Startseite » Allgemein » Softwarefamilie Geqoo schafft Transparenz und senkt Kosten in Logistikprozessen

Softwarefamilie Geqoo schafft Transparenz und senkt Kosten in Logistikprozessen

ubigrate, der Software-Spezialist für Business Activity Monitoring (BAM) in Produktion und Logistik, präsentiert auf der 3. easyFairs® LOGISTIK 2011 seine Standardlösung Geqoo, die speziell auf die Bedürfnisse von mittelständischen Unternehmen in Produktion und Logistik zugeschnitten ist. Die Produkte erfassen exakt und automatisch Prozess-informationen in Echtzeit und werten diese aus. Damit schaffen sie mehr Transparenz, senken dauerhaft die Kosten und tragen zu einer Verringerung des Energieverbrauchs sowie der Schadstoffemission bei.
Produktfamilie Geqoo definiert neuen Qualitätsstandard für mehr Prozesstransparenz in Produktion und Logistik
Zur Geqoo-Produktfamilie (www.geqoo.de) gehören aktuell die Kühlkettenüberwachung Geqoo CoolChain sowie die Behältermanagementlösung Geqoo Boxes. Beide Angebote umfassen auf Webtechnologien basierende Standardprodukte, die vom Kunden sofort in der internen und externen Logistik einsetzbar sind. Der hohe Standardisierungsgrad der Geqoo-Produkte vermeidet langwierige und schwer kalkulierbare Entwicklungen individueller Insellösungen. Außerdem können die Lösungen inklusive der benötigten Hardware zur Miete ohne Investitionsrisiko eingesetzt werden. Abgerechnet wird über ein Monatsentgelt, dessen Höhe sich nach dem in der Praxis genutzten Funktionsumfang richtet. Damit sind Geqoo-Produkte vom ersten Tag an wirtschaftlich.
Die Lösung gegen partielle Blindheit
Geqoo CoolChain überwacht den gesamten Lauf temperaturlabiler Waren, egal ob im Kühllager beim Produzenten, im Spezial-LKW der Spedition oder an der Laderampe beim Empfänger. Damit können Kühlketten zuverlässig und in ihrer Gesamtheit überwacht werden. Herkömmliche Stichprobenmessungen gehören der Vergangenheit an. „Bisher werden die Abschnitte der Kühlkette mit Sensoren in Lagern und auf LKWs kontrolliert. Das schafft punktuell Vertrauen, bietet aber keinen durchgehenden Nachweis für die Einhaltung von Kühlvorschriften“, erklärt Dr. Jürgen Anke, Geschäftsführer der ubigrate GmbH. Besonders bei temperaturgeführten Waren wie teuren Medikamenten und Lebensmitteln, aber auch bei Farben und Leimen ist es dringend notwendig, Sicherheit darüber zu haben, dass die Kühlkette während des Transports ständig geschlossen war. Einige Produkte sind bereits bei kurzen Temperaturschwankungen nicht mehr verwendbar und müssen kostenintensiv entsorgt werden.
Eingesetzt werden Datenlogger, die die Temperatur in der Versandeinheit lückenlos protokollieren. Unter Verwendung mobiler bzw. stationärer Geqoo-Terminals an verschiedenen Wegpunkten des Transports, zum Beispiel an Beginn und Ende sowie an Umschlagpunkten, wird der Zugriff auf die Temperatur-Zeit-Verläufe möglich. Ist der Datenlogger mit RFID-Technik ausgestattet, wird dieser am Geqoo-Terminal berührungslos ausgelesen – auch während des Transports und ohne die Transportbehälter zu öffnen. Selbst der Einsatz von Datenloggern, die andere Messgrößen wie Feuchtigkeit, Erschütterungen oder Druck erfassen, ist ohne Probleme möglich.
Für die vorgeschriebene Dokumentation werden die Messwerte dauerhaft gespeichert. Die notwendigen Belege erzeugt Geqoo CoolChain per Knopfdruck.
„Die Terminals signalisieren bei jedem Lesen an einem Umschlagpunkt: Diese Ware wurde bisher tadellos gekühlt und kann weiterverwendet werden. So weiß man schon während des Zulaufs, ob die Lieferungen einwandfrei sind. Das gibt Gewissheit, spart Zeit und garantiert eine gleichbleibende Produktqualität“, so Dr. Mario Neugebauer, Leiter Professional Services bei ubigrate. Wichtiger Bestandteil von Geqoo CoolChain ist das eigens entwickelte Webportal. Damit haben alle Beteiligten ständig einen Einblick in den aktuellen Transportverlauf und können schnell auf etwaige Temperaturschwankungen reagieren. Außerdem ist die Anbindung an ein Warenwirtschaftsprogramm problemlos möglich.
Ähnliches Prinzip – Geqoo Boxes schafft höhere Transparenz im Behältermanagement
In der Fertigungs- und Prozessindustrie spielen Behälter eine Schlüsselrolle. Sie sichern in der innerbetrieblichen Logistik die Verfügbarkeit für unterschiedliche Produktionsschritte. Diese Behälter beinhalten verschiedene Produktionsteile oder Zutaten für Rezepturen und müssen vor dem erneuten Einsatz gereinigt werden. Geqoo Boxes erfasst sowohl interne als auch externe Behälterbewegungen. Auch beim Verleih von Behältern registriert die Lösung, welche Geschäftspartner einen bestimmen Behälter mit welchem Rückgabedatum erhalten. So lässt sich der Einsatz der Lademittel optimal steuern. Schwund wird reduziert – Forderungen und Verbindlichkeiten für Behälter bleiben im Blick. Eine höhere Transparenz hinsichtlich Bestand und Zustand der Behälter spart Zeit und Geld.
Geqoo Boxes erfasst die Daten mittels stationärer oder mobiler Terminals, die von einer systemunabhängigen Webplattform (Cloud-Service) gespeichert werden. Dabei kann die Lösung Behälter, die mit Barcodes bzw. RFID-Chips ausgestattet sind, automatisch identifizieren. Daneben sind auch Bewegungen von Standardbehältern (z.B. Gitterboxen oder KLT) an den Terminals einfach über den Touchscreen erfassbar.
„Weltweit boomt die Logistikbranche. Wir beobachten seit geraumer Zeit wie Logistikunternehmen nach Möglichkeiten suchen, ihre zum Teil sehr kapitalintensiven Lademittel mehrfach einzusetzen. Wirkliche Effizienz bringen hier aber nur spezielle IT-Lösungen, die den Logistikprozess unterstützen und direkt mit dem unternehmensinternen ERP-System oder dem Lagerverwaltungssystem kommunizieren“, so Dr. Jürgen Anke. Damit lassen sich die Logistikkosten halbieren.
Treffen Sie uns auf der 3. easyFairs® LOGISTIK 2011, vom 26. – 27. Januar 2011 in Hamburg. Wir freuen uns Sie in Halle A3 am Stand D:39 begrüßen zu dürfen.

ubigrate ist Spezialist für Business Activity Monitoring und Technologieführer bei der Integration heterogener Gerätelandschaften in Produktion und Logistik. Die Softwareprodukte erfassen Prozessinformationen in Echtzeit, werten sie aus und schaffen für die Kunden höchste Transparenz in Logistik- und Produktionsprozessen. Das führt zu erheblichen Kosteneinsparungen und reduziert sowohl den Energieverbrauch als auch die Schadstoffemission. Das Angebot umfasst auf Webtechnologien basierende Standardprodukte für Behältermanagement und Kühlkettenüberwachung, die auch On-Demand genutzt werden können. ubigrate entwickelt spezifische Lösungen mit OEM-Partnern, die deren Produktportfolio abrunden. Das Unternehmen ist ein Spin-off von SAP Research Dresden. In den Büros in Dresden, Dortmund und Karlsruhe beschäftigt ubigrate insgesamt 15 Mitarbeiter.

Posted by on 26. Januar 2011. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare zu schreiben Anmelden


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis