Startseite » Allgemein » Siemens Networks beschleunigt Softwareentwicklung mit Quellcodeanalysetechnik Coverity Prevent

Siemens Networks beschleunigt Softwareentwicklung mit Quellcodeanalysetechnik Coverity Prevent

SAN FRANCISCO und Embedded World, Nürnberg, 13. Februar 2007 – Coverity, Inc., Entwickler der führenden skalierbaren Lösung für die Quellcodeanalyse, gab heute bekannt, dass die Siemens Networks GmbH & Co KG mit Hilfe von Coverity Prevent kritische Softwaredefekte ermittelt und die Unterhaltungskosten für seine Netzwerkprodukte senkt. Die Siemens Networks GmbH & Co KG nutzt Coverity Prevent bei der Entwicklung ihrer NGTA-Plattform (Next Generation Telecommunication Architecture), die als Basis für die TK-Netzelemente der Zukunft dienen wird.

„Im Rahmen einer umfangreichen Analyse vieler verfügbarer statischer Analysetools ermittelten wir, dass Coverity dank seiner führenden Technologie, die hoch entwickelte Analysefunktionen mit einfacher Konfigurierbarkeit vereint, uns die größten Vorteile bietet“, so Robert Hoffman, Leiter der Softwareentwicklung für die NGTA-Plattform C bei der Siemens Networks GmbH & Co KG. „Das Auffinden kritischer Defekte durch Coverity erfolgt so, dass unsere Entwickler schnell das Problem erkennen und den betreffenden Defekt wirksam beseitigen können. Die niedrige Quote an falsch positiven Ergebnissen bei Coverity war ein weiterer wichtiger Faktor bei unseren Auswahlkriterien. Wir wollten schließlich kein Tool einführen, das bei unseren verteilt arbeitenden multinationalen Entwicklerteams, die bei einem Projekt dieser Größe kooperieren, Frustrationen auslöst.“

Entscheidende Vorteile für die Siemens Networks GmbH & Co KG:

• schnelleres Auffinden und Beheben von Softwaredefekten
• geringere Anzahl von Software-Patches pro Jahr
• schnellere Auslieferung einer hochkomplexen TK-Softwareplattform

Die Siemens Networks GmbH & Co KG band Coverity Prevent reibungslos und mit minimalem Konfigurationsaufwand in die vorhandene Entwicklungsumgebung für die NGTA-Plattform ein. Die schnelle Bereitstellung schlug sich sofort in einer höheren Produktivität und Produktqualität nieder. Dazu Hoffman weiter: „Der Einsatz der Coverity-Technologie bei der Siemens Networks GmbH & Co KG erweitert unsere Möglichkeiten, stabile Systeme zu liefern.“

Posted by on 13. Februar 2007. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis