzepts: in Umgebungen mit einer schwachen Infrastruktur (z.B. schlechtes oder kein Internet) erschafft die INDIKON GmbH durch eine Mini-Server-Lösung (NAS-System, kompakt und nahezu lautlos) mit geringem Bandbreitenbedarf ein stabiles und zuverlässiges Netzwerk. Adieu hoher Stromverbrauch, Serverraum mit Serverschrank, Lüftung, großes Notfallstrom-Aggregat (USV), spezielles Brandschutzkonzept etc. Bei konventionellen Serverlösungen laufen diese Geräte häufig permanent, selbst wenn der Kunde nur zeitweise die volle Auslastung benötigt. Bei der INDICloud werden die Nachhaltigkeitsvorteile gegenüber klassischen Terminalserver-Lösungen nochmals deutlicher: Hier können Kunden eine frei wählbare Menge an virtuellen Desktops buchen und jederzeit – on demand – flexibel anpassen. Damit sind die Zeiten passé als enorme Kapazitäten bei Terminalservern vorgehalten werden mussten, um bei Bedarf den Zugriff der Belegschaft aus dem Homeoffice zu ermöglichen. Diese Geräte haben einen enormen Stromverbrauch: ein Server für ca. 50 Remotearbeitsplätze benötigt ca. 3000 kW/h. Für 250 Mitarbeitende werden – um für eventuelle Teammeetings gerüstet zu sein – fünf Server mit 15.000 kW/h. Und das Tag und Nacht. Dies bleibt dank der INDICloud dem Kunden und der Umwelt erspart.

Es ist also einiges „grün“ an der Seele der INDIKON GmbH. Kunden erhalten damit nicht nur eine auf sie zugeschnittene Digitalisierungslösung mit ausgezeichneter Performance. Durch ein ausgeklügeltes Konzept sowie einen konsequent effizienten Ressourceneinsatz sorgt eine individuelle INDIKON-Lösung für eine positive ökologische und ökonomische Bilanz.

Posted by on 18. August 2021. Filed under Innovation. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis