Startseite » Business & Software » New Media & Software » Rechenzentrum Winterthur stellt Tätigkeit ein

Rechenzentrum Winterthur stellt Tätigkeit ein

Die Rechenzentrum Winterthur plante für 2021 mit einem Partnerunternehmen die Errichtung eines Hochsicherheitsrechenzentrums für Cloud-Services. Die Rechenzentrum Winterthur hatte sich für die Errichtung von zwei Hochsicherheitsrechenzentren (eines in Winterthur, sowie ein weiteres im Kanton St. Gallen) hatte das Unternehmen mehr als 20 Millionen Franken Investitionskapital von Investoren gesichert. Die zwei Rechenzentren mit jeweils mehreren tausend Quadratmetern Fläche hätten am Standort Winterthur und in St. Gallen nach Angaben des Unternehmens je 40 neue Vollzeit-Arbeitsplätze im Bereich IT, kaufmännische Mitarbeiter, Techniker und Sicherheitsmitarbeiter geschaffen. Das Unternehmen versuchte seit 2018 die notwendigen Bewilligungen zu beschaffen. „Es ist nicht gelungen mit dem Statthalteramt Winterthur eine Gesprächsbasis herzustellen“ meinte der frühere Geschäftsführer. Dem Unternehmen werden notwendige Bewilligungen für den Betrieb des Hochsicherheitsrechenzentrums in Winterthur verweigert. Mit den Investoren habe man sich nun geeinigt, die Rechenzentren stattdessen in Ostdeutschland zu errichten. „Der Entscheid die Rechenzentren statt in der Schweiz nun in Ostdeutschland zu bauen musste mit den potentiellen Mietern noch abgeklärt werden, da bereits Abnahmeverpflichtungen abgeschlossen waren. Unser Rechenzentrum in Winterthur wäre dadurch ab Start bereits zu mehr als 70 % ausgelastet gewesen.“ teilte der ehemalige Geschäftsführer in einem Interview mit.

Alle Tätigkeiten in der Schweiz werden eingestellt und die bereits errichtete Technik vollständig nach Deutschland umgezogen. Die Verträge mit freiberuflichen Mitarbeitern waren bereits Ende 2020 eingestellt worden.

Auf die Frage ob in Deutschland das Unternehmen dann unter dem gleichen Firmennamen tätig sein werde, sagte der ehemalige Geschäftsführer: „Dazu kann ich derzeit keine defintive Aussage machen. Persönlich sehe ich keinen Sinn in der Verwendung eines Firmennamens mit der Bezeichnung Winterthur, wenn sich das Rechenzentrum dann künftig nicht in Winterthur sondern in Ostdeutschland befindet.“.

Posted by on 6. September 2021. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis